Mobile Anlage

  • Hi,


    ich möchte demnächst ggfs. für ein paar Wochen nach Schweden / Norwegen. Ich werde im Auto, oder im Zelt schlafen. Ich bau mir gerade eine kleine Akku Lösung die Universell Einsetzbar ist.


    Bestehend aus 2x 12V 26Ah AGM Akkus und einer APC Smart UPS 750VA.


    Ich benötige eine MPPT sowie 1-2 Solar Panel. Ich bin noch am Überlegen ob ich mir die Zellen auf das Auto Schraube.
    Also die Leistung wird bei etwa 150-250 Wp bleiben.


    Ich benötige noch einen MPPT und die Zellen. Gibt es dort irgendwelche Empfehlungen ? Das Akku System muss mit 24V laufen für die USV. Also sollte auch der MPPT für 24V ausgelegt sein. Quallitativ solle das schon gut sein. Kein Billig Zeug.


    Irgendwelche Ideen?

  • Da du eine UPS verwendest (gute Idee!) hast du ja auch schon ein Ladegerät...
    Vergiss PV und stell zwei Klötze mehr ins Auto.
    Wenn du eine 12 V UPS nimmst, wird es noch einfacher mit dem Betrieb ab dem Bordnetz... :wink:
    http://www.photovoltaikforum.c…wohnmobil-t79647-s10.html
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Hey,


    Danke für deine Antwort. Da ich das ganze mit einem Ford Fiesta machen werde, möchte ich nicht noch mehr Akkus. Außerdem will ich endlich mein erstes Solar System aufbauen. Auch wenn es nicht groß seien wird. Den MPPT muss ich nur noch an den Akku anschließen, Solar Zellen dran, und gut ist.


    Ich bin eigentlich ein Freund von Steca, allerdings gibt's dort keine kleinen günstigen MPPT.


    Vorschläge?

  • Wozu ein MPPT? 72Zeller oder 2x36Zelle ginge auch ohne Mppt beim 24V System. In Schweden durch die nicht so hohen Temps und der Niedrigen Ladeendspannung der AGM's bzw weil die sowieso so klein sind darfst du sogar von mir aus ausnahmsweise ein 60 Zeller (30Vmpp) Modul mit PWM Regler nehmen, wird in dem Fall gut klappen, weil die Rahmenbedingungen kühl und sehr kurze Kabelwege passen... Allerdings eine APC "USV" dafür zu nehmen wenns zuverlässig sein soll.. die Dinger sind ja ganz lieb und auch net schlecht aber definitiv nicht für den Dauerbetrieb gedacht als WR, und so sind die auch gebaut und Konstruiert, die Brücken kurzfristig und zuverlässig.. aber eben kurzfristig

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Wenn ich Ford Fiesta lese, erinnert mich das an einen unserer Trips in Polen (Grössenordnung erstes Foto):
    http://www.photovoltaikforum.c…=13&t=94722&hilit=camping
    Wie willst du in einem Fiesta ein Modul mitnehmen, welches in Schweden > 20 Watt generiert? :shock:
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Das mit dem Platz lass mal meine Sorge sein ;-).


    Wie wär's denn mit 1-2x http://www.photovoltaik4all.de…solarmodul-100ww-12v-poly
    und 1x https://www.victronenergy.com/…ge-controllers/mppt-75-15


    Ich bin Anfänger! Ich würde die Panels in Reihe schalten und dann bei max. 43V Leerlaufspannung (von Max. 75) bei Max. 5.6 A von 10 A. Akkus in Reihe dran, und gut ist oder?


    Lässt sich dann noch etwas vergrößern, aber als Anfänger System für Unteregs absolut genug für meine Anforderungen. Hab ich was vergessen ?

  • Zitat von mrmueller

    Wobei, dann kann ich doch zu günstigeren großen Modulen greifen und dann nur eins oder?
    http://www.photovoltaik4all.de…rld-sunmodule-sw-250-poly


    Ja nur wo willst du da am Fiesta festmachen .. du bringst das große Modul meiner Einschätzug nach nicht mal beim Kofferaum rein .. geschweige auf das kleine Dach :)


    Zitat von mrmueller

    Das mit dem Platz lass mal meine Sorge sein


    Wennst uns erklären kannst wie das gehen soll bitte gern, ansonsten würde man nämlich geneigt sei die Fragestellung nicht ganz erst zu nehmen.

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von e-zepp

    Moin, wo ist das Problem ?


    Das du damit durch kein TÜV kommst .)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh