Neuer Wechselrichter Steca / SMA

  • Hallo,


    ich hab letztes Jahr hier im Forum schon mal einen Thread gehabt mit der Installation meiner PV-Anlage:


    http://www.photovoltaikforum.c…-mit-6-63kwp-t108534.html


    Da uns seitens Bosch-Powertec vieles versprochen wurde und nie eingehalten werden wird bekommen wir seitens Bosch neue Wechselrichter. (anderes Thema)


    Aktuell haben wir die BPTS-3 zweimal soweit auch super zufrieden Anlage läuft problemlos.


    Aufgrund verkabelungstechnischer Probleme wird es auch in Zukunft wieder auf zwei Wechselrichter herauslaufen.


    Wir würden zum Tausch bekommen:


    2x Stecagrid 3010 oder 2x SMA SB-3000TL oder Stecagrid 5503


    + Solar-Log 250


    Es sind aktuell zwei Strings je 12 Module wenn es wieder wärme draußen wird werden nochmals zwei Module dazu kommen dann wären es 13 pro String.


    Empfohlen wurde uns der Steca Wechselrichter.


    Was meint Ihr ? Ich würde auch den StecaGrid 5503 dann müsste ich halt neue Kabel ziehen und umverstringen oder wäre dieser merklich zu klein ? (habe ich eigd. keine Lust dazu)


    Vielen Dank.


    Grüße
    Daniel

    - Neue PV-Anlage mit 6,12kWp Baubeginn 15.08.2015
    - SolarbauSüd 255 Watt Module
    - 2x SMA SB3000TL-21 mit SunnyHomeManager
    - Steuerung Warmwasserwärmepumpe über SHM


    Link zu den Bildern: http://1drv.ms/1Euc66E
    Link zum Portal: http://bit.ly/1XIV6pb

  • Moin Daniel,


    wenn STECA, dann nur die einphasigen Geräte. Die Spannungslage für den 5503 ist einfach zu schwach, sodaß Du Nie den Topp Wirkungsgrad bei Nennleistung des WR schaffen wirst.
    Ob Du dann die STECA oder SMA WR nimmst - eigentlich nur Geschmackssache. Ertragsmäßig dürften die gleichauf liegen. Wenn Du Schatten auf dem Dach hast, würde ich tendenziell zum SMA greifen.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Moin Daniel,


    wenn STECA, dann nur die einphasigen Geräte. Die Spannungslage für den 5503 ist einfach zu schwach, sodaß Du Nie den Topp Wirkungsgrad bei Nennleistung des WR schaffen wirst.
    Ob Du dann die STECA oder SMA WR nimmst - eigentlich nur Geschmackssache. Ertragsmäßig dürften die gleichauf liegen. Wenn Du Schatten auf dem Dach hast, würde ich tendenziell zum SMA greifen.


    Gruß
    MBiker_Surfer


    Hallo,


    vielen dank für die erste Antwort. Ich hab eine stromleitung über meiner PV, sind die Stecas gar nicht Schatten geeignet ?

    Grüße
    Daniel

    - Neue PV-Anlage mit 6,12kWp Baubeginn 15.08.2015
    - SolarbauSüd 255 Watt Module
    - 2x SMA SB3000TL-21 mit SunnyHomeManager
    - Steuerung Warmwasserwärmepumpe über SHM


    Link zu den Bildern: http://1drv.ms/1Euc66E
    Link zum Portal: http://bit.ly/1XIV6pb

  • Zitat von Schuschu1990


    Hallo,
    vielen dank für die erste Antwort. Ich hab eine stromleitung über meiner PV, sind die Stecas gar nicht Schatten geeignet ?


    Grüße
    Daniel


    Na ja - habe ich auch an einer Anlage. Meine Beobachtung ist, dass die STECA SW (trotz FW Update) bei Schatten nicht optimal ist. Bei SMA funzt das Optitrack sehr gut.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • MBIKER_SURFER, kennst Du die Module genau oder hast Du schlecht geschlafen :?: :wink:


    Ich grübel etwas über die Module ... sind das echt 80-Zeller ... die Moduldatenbank kennt keine Solarbau mit 255Wp ... 250er oder 260er gibt es, aber das mit 80-Zellen. :shock:
    Da liegen jetzt 24 Module in 2*12 auf dem Dach ... je String soll ein Modul dazu kommen für 2*13 ... selbst die 12 Module sind für die angebotenen Steca3010 schon zu viel, denn die gehen nur bis 600V und 12 Module haben schon bis zu 660V.


