Antireflexbeschichtung Modulglas, wie gut?

  • Hoi!
    Einige Solarmodulhersteller geben i Ihren Datenblättern an, dass das Modulglas eine Antireflexbeschichtung hat.
    In vielen Datenblättern über Solarmodulen wird einfach nur angegeben, dass es eisenarmes Glas ist. Manchmal wird angegeben Solarglas ESG. Manchmal fehlt die Glasstärke.
    In gewissen Solarmoduldatenblättern wird das Modulglas überhaupt nicht erwähnt. (Das Modulglas fehlt ganz?)


    Nun, macht eine Antireflexbeschichtung von Modulglas viel aus?
    Ausgedruck in Ertragsverlust(% von kWh) im Jahr?
    Vielleicht macht es nur wenig aus?
    Ich spreche nur von Antireflexbeschichtung, ob sie viel oder wenig ausmacht.
    (Das Modulglas selbst ist klar sehr wichtig, aber ist an anderes Thema).


    Kennt jemand das Solarmodul Onyxium 320? Anscheinend 72-zellig.


    Freundliche Grüsse

  • Moin Haralt,


    noch nie davon gehört.
    Die Antireflexbeschichtung benutzt man auch um höhere Leistungsklassen zu erreichen. Ein Modul ohne Antireflexbeschichtung hat meist 5Wp weniger als ein Modul mit.


    Mahlzeit

  • das kommt aus Schweden, wird aus den nicht so leistungsstarken Zellen nach hergestellt.
    ist 2m lang. Solarworld hat auch so eins. LG hat ein 320wp modul oder panasonic mit besserem Wirkungsgrad

  • Hoi!


    BodenseeSpezi,
    Wenn Solarmodule in der Fabrik, bevor der Auslieferung,
    die Leistungsstärke(Wp) gemessen werden soll,
    geschieht dies mittels eines Bliztlichts.
    Hat ein Modul Antireflexbeschichtung auf dem Glas,
    klar erreicht es dann höhere Wp,
    sonst würde die Fabrik wohl Geld für die (wohl teure) Antireflexbeschichtung nicht ausgeben.
    Bei dieser sogennanten Flash, ist aber die Anstrahlungswinkel 0 grad,
    was man selten auf die Solarmodulen auf dem Dach hat,
    sondern die Anstrahlungswinkel ist viel grösser, vielleicht morgens und abends etwa 60 bis 70 grad.
    Die Reflektion ist Anstrahlungswinkelabhängig, glaube ich.
    Je grössere Anstrahlungswinkeln, desto grössere Reflektion, glaube ich.


    Ich wollte die pratische Wirkung von Antireflexbeschichtung(AR) an Modulglas erfahren,
    etwa so ausgedruckt in % mehr kWh-Ertrag pro Jahr, verglichen ohne AR.
    Gibt es unabhängige Untersuchungen darüber?


    Zottel1,
    Ich wollte nur wissen, ob jemand diese Onyxium gekauft hat.
    Ich glaube aber nicht, dass Solarmodulen in Sweden hergestellt werden.
    Eher, dass eine schwedische Firma sie von China kauft und seinen eigenen
    Aufkleber darauf macht.


    Grüsse

  • die ar Beschichtung macht so ca. 5 bis 10 Watt mehr Ertrag aus, aber mit der Zeit durch natürliche Umwelteinflüsse, durch reinigen wird der weniger. So nach ca. 10 bis 15 Jahre ist der 5 bis 10W Mehrertrag kaum mehr vorhanden.
    Wenn dein Modul auch noch Schwarze Folie hat, dann verliert es noch weitere ca. 15Watt.


    Panasonic hat mal gesagt das ihre AR Beschichtung min. 15 Jahre hält!