Anerkennungsbescheid als Ökostromanlage

  • Hallo @ all!


    Ich hab nun den Stromanbieter gewechselt. Im Abnahmevertrag ist ne Zeile wegen dem Anerkennungsbescheid für Ökostromanlagen.
    Muss ich den nachreichen? Meine Anlage besteht seit 2011. Bedeutet ich verkaufe bereits seit über 4 Jahren Strom an einen Anbieter. Das Gesetz mit der Ökostromanlage kam aber erst 2012 heraus soweit mir bekannt ist.
    Wie gings euch bei einem Wechsel?
    Muss ich das Formular nachbeantragen?


    Danke für eure Hilfe


    Lg
    Michi

  • Kann man eigentlich irgendwo erkennen, wenn sich Beiträge auf ein anderes Land als Deutschland beziehen?

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)


  • Zitat von Bento

    Kann man eigentlich irgendwo erkennen, wenn sich Beiträge auf ein anderes Land als Deutschland beziehen?


    Ja, wenn der Beitrag im entsprechenden Unterforum (Schweiz oder Österreich) auftaucht ODER wenn der Threatstarter es in seinem Beitrag DEUTLICH zum Ausdruck bringt :mrgreen:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Aaach soo, na dann ist ja alles klar. :wink:

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)


  • Ist doch logisch dass es sich bei der Bürokratie nur um die Alpenrepublik handeln kann. :mrgreen:


    Dein neuer Anbieter wird den Anerkenungsbescheid fordern damit er den von dir billig gelieferten Strom als Ökostrom teuer weiterverkaufen kann (also dem nächsten Nachbarn ohne PV). Den Antrag für den Anerkennungsbescheid bekommst du von deiner Landesregierung, meist sogar zum Download.

    #1: Huawei SUN2000-33KTL-A mit 81x Q.PEAK L-G4.5 365 Ost/West + 20x Yingli YL250P-29b Süd

    #2: Solaredge SE3500H mit 5x Q.PEAK L-G4.5 365 Süd, 2x Trina 275 Süd, 1x LG 350 NeoN Süd, 2x Kioto 220 Nord


    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 172 2er: 44, 3er: 24, 4er: 8, 5er: 7, 6er: 4, 7er-14er: 1