    Oder sind das am Ende irgendwelche gelabelten 60-Zeller, die die Datenbank nicht kennt?


    Ich gebe zu, ich habe mehr Fragen als Antworten. :mrgreen:


    Stand jetzt würde ich da bei Null Schatten eher einen Stecagrid 5503 verstringt in 2*12 oder 2*13 sehen ... perfekt ist aber auch das mMn nicht.


    Bei 26*255Wp und angebotenem Solarlog250 (kenne ich auch nicht, geht damit 70-weich?) ... wäre ich eher in Richtung SMA STP6000 oder Fronius Symo 6KVA unterwegs.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von MBIKER_SURFER


    Na ja - habe ich auch an einer Anlage. Meine Beobachtung ist, dass die STECA SW (trotz FW Update) bei Schatten nicht optimal ist. Bei SMA funzt das Optitrack sehr gut.


    Das lese ich zum ersten mal. Zugegeben, mir fehlt eine Vergleichsmöglichkeit, aber bei mir funktioniert das Schattenmanagement recht anständig. Das Schattenmanagement bei SMA hat halt einen schön klingenden Marketingnamen verpasst bekommen "OTGP- OptiTrackGlobalPeak". Ich habe mich damals bewusst für Steca und gegen Fronius/SMA entschieden aufgrund des Schattenmanagements und des Wirkungsgrades. Gibt es da einen objektiven Vergleich?

    #1: Huawei SUN2000-33KTL-A mit 81x Q.PEAK L-G4.5 365 Ost/West + 20x Yingli YL250P-29b Süd

    #2: Solaredge SE3500H mit 5x Q.PEAK L-G4.5 365 Süd, 2x Trina 275 Süd, 1x LG 350 NeoN Süd, 2x Kioto 220 Nord

    eGolf300 als Drittauto

    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 172 2er: 44, 3er: 24, 4er: 8, 5er: 7, 6er: 4, 7er-14er: 1



  • Hallo,


    Ok danke dir,
    es sind 60Zeller mpp Spannung: 31.63V Leerlauf: 37.63V komme ich auf ca. 450v Leerlaufspannung.


    Kann man diese auch in die Datenbank einpflegen ?


    70Weich gehen damit und wird auch verwendet.


    Fronius habe ich mir auch angesehen, gibt es die auch 1-Phasig ?


    Grüße
    Daniel

    - Neue PV-Anlage mit 6,12kWp Baubeginn 15.08.2015
    - SolarbauSüd 255 Watt Module
    - 2x SMA SB3000TL-21 mit SunnyHomeManager
    - Steuerung Warmwasserwärmepumpe über SHM


    Link zu den Bildern: http://1drv.ms/1Euc66E
    Link zum Portal: http://bit.ly/1XIV6pb

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Moin seppelpeter,
    das sind 'stinknormale 60-Zeller'.


    Ok, das steht ja nirgends ... gehen davon 24 in einen String?


    Dann doch eher mit Bosch reden ... oder wer auch immer da den Austausch macht und bei 2*12 mit 255Wp am SMA SB5000TL-21 in 70-hart bleiben.


    Wenn die 2 Module dazu kommen ... warum zum Geier macht der TS das??? ... wären die 2 Stück SB3000 mit SHM für 70-weich mein Favorit. Den SL250 (kenne ich nicht) kann Bosch behalten ... laut SL www Seite kann der eh nur einen WR verwalten. :wink:


    Alternativ (und auch für Bosch evtl. günstiger?!?) ein Fronius Symo 6KVA mit zusätzlichem S0-Zähler für 70-weich ... Verstringung dann eher unglückliche 2*13, aber geht nicht anders.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5


  • Die module waren von Anfang an geplant.


    Wir mussten dort noch etwas am Dach erledigen deswegen, diese liegen schon seid september bei mir :\


    Denk bitte daran damit ich nur zwei 3x2,5mm2 Zuleitungen zum Zähler habe. Diese können nicht neu verlegt werden wegen unserem frisch renoviertem Treppenhaus.

    - Neue PV-Anlage mit 6,12kWp Baubeginn 15.08.2015
    - SolarbauSüd 255 Watt Module
    - 2x SMA SB3000TL-21 mit SunnyHomeManager
    - Steuerung Warmwasserwärmepumpe über SHM


    Link zu den Bildern: http://1drv.ms/1Euc66E
    Link zum Portal: http://bit.ly/1XIV6pb