[Kaufberatung] Gartenbewässerung mit PV und Akku

  • Hallo,


    ich möchte gerne meinen Garten automatisch Bewässern. Mit einer kleinen PV-Anlage möchte ich einen Akku laden, der dann eine 12 V-Pumpe betreibt.


    Die Pumpe hat - so viel habe ich jetzt recherchiert - maximal 60 W bei einer Förderleistung von 1000 l/h. Dazu käme noch eine Zeitschaltuhr - diese benötigt etwa 5 W.


    Pro Tag würde ich die Pumpe etwa 15 Minuten laufen lassen - damit käme ich auf 60 W * 15 min / Tag + 5 W * 24 h / Tag = 135 Wh/Tag.


    Nun bin ich nicht so in der Thematik Photovoltaik drin und ich vermute, dass ihr mir bessere Tipps geben könntet bezüglich der Photovoltaik-Komponenten. Ich vermute, dass ich logischerweise erstmal ein gutes (monokristallines?) Solarpanel brauche; dann benötige ich noch einen Laderegler und einen (Bleigel?) Akku. Korrekt?


    :danke:

  • eine 5 Watt Zeitschaltuhr ist ungeeignet, verbraucht ja 8x mehr Energie als die Pumpe...

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Hi Pumper41,


    solche Frage ist hier schon ein paar Mal aufgetaucht. Die Antwort ist immer dieselbe: Such' eine kleinere Pumpe, die genügend Druck bringt ( = laut Datenblatt etwa doppelt so viel wie Deine Förderhöhe ). Schließ' diese Pumpe direkt an das PV-Paneel an ( Die maximale Spannung des Paneels bei Pumpenleistung muss die Pumpe aushalten. Das ist nicht die Leerlaufspannung.).
    Ergebnis: Je mehr Sonne, umso mehr gießen musst Du, umso länger läuft die Pumpe. Du brauchst keinen Akku, keinen Laderegler, keine Zeitschaltuhr. Nur ein Paneel, das auch bei bewölktem Himmel genügend Leistung bringt. Lass' lieber Überschusswasser zurückfließen. Oder, was für tüftelige Bastler, steuere die Pumpe mit einem Niveauschalter = wenn der Wasserspeicher voll ist, kann die Pumpe ruhen, bis er wieder leer ist.
    Und schütze die Pumpe mit einem großen Filter mit engen Maschen/Poren, dann hält sie länger.


    Gutes Gelingen und freundliche Grüße
    pvx

  • pvx .. keien Zeitschaltuhr .. willst das er seinen Garten ersäuft? :)


    Pumper41 Willkommen im Forum


    Das was du brauchst ein eine12V DC Pumpe und eine DC Zeitschaltuhr . Ohne Laderegler ud Batterie ist die Sache mit Zeitschaltuhr usw alles zu kompliziert für den Anfänger. Als Batterie kannst praktisch alles nehmen auch eine alter Autobatterie die "noch OK" ist wird bei der Zyklentiefe noch lange halten.. Dazu dann ein 50 oder 100Wp Panel und ein 10A laderegler. reicht.

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von relativ

    Der hat auch ne 24Stunden Zeitsteuerung des Lastausgangs drinn.Bis zu 3 Schaltzeiten und ebenfalls
    abhängig zu machen vom Ladezustand der Batterie 3 Stufen 50/70/oder 100%.
    http://de.aliexpress.com/item/…-Dual-USB/2012561330.html


    Seit wann kann der das? Weil den, den ich letztes Jahr da hatte konnte das definitiv noch nicht? Der hatt auch keine RTC oder der gleichen. Es gab da eine Dämmerungsautomatik das war aber auch schon alles.

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Nun, pezibaer, die Diskussion hatten wir doch hier schon mal. Da wollte einer täglich 200 l Wasser aus 12 m Tiefe in den Garten pumpen. Er hat sich dann dafür entschieden, diese Menge innerhalb von 20 Minuten oder so in den Zwischenspeicher zu rotzen und die Pumpe dann > 23 Stunden ruhen zu lassen. Dafür brauchte er dann die ganze Mimik für 600 W und Anlaufstrom.
    Ich habe vorgerechnet, dass er für die eigentliche Förderung von 0,5 l /min weniger als 1 W braucht, wenn die Pumpe läuft, solange PV-Strom kommt. Dafür genügte ein 10 oder 20 W PV-Paneel ohne Laderegler, Akku und Spannungswandler auch bei bedecktem Himmel. Im Winter, wenn solar Ebbe ist, braucht er gar nichts. Die richtige Pumpe finden, ist das ganze Geheimnis einer ökonomischen Anlage. Wer das nicht schafft, muss halt zahlen und > 99 % Verluste hinnehmen. Man kann sich dafür entscheiden, weil es einfacher ist, aber hinweisen möchte ich doch auf den Auslegungsfehler. Vielleicht findet ja mal wer eine kleine Kolben-oder Membranpumpe, mit der richtigen Leistung und stellt seine Quelle hier ein.
    Den Solarwidder, der mit 5 W anläuft, finde ich für die meisten Fälle unökonomisch.
    Wenn die Pumpe klein ist, fördert sie auch nicht soviel, dass zu befürchten wäre, dass der Garten ersäuft. Zudem habe ich ja zu einem Wasserspeicher mit Niveauschalter geraten und von einer Zeitschaltuhr ab. Der Niveauschalter ist in jeder Waschmaschine drin.
    Freundlichen Gruß
    pvx

  • Ja aber da geht s um keinen AC Anlaufstrom mit Wr belastung, da man sowas direkt über DC realisiert. und das ist ja kein Umpumpen sondern eine 15min Direktbewässerung in ein ganz klar definiertem Zeitraum, so wie ich das verstanden hab. Als Hobby gärnter weiß ich zumindest soviel das man hier Feuchtigkeitszyklen braucht und nicht permanent alles feucht lässt... Hab ja selber so ein Zeitgesteuertes Gardena Bewässerunsgsystem auf der Terasse... einmal in der früh und einmal am Abend


    Das macht man mit einer ganz normalen DC Pumpe.. das ist ganz easy zum umetzen.. und da würd ich auf jedenfall auf Standardsystem zurückgreifen, weil das kostet auch nicht viel alles andere für den Anfänger viel zu kompliziert und nur verwirrend.

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat

    Seit wann kann der das? Weil den, den ich letztes Jahr da hatte konnte das definitiv noch nicht? Der hatt auch keine RTC oder der gleichen. Es gab da eine Dämmerungsautomatik das war aber auch schon alles.


    Bedienungsanleitung Seite 14-16.Aber offenbar kann man nur ganze Stunden Einschaltzeit wählen. :roll:

  • Zitat von relativ


    Bedienungsanleitung Seite 14-16.Aber offenbar kann man nur ganze Stunden Einschaltzeit wählen. :roll:


    Kanst mir mal scannen oder link dazu schicken ich hab keine mehr da, weil ich hab das Testgerät schon länger mal verschenkt.

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh