Umsatzsteuer 2016

  • Hallo,


    meine Anlage ging 2015 im Oktober ans Netz, mache seitdem jeden Monat meine Umsatzsteuer - Voranmeldung.
    Jetzt aber mal gleich noch eine paar Fragen für den Jahreswechsel.
    1)
    Für Dezember 2015 habe ich die Erlöse der bayernwerke aufgeführt und das wurde mir nun auch im Januar abgezogen. Unabhängig davon was ich nach der Schlußabrechnung an die bayernwerke zurück zahlen muss, bleibt das was ich in der Meldung Dezember gemacht habe relevant für das Steuerjahr 2015 - richtig?


    2)
    habe mir am 03.01.2016 das Steuertool von Paulchen gegönnt (hier gleich mal ein Lob: Super Arbeit!), was ich ja jetzt in der Januarmeldung gelten machen kann - richtig oder über Jahressteuererklärung?
    3)
    Das Steuertool "WISO Steuersparbuch" hab ich 12.11.2015 erworben, aber bis jetzt nicht mit aufgeführt. Kann ich das jetzt noch bei der Jahressteuererklärung mit angeben (als Steuerberatung / Buchführung)????


    Vielen Dank!


    AK

  • Zitat von AKSolarAK


    1)
    Für Dezember 2015 habe ich die Erlöse der bayernwerke aufgeführt und das wurde mir nun auch im Januar abgezogen. Unabhängig davon was ich nach der Schlußabrechnung an die bayernwerke zurück zahlen muss, bleibt das was ich in der Meldung Dezember gemacht habe relevant für das Steuerjahr 2015 - richtig?


    Wir sprechen hier über Umsatzsteuer und die Umsatzsteuervoranmeldung bzw. -erklärung, richtig?
    Ja, denn das waren Umsätze im Jahr 2015.


    Zitat von AKSolarAK


    2)
    habe mir am 03.01.2016 das Steuertool von Paulchen gegönnt (hier gleich mal ein Lob: Super Arbeit!), was ich ja jetzt in der Januarmeldung gelten machen kann - richtig oder über Jahressteuererklärung?


    Wir sind immer noch bei der Umsatzsteuer?
    Im Januar gekauft und Vorsteuer gezahlt, also Umsatzsteuervoranmeldung Januar.


    Zitat von AKSolarAK


    3)
    Das Steuertool "WISO Steuersparbuch" hab ich 12.11.2015 erworben, aber bis jetzt nicht mit aufgeführt. Kann ich das jetzt noch bei der Jahressteuererklärung mit angeben (als Steuerberatung / Buchführung)????
    ...


    Wir sind immer noch bei Umsatzsteuer?
    Im November gekauft, Vorsteuer gezahlt, also eigentlich USt-Voranmeldung November. Mach einfach eine berichtigte Ust-VA November.


    Wie gesagt alles nur zum Thema Umsatzsteuer, -voranmeldung, -erklärung.

  • :) Super, Danke dir!


    ja betraf immer die Vornameldung - Einkommensteuererklärung mit EÜR 2015 werde ich wohl nächste Woche in Angriff nehmen .....


    Schönen Sonntag noch!


    AK

  • USt-VA, -erklärung geht immer strikt nach dem Datum des Ereignisses. Keine Ausnahmen, keine 10-Tages-Regel. Bei Kauf ist es Vorsteuer. Bei Geldeingang ist es steuerpfl. Umsatz zu 19 %.
    Denke immer daran, zwei Gehirne! Eins für die USt, dann Pause machen und dann das andere für die EÜR.

  • Hallo AKSolarAK,


    besten Dank für dein Lob. Weil man aus deinen Fragen nicht herausfiltern kann, ob du die Berücksichtigung bei Umsatzsteuer oder EÜR meinst, hier die Antworten zu beiden Bereichen.


    Zitat von AKSolarAK

    ....
    1)
    Für Dezember 2015 habe ich die Erlöse der bayernwerke aufgeführt und das wurde mir nun auch im Januar abgezogen. Unabhängig davon was ich nach der Schlußabrechnung an die bayernwerke zurück zahlen muss, bleibt das was ich in der Meldung Dezember gemacht habe relevant für das Steuerjahr 2015 - richtig?


    Bei der Umsatzsteuer brauchst du dich nur nach den Zahlen von PV-Steuer zu richten. Das Programm rechnet das richtigerweise dem Vorauszahlungssoll für 2015 zu.


    Bei der EÜR kann der Vorauszahlungsbetrages 12/2015 als Zahlung gemäß 10-Tage-Regel sogar bei Abbuchung nach dem 10.01.2016) in der Tabelle "Ausgaben - 10-Tage-Regel" erfasst werden, wenn du dem FA eine Abbuchsvollmacht erteilt hast.

    Zitat


    2)
    habe mir am 03.01.2016 das Steuertool von Paulchen gegönnt (hier gleich mal ein Lob: Super Arbeit!), was ich ja jetzt in der Januarmeldung gelten machen kann - richtig oder über Jahressteuererklärung?


    Erfassung in der Ausgabentabelle von 2016 - Nettobetrag bei "Rechts-, Steuerberatung, Buchführung", Mehrwertsteuer bei "Vorsteuer". Berücksichtigung jeweils 2016 bei UST und EÜR

    Zitat


    3)
    Das Steuertool "WISO Steuersparbuch" hab ich 12.11.2015 erworben, aber bis jetzt nicht mit aufgeführt. Kann ich das jetzt noch bei der Jahressteuererklärung mit angeben (als Steuerberatung / Buchführung)????


    Ja, das geht. Allerdings wird dann im Programm das Vorauszahlungssoll falsch berechnet, weil du nachträglich nach Abgabe der USt-Voranmeldung einen Posten einsetzt. Du musst das Vorauszahlungssoll dann selbst berechnen und den veränderten Betrag entgegen der Zahl bei PV-Steuer in der UstErklärung angeben (Anleitung dazu im Hilfstext "USt-Jahresmeldung.pdf"). Wenn du das scheust, dann erfasse die Buchung erst nachträglich im Steuerjahr 2016.


    Allgemeine Information zur angesprochenen falschen Berechnung des Vorauszahlungssolls bei nachträglichen Buchungen (nachdem die Voranmeldung bereits erfolgt ist):


    Anfang Februar erscheinen die neuen Versionen von PV-ST-Direktverbrauch und PV-ST-Kombi-neu, in denen man das Vorauszahlungssoll dann auch bei solchen Fällen manuell verändern kann.


    mfg
    Paulchen

    Excel-Tools mit VBA-Makros zu Buchführung und Steuer für PV-Anlagen:
    Einspeise-, Direktverbrauchs-Anlagen und Kombinationen beider Arten
    DV-Tools auch für MAC OS - DV-Tools für je 1 Anlage auch mit KUR
    Informationen unter https://www.pv-steuer.com

  • Kleine Ergänzung zum Vorsteuerabzug aus Wiso-Sparbuch (Die Erklärung von Donnermeister passt nicht ganz - auch wenn das Ergebnis vermutlich wieder stimmt).


    Vorsteuer:
    Trenne zunächst
    a) ausgeführte Leistungen
    b) nicht ausgeführte Leistungen


    Wann sind Leistungen ausgeführt
    a) Bei Lieferungen: Verschaffung der Verfügungsmacht ist erfolgt
    ==> Wirtschaftliches Eigentum wurde verschafft; bei Werklieferungen (Montage PV-Anlage!!) = Mit Abnahme
    b) Bei sonstigen Leistungen: wenn die Leistungserbringung abgeschlossen ist


    Vorsteuerabzug bei ausgeführten Leistungen
    Wenn die Rechnung vorliegt (und die Leistung ausgeführt ist) ; Geldfluss ist unbeachtlich


    Vorsteuerabzug bei nicht ausgeführten Leistungen
    Wenn die Rechnung vorliegt und der Geldfluss erfolgt ist.


    !! Vorsteuer klebt somit am Beleg !!
    Und da der Regelfall nun mal ausgeführte Leistungen sind, klebt er in der Regel nicht am Geldfluss.

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung

  • :danke: Danke euch allen!


    Die Korrektur für November ist raus und die UST für Januar ist ebenfalls erledigt.


    Zitat von donnermeister1

    Denke immer daran, zwei Gehirne! Eins für die USt, dann Pause machen und dann das andere für die EÜR.


    Mach ich ;)
    Denke morgen oder am Dienstag mach ich mich über meine erste Einkommenssteuererklärung mit PV :mrgreen:
    (nehme mal an da werde ich euch auch noch etwas nerven :oops: )


    AK

  • Jetzt muss ich noch mal nachfragen, bin gerade über noch so einige Dinge gestrauchelt .... :juggle: (muss mir glaube mal einen intensiven Crashkurs gönnen, so wie ich es bisher gehandhabt habe ist nicht wirklich zielgerichtet :cry: ...)


    1)Umsatzsteuervoranmeldung
    a) Direktverbrauch (kann man entweder jeden Monat machen oder im Dezember) - richtig?
    Denke werde das für 2016 jeden Monat machen, für 2015 habe ich das komplett vergessen (werde da nun heute noch eine Korrektur für Dezember hinterherschicken),
    b) Direktverbrauch + weitere Einnahmen kann ich aus der Übersicht zur Umsatzsteuer-Voranmledung aus dem Steuertool von Paulchen einfach abschreiben. - richtig?


    2) Umsatzstzeuererklärung
    Wenn ich alles laut dem Steuertool von Paulchen in den Voranmeldungen korrigiert habe, (muss ich da zwischen der letzten Korrektur und der Jahreserklärung noch sicherheitshalber etwas warten oder kann ich das direkt danach absenden?) dann kann ich da auch einfach die Daten aus der Datei übernehmen und muss auf nichts weitere mehr achten oder übersehe ich da gerade etwas?


    3) Einkommensteuererklärung mit EÜR
    Hier kommt zu meiner normalen Einkommensteuererklärung "nur" noch die Anlage EÜR und Anlage G (das zunidest wurde von Wiso Steuersparbuch automatisch mit angefügt) hinzu - richtig?
    Daten übernehme ich wieder von Paulchen :)


    Vielen Dank schon mal!


    AK

  • 1)
    a) Ja. Wenn du das nun momatl. machst, dann nimm den Wert vom letzten Jahr, ziehe 10 % ab und teile durch 12. Dann kannst du jeden Monat den gleichen Wert angeben und musst nicht immer rechnen. Und in der Dez.-USt-VA ziehst du es dann glatt.


    b) Ich habe Paulchens Tabelle nicht, kenne es nur von der kostenlosen Version. Wird wohl genauso sein. Also ja.


    2) Kannst du gleich hinterher senden. Aber die richtigen, weil geänderten Werte eintragen.


    USt-Gehirn aus, EÜR-Gehirn ein


    3) Kenne WISO nicht. Ja, EÜR und Anlage G kommen zur Einkommensteuererkl. hinzu. Mein FA wollte dann noch unbedingt eine Gewerbesteuererkl.