Nordwestdach 130° zur Steigerung EV

  • Hallo,


    bin gerade in der Planungsphase, im März soll die Anlage auf dem Dach sein.
    Mein Dach hat eine Ausrichtung -50 SO zu +130NW


    Auf das SO kommt rauf was geht.
    Es geht um das NW-Dach.


    Ist es überhaupt sinnvoll das NW zumindest mit ein paar Modulen zu belegen um damit den EV am Abend zu erhöhen?
    PVGIS sagt mir 655. Aber der berücksichtigt ja nicht den zeitlichen Verlauf.
    Also ich denke mir halt das eine Einspeisung nicht besonders wirtschaftlich ist, aber der Stromverbrauch ist doch gegen Abend höher, wenn die SO-Seite schon im Schatten liegt. Dann müsste mit ein paar Modulen (nicht viel, es geht nur um den EV) auf NW-Seite der EV doch signifikant gesteigert werden können.
    Oder nicht :?:


    Wie ist da eure Meinung?

  • Zitat von pjg

    wenn die SO-Seite schon im Schatten liegt. Dann müsste mit ein paar Modulen (nicht viel, es geht nur um den EV) auf NW-Seite der EV doch signifikant gesteigert werden können.
    Oder nicht :?:


    Wenn Du 5% oder so als viel bezeichnest - o.k. Aber Du kannst ja nur von März bis September mit einigermaßen Ertrag rechnen.
    Für mich wäre das ein No Go - aber Du brauchst ja nur die Module und UK - den WR brauchst deswegen ja nicht größer auszulegen.
    Und den Schattenwurf von umliegenden Gebäuden, Bäumen etc. nicht unterschätzen!!


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Schattenwurf hätte ich da zum Glück nicht und auch nicht aufgrund wachsender Bäume.


    Nur 5%? Das ist wenig.


    Meine Überlegung war: Wenn isch ab ca 15:00 kein Strom mehr erzeuge, da SO im Schatten, habe ich auch keinen EV mehr.
    Mit NW hätte ich ihn aber noch bis die Sonne untergehet. Was im Sommer ja schon mal länger dauert.


    5% ist natürlich nicht viel...

  • [quote='pjg']
    Meine Überlegung war: Wenn isch ab ca 15:00 kein Strom mehr erzeuge, da SO im Schatten, habe ich auch keinen EV mehr.
    Mit NW hätte ich ihn aber noch bis die Sonne untergehet. Was im Sommer ja schon mal länger dauert.
    [\quote]


    Nun, diffuse Strahlung bleibt Dir erhalten. Je nach Anlagengröße kann das im Sommer schon noch 500 W bis 1000 W bei 10 kWp sein. Und im Sommer brauche ich oft erst ab 21 Uhr Strom. Da geht auch mit NW nichts mehr. Es sei denn, DU kochst jeden abend usw.
    Ich kenne natürlich Dein Lastprofil nicht und gehe von meinem Verbrauch aus.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von paulboth

    bin mal gespannt zu welchem ziel ihr kommt
    wie wäre es mit einem Strom speicher??


    gruß


    Perlen vor die Säue geworfen :D - nur, wenn man den Speicher als teures Hobby sieht!


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • warum sollen das perle vor die säue sein
    ich habe selber einen und in der Nacht stellt keine pv Anlage Strom her aber tagsüber genug da finden sich schon ein paar kw zum Speicher. und somit bin ich ziemlich autark. sagen wir mal 70-80% ist realistisch betrachtet


    natürlich dauert das paar Jahre bis sich des ding zahlt aber dann hat man noch mehr Freude daran.

  • Zitat von paulboth

    warum sollen das perle vor die säue sein
    natürlich dauert das paar Jahre bis sich des ding zahlt aber dann hat man noch mehr Freude daran.


    Ja - so ca 20 J - ohne dass was kaputt geht. Alles andere sind Milchmädchenrechnungen. Wir haben das schon an zig Stellen hier im Forum vorgerechnet. Daher der Satz: teures Hobby :D


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V