Unterschiedliche Optik gleicher Module?

  • Hallo zusammen,


    ich habe kürzlich eine PV-Anlage auf meinem Dach mit Q Cells Q.PEAK-G3 275 Black Modulen installieren lassen.
    Einige Module "springen optisch aus der Reihe" , siehe Foto. Insbesondere in der unteren Reihe das vierte von links.
    Muss man das so hinnehmen (Stand der Technik) oder sollte ich auf gleichaussehende Module bestehen?
    Die Optik ist mir wichtig, sonst hätte ich ja auch nicht den Aufpreis für schwarze Module gezahlt.
    Die Anlage ist noch nicht am Netz, ist erst nächte Woche Freitag soweit.


    Danke im Voraus für Eure Meinungen :danke:

  • Hast Du schonmal in der Flashliste die Seriennummern verglichen, ob da größere Sprünge sind, die mit den auffälligen Modulen in der Anzahl übereinstimmen könnten?
    In solchen Fällen, wäre es auch gut gewesen, wenn in dem Stringplan die Lage der Seriennummern mit angegeben wäre.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Ich habe ein ganz ähnliches Foto von meinen Modulen am Tag nach der Installation gemacht.Wetter und Blickwinkel waren auch so wie bei dir. Ich weiß nicht woran das lag, aber ein paar Tage (und wohl auch einen Regen) später war nichts mehr davon zu sehen und so ist es bis heute.

  • Zitat von qualiman

    Hast Du schonmal in der Flashliste die Seriennummern verglichen, ob da größere Sprünge sind, die mit den auffälligen Modulen in der Anzahl übereinstimmen könnten?
    In solchen Fällen, wäre es auch gut gewesen, wenn in dem Stringplan die Lage der Seriennummern mit angegeben wäre.


    Danke für die schnelle Rückmeldung, aber sorry, ich verstehe nur Bahnhof ;-) Muss der Installateur mir eine Liste mit den Seriennummern der Module übergeben? Die offizielle Anlagenabnahme ist erst nächste Woche, da kann ich ja nochmal danach fragen.

    WSW Dach 70°: 31x QCells QPeak G3 BLK 275 DN 40°, Fronius Symo 8.2-3-M,
    70% Begrenzung dynamisch

  • Ja, Dein Solarteur sollte mirbringen mindestens:


    1. Flashliste der Module
    2. Stringplan
    3. Protokoll über Messungen von Stringspannungen, Kurzschlußströmen und Isolationsmessung
    4. Inbetriebnahmeprotokoll für den VNB
    5. Dokumentationen zu den WR
    6. Garantiescheine unterschreiben


    Eine Einweisung in die Anlage solltest Du auch bekommen.


    Die Anmeldung an die Bundesnetzagentur nicht vergessen, die muß Du selbst machen.


    Stelle doch noch Deine Anlage zu Kommentierung hier vor.
    a) Dachausrichtung?
    b) Dachneigung?
    c) welchen WR?
    d) welcher Ertrag (kWh/a) wird mit der Anlage erwartet?


    Laß Dir es schriftlich versichern, das der Farbunterschied durch Regen in den nächsten 2 Monaten verschwindet. Abnahme unter Vorbehalt diesbezüglich.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Ok, vielen Dank für die Tipps.
    Die Abnahme und Einweisung erfolgt Ende nächster Woche, mal sehen was der Solarteur an Unterlagen mitbringt...
    Ansonsten habe ich ja Deine Checkliste was da sein sollte...

    WSW Dach 70°: 31x QCells QPeak G3 BLK 275 DN 40°, Fronius Symo 8.2-3-M,
    70% Begrenzung dynamisch