Abregelung am Einspeisepunkt

  • Servus, ich überlege gerade, wie man eine vom VNB festgelegte Einspeisemenge am Netzverknüpfungspunkt abregelt.
    Leider habe ich in der Suchefunktion nichts passendes gefunden und wende mich mal direkt an Euch.
    Folgende Situation: Zugebaute Anlage mit ca. 80 kwp, abgeregelter Wert 50 kwp, hoher EV vorhanden aber nicht immer.
    Weitere Anlagen vor Ort sollen im Zuge der auslaufenden Einspeisevergütung (in ferner Zukunft) ebenfalls auf diesen Netzverknüpfungspunkt gelegt werden ( wie gesagt hoher EV vorhanden).
    Netzausbau steht nicht fest.
    Die 70% weiche Regelung von z B. SDS kann man hier wohl nicht einsetzen oder?

    Gruß ZST

  • Zitat von Energiesparer51

    70% ist nur bis 30 kW erlaubt. Darüber ist Einspeisemanagement Pflicht. Sie §9 EEG


    warum sollte eine zusätzliche Abregelung bei vorhandenen Einspeisemanegemant nicht erlaubt sein?

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Zitat von Zentralschmiertechnik

    Du gehst jetzt in Richtung FRE oder?


    Die dafür eingesetzte Technik gibt der Netzbetreiber vor. Künftig soll das ja über die Messsysteme funktionieren.

  • Also ein alter Hut...
    Aktuell zählt immer noch das normale Einspeisemanagement (klassischer Weise der Rundsteuerempfänger)
    Das künftige Messkonzept, das ja für Anlagen >7kWp ist, ist ja alles noch nicht spruchreif. Da kann man erst was sagen, wenn etwas in die Richtung verabschiedet ist. Also ungelegte Eier...


    Stefan

  • Zitat von Zentralschmiertechnik

    Servus, ich überlege gerade, wie man eine vom VNB festgelegte Einspeisemenge am Netzverknüpfungspunkt abregelt.


    :shock::shock: Hat der tatsächlich eine maximale Einspeisemenge festgelegt oder meintest du Einspeiseleistung?


    Zitat von Zentralschmiertechnik

    Folgende Situation: Zugebaute Anlage mit ca. 80 kwp, abgeregelter Wert 50 kwp, hoher EV vorhanden aber nicht immer.


    Wenn die zugebaute Anlage schon 80 kWp groß ist, wieviel Leistung hängt denn da insgesamt am Einspeisepunkt?
    Allein für die Zubauanlage wirst du schon einen RSE brauchen. Darüber kannst du doch später auch alle weiteren Anlagen regeln.
    So ganz habe ich dein Problem noch nicht verstanden.

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)