SMA SWR1700E wer kann helfen

  • habe meine Anlage umgebaut und den einen meiner SMA SWR1700E hinten in den Garten versetzt.
    Vorher hing er im Haus.
    Nun startet er zwar. zeigt auch eine Stringspannung an (240V)
    Die grüne LED blinkt im Sekundentakt.
    Die anderen LED's sind aus.
    Er beginnt aber nicht einzuspeisen sondern im Display steht "Warten"
    Nun warte ich aber schon seit Wochenende.....
    In der Betriebsanleitung steht, das er mit Warten einen Test des Netzes meint.
    Keine weiteren Fehlermeldungen.


    Was kann die Ursache sein?
    Wer kann mir helfen? :danke:

  • Hallo,


    ist er an den gleichen Modulen angeschlossen wie vorher? Wie ist das Zuleitungskabel? (Länge, Querschnitt)
    Alle Klemmen fest angezogen?


    Gruß Torsten

    15,81 kWp: 1 SMA SB4200TL mit 29xAleoS03 1 SMA SB2100TL mit 16xAleoS03 sowie 2 SMA SB3300 mit 48xAleoS03
    seit 2007 sowie seit 03/2012 12,675 kWp 1 SMA STP12000TL mit 65xSchott Mono 195
    17,745 kWp 2 SMA SB5000TL+ 1 SB4000TL mit 91xSchott Mono 195

  • 1. Möglichkeit: N und L vertauscht; kann sein das da eine Messung gegen PE dann fehlschlägt.
    Hatten wir zumindest schon bei anderen Herstellern...
    2. Kabel SEHR dünn bis WR ? Netzimpedanz dann zu hoch ?
    3. Ist es einfach zu bewölkt und es fehlt DC-Leistung....??

  • Hallo, erstmal vielen Dank für die Hilfe. :danke:


    N und L vertauscht scheidet aus. Da wurde nix geändert.
    Netzimpendanz könnte sein.
    Bewölkt scheidet aus, wir hatten Sonne.


    Ich werde mal wegen dem Kabel schauen.


    mfG!

  • Es ist 3x1,5mm² Kupfer Kabel.


    Bis zur UV1 wo der WR angeklemmt ist sind es 2m.
    Von dort geht ein 5x2,5mm² in die nächste UV in der Garage. Abstand ca. 30m
    Von geht es in die Hauptverteilung mittels 5x10mm²


    Sonne hatten wir heute. Trotzdem steht da nur Warten auf dem Display.

  • Ähm sind die 30 m schon die Kabellänge oder die Entfernung? So komme ich bis zur UV in der Garage schon auf etwa 2% Verlust, bei noch unbekannter Länge zur Hauptverteilung...
    Da die Kabelquerschnitte eher zu klein sind für die Entfernungen wundert es mich nicht, dass der WR bzgl. der Netzimpedanz unglücklich zu sein scheint... Für die 30 m erscheint mir eine 4mm2 Leitung schon die absolute Untergrenze zu sein (6 mm2 wären wohl ratsam)...


    Ciao


    Retrerni