SB2100 TL defekt nach falschen Anschluss

  • Hallo,
    Ich bekam einen 2100TL der gar nichts mehr anzeigt. Angeblich ist beim Anschluss der Überwachungsleitung ein Ende gegen die String+ Leitung gekommen (die unter Strom stand) während das andere Kabel der Überwachungsanleitung bereits am oberen Modul angeschlossen war. Jedenfalls ist der Stringstecker schön schwarz geworden. Wenn ich jetzt eine Spannung von nur 100V auf den String lege, erhitzen sich innerhalb 10 Sekunden 2 Dioden direkt neben dem kleinen Trafo bis auf 200°C auf, der Trafo bekommt ebenso Temperaturen um die 60°C. (siehe Foto). Was ratet ihr mir kann ich machen, die Dioden schätze ich mal auf bidirektional (BGX D321 SMD Aufdruck) denn sie sind gemessen mit Diodenprüfer in beiden Richtungen unendlich. Trotzdem Strom muss fließen ansonsten würden sie nicht so heiß werden. Bin für jeden Vorschlag offen.
    Vielen Dank
    Mfg

  • Dioden mit "unendlich" Wert in beide Richtungen wäre erst einmal nicht gut. Allerdings sind es wahrscheinlich Transzorb-Dioden mit einer Flussspannung (bzw. "Zener"-Spannung) größer als die Testspannung des Multimeters.
    Aber gibt das Netzteil denn überhaupt eine Ausgangsspannung aus?
    Ich tippe eher einmal darauf, dass der IR 3250 neben dran einen Kurzschluss hat, weswegen die Netzspannung von den Transzorb-Dioden "begrenzt" wird.


    Ciao


    Retrerni

  • Hallo,
    Ich habe noch weiter gemessen, der IR3250 hatte ich abgelötet und gemessen, ist absolut intakt. Es muss ein anderes Bauteil oder mehrere sein die nicht mehr mitspielen, ich denke das kann nun jedes Bauteil im Niederstromkreis sein, einschließlich der oberen Prozessorplatine. Denke da hilft dann nur noch einschicken oder?
    Danke
    Mfg

  • hallo
    nimmt sma so alte wr überhaupt noch zur reparatur an ?
    bei einem sb3000tl-20 aus 2010 war letztens die empfehlung von denen am besten ein neugerät zu beschaffen


    aber zurück zum sb2100
    die 2 bgx (sm15t220ca) sind bipolare suppressordioden und bilden mit der runden schwarzen diode
    und dem 0,1µ kondensator ein snubber-glied parallel zur primärwicklung des trafos


    geschaltet wird der trafo ja durch den irfbf20s
    und wenn der trafo warm wird
    taktet der fet vermutlich nicht sondern ist dauerhaft eingeschaltet
    das teil unter dem grünen punkt mit der 1760 müsste der pwm-controller sein
    falls dort ein hv9120 sitzt treibt pin 6 direkt das gate des fet's


    welche spannungen liegen am gate & drain des irfbf20s an ?
    mit welcher dc-eingangsspannung wird getestet ?


    viel erfolg beim weiteren testen

  • Hallo,


    Ich hatte dem Kollegen den Wechselrichter wieder mitgegeben, nun bekam er aber als Antwort dass die den Wechselrichter nicht mehr prüfen bzw ersetzen werden. Bei Gelegenheit bringt er mit ihn wieder dann können wir weiter testen, ich werde mich dann wieder melden. Vielen Dank
    Mfg