SolarMax 2.0 - we are back

  • Pressemitteilung


    SolarMax-Gruppe entwickelt Systemlösungen zur Speicherung von Solarstrom

    Burgau, 27.01.2016. Nach dem erfolgreichen Aufbau des Servicenetzes in Europa und dem Start der Produktion im vergangenen Jahr setzt die SolarMax-Gruppe ihren Fokus 2016 auf die Entwicklung und die Markteinführung neuer Geräte. Dazu zählen insbesondere Systemlösungen aus Wechselrichtern und Speichersystemen, sowohl für Dachanlagen als auch für Freiflächensysteme. Die Pläne stellte SolarMax-Geschäftsführer Mathias Mader im Rahmen eines Pressetermins am 27. Januar in der Produktionsstätte des Unternehmens in Burgau vor.

    „Anlagen bis 15 Kilowatt Leistung machen in Deutschland rund 30 bis 40 Prozent des gesamten Solarmarkts aus“, sagte Mader im Rahmen des Pressegesprächs. Die entsprechenden Wechselrichter seien für SolarMax daher besonders wichtig. „In diesem Leistungsbereich können wir mit unserer TP-Serie punkten. Mit den dreiphasigen Geräten mit Leistungen von 5, 6 und 7 Kilowatt schließen wir die Lücke und können nun zwischen zwei und 15 Kilowatt die komplette Produktpalette anbieten.“ Die Geräte wurden kurz vor ihrer Insolvenz von der Sputnik Engineering AG entwickelt. Dank ihrer dynamischen 70%-Regelung können sie Verbraucher ansteuern, wodurch sich der Eigenverbrauch erhöhen lässt. Gegen Jahresende bietet die SolarMax-Gruppe die TP-Serie als Systemlösung mit Batterie und Batteriemanagementsystem an.




    Neue Zentralwechselrichter für Freiflächen und Industrieanlagen

    Für Industrie- und Freiflächenanlagen bringt SolarMax im Sommer die neue RX-Wechselrichterserie auf den Markt. Die beiden Outdoor-Zentralwechselrichter leisten 500 und 600 Kilowatt und sollen in einer modifizierten Variante Großspeicher laden und entladen und dadurch Regelenergie bereitstellen. „Dadurch ergeben sich neue Anwendungsmöglichkeiten für Großanlagen auf Freiflächen und Industriedächern“, erklärte Mader.

    Neben den neuen Produkten erläuterte Mader im Rahmen des Pressegesprächs die Expansionspläne des Unternehmens. „Bis März wollen wir unsere Mitarbeiterzahl von 41 auf 60 Personen erhöhen und 2016 Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von 80 Megawatt produzieren.“ Neben Deutschland, Österreich und der Schweiz will er die SolarMax-Geräte im Laufe des Jahres auch in UK, Irland, Italien und Polen verkaufen.


    Über die SolarMax-Gruppe
    Die SolarMax-Gruppe wurde im Juni 2015 in Ellzee (Bayern) gegründet. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt String- und Zentralwechselrichter für netzgekoppelte Solarstromanlagen, Zubehör und Lösungen zur Anlagenüberwachung. Hauptgesellschafter ist die RenerVest-Gruppe aus Waldstetten (Bayern). Die Investmentgesellschaft bringt zehn Jahre Erfahrung aus dem Bereich erneuerbare Energien mit. Neben den Markenrechten und dem Produktionsequipment hat das Unternehmen von der insolventen Sputnik Engineering AG die Warenlager, die Online-Portale sowie den Servicestandort in Annaberg-Buchholz (Sachsen) übernommen.


    Herausgeber
    SolarMax Sales and Service GmbH
    Zur Schönhalde 10
    D-89352 Ellzee
    http://www.solarmax.com

  • :danke:  Elektron für das :idea: am Solarmax-Horizