Umsatzsteuererklärung Photovoltaikanlage Eingabe in Wiso?

  • Hallo,
    in der Hilfe zum Wiso-Steuersparbuch gibt es ein Beispiel für die Berechnung der Umsatzsteuer:


    Betriebseinnahmen


    Vergütung des Netzbetreibers (1.149,60 + 247,20 + 327,64) = 1.724,44 €
    Eigenverbrauch (2.000 kWh x 0,22 €) = 440,00 €
    Erstattung der Vorsteuer durch das Finanzamt = 3.724,00 €
    Summe Betriebseinnahmen = 5.888,44 €


    Betriebsausgaben


    Abschreibung (19.600 € Anschaffungskosten / 20 Jahre Nutzungsdauer) = 980,00 €
    An den Installateur gezahlte Umsatzsteuer = 3.724,00 €
    Zahlung der Umsatzsteuer an das Finanzamt = 327,64 €
    Versicherungsbeiträge = 200,00 €
    Summe Betriebsausgaben = 5.231,64 €


    Gewinn = Betriebseinnahmen minus Betriebsausgaben = 656,80 €


    Meine Rechnung sieht ähnlich aus; natürlich mit anderen Zahlen...


    Die Frage ist wie ich diese Daten konkret in das Wiso-Programm übertrage.


    Die Betriebseinnahmen würde ich unter "Steuerpflichtige Leistungen und Umsätze zu 19%" eintragen.


    Die Betriebsausgaben unter "Abziehbare Vorsteuerbeträge aus Rechnungen von anderen Unternehmen".


    Ich ahne aber, dass das nicht korrekt ist.


    Es wäre toll, wenn es jemand geben würden, der für die obige Beispielrechnung konkret beschreibt in welche Eingabemasken in Wiso die Daten übertragen werden!

  • Du vermischst leider Umsatzsteuer und EÜR. So wird das nix.


    Das ist EÜR und hat mit der Umsatzsteuer nicht zu tun.




    Zitat von Die wahre Energiewende


    Die Betriebseinnahmen würde ich unter "Steuerpflichtige Leistungen und Umsätze zu 19%" eintragen.


    Nein. Steuerpfl. Leistungen und Umsätze zu 19% sind zwar Betriebseinnahmen, aber nicht alle BE sind auch Steuertpfl. Leistungen und Umsätze zu 19%.


    Zitat von Die wahre Energiewende


    Die Betriebsausgaben unter "Abziehbare Vorsteuerbeträge aus Rechnungen von anderen Unternehmen".


    Wieder nein. Abziehbare Vorsteuerbeträge aus Rechnungen von anderen Unternehmen sind zwar Betriebsausgaben, aber nicht alle BA sind abziehbare Vorsteuerbeträge aus Rechnungen von anderen Unternehmen.


    Lass dir mal "Abziehbare Vorsteuerbeträge aus Rechnungen von anderen Unternehmen" auf der Zunge zergehen. Geh jedes Wort einzeln durch.


    Hast du für "Abschreibungen" eine Rechnung von einem anderen Unternehmen mit Vorsteuer? Nein.
    Hast du für "Zahlung der Umsatzsteuer an das Finanzamt" eine Rechnung von einem anderen Unternehmen mit Vorsteuer? Nein.


    Wie du es nun bei WISO einträgst, keine Ahnung.

  • O.k. - mein Tip: Du bist einer nur halb guten Anleitung auf den Leim gegangen.


    Das ist lt. Deinen Worten ein Beispiel für die Berechnung der Umsatzsteuer.
    Und seltsamerweise .... Du bedienst Dich ja an einem Pool voller Felder... gehören alle von Dir vorgeschlagenen Felder zur Umsatzsteuererklärung. (Was ja zu einem Beispiel "Berechnung der Umsatzsteuer" auch irgendwie gut passt.


    Was nicht passt: Du versuchst gerade begriffliche Größen aus der einkommensteuerlichen Gewinnermittlung in Felder aus der USt-Erklärung zu pressen. So hat man zumindest den Eindruck.
    Das kann natürlich nur schief gehen.


    In dem Beispiel würden folgende eintragungen in der UST-ERKLÄRUNG zu machen sein:


    Abschnitt C - Umsätze zum allgemeinen Steuersatz
    Lieferungen und sonstige Leistungen = 1.149,60
    unentgeltliche Wertabgaben § 3 Abs. 1b = 440,-


    Abschnitt D
    Vorsteuer aus Rechnungen anderer Unternehmer = 3.724


    Abschnitt F
    Vorauszahlungssoll.... =
    327,64 (ans FA gezahlte USt)
    -3.724 (vom FA erstattete USt
    +/- am Stichtag noch offene USt-Beträge (klassisch: UStVA 11+12/2015)
    = am besten beim FA anrufen, und sich den Wert geben lassen ;-)

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung