Einspeiseabrechnung Januar 2016 mit ungewöhnlicher Klausel

  • Hallo Allerseits,
    habe mit der Einspeiseabrechnung Januar 2016 eine ungewöhnliche Klausel erhalten. Zur Info werde ich sie hiermal wortwörtlich wiedergeben:
    "Die Zahlung erfolgt auf Grundlage der uns derzeit vorliegenden Unterlagen und unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung zum KWKG und EEG. Die Schleswig-Holstein Netz AG kann die Zahlung zurückfordern, soweit die eingereichten Unterlagen nicht den Fördervorraussetzungen entsprechen. Dies gilt auch, soweit eine nachträgliche durch die Rechtsprechung erfolgte Auslegung des KWKG bzw. EEG dazu führt, dass die Fördervorraussetzungen nicht mehr vorliegt."
    Das hat bisher noch nie in der Abrechnung gestanden und das macht mir Sorge. Es wäre Klasse wenn mir jemand diese Klausel erklären kann und ob ich bei Bedarf etwas dagegen machen sollte. Vielen Dank im Vorraus.

  • Vielen Dank E! Das gelesene hat mich beruhigt, da meine Anlage ohne Veränderung seit 2004 läuft und auch keine Veränderungen geplant sind, werden wir dort hoffentlich keine Probleme bekommen.
    Viele Grüße