Gibt's Auslegungssoftware als eine Art Open Source?

  • Die Profis benutzen zum Abstimmen ihrer Komponenten wohl PV Sol oder ähnliche Programme. Wird irgendwo Vergleichbares evtl. gratis zur Verfügung gestellt?

  • Die Profis benutzen zum Abstimmen ihrer Komponenten wohl PV Sol oder ähnliche Programme. Wird irgendwo Vergleichbares evtl. gratis zur Verfügung gestellt?

  • Zitat von Sed

    Die Profis benutzen zum Abstimmen ihrer Komponenten wohl PV Sol oder ähnliche Programme. Wird irgendwo Vergleichbares evtl. gratis zur Verfügung gestellt?


    :mrgreen:

  • Sunny Design von SMA - findest du unter Sunny Design Web.
    Module von vielen Herstellern - Inverter nur von SMA :)


    PVSYST oder HOMER kosten einiges; PVSOL auch.

  • Auslegungssoftware gibt's von fast jedem WR-Hersteller kostenlos, aber natürlich nicht als open source...

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Zitat von Holter


    Als Ertragsprognose kann man auch noch http://re.jrc.ec.europa.eu/pvgis/apps4/pvest.php benutzen, hier kann man zumindest unterschiedliche Ausrichtungen miteinander vergleichen und Verschattung über die Horizontdatei berücksichtigen.
    Also Auslegungssoftware des Wechselrichterherstellers und PVgis sollte für die meisten Anlagen reichen :)


    Kannst du bei PVGIS sehen, ob die spezifischen Eigenschaften der Module berücksichtigt werden?
    Eigentlich steht da nur PV technology: Crystalline silicon.
    Schon ein wenig arm :?


    Wofür brauchst du die Software - Grid oder OG?

  • PV-Sol kannst du 30 Tage kostenlos testen. Die einzige Einschränkung ist, die Berichte nicht exportieren kannst. Aber Screenshots tun es auch... ;-)

  • Moin!
    Ich hatte über einen Link aus dem Forum vor etwa 3 Jahren eine Version von Danfoss gefunden. Damit konnte ich meine Dachflächen auch gut auslegen, da hier auch nur die WR begrenzt waren.
    Habe aber gerade noch mal geguckt und den Link nicht finden können. Auf der Danfoss-Seite wird inzwischen auch an SMA verwiesen.

    Gruß Ingo


    5,6kWp // SMA
    4,3kWp // Steca
    8,0kWp // SolarEdge

    Tesla Powerwall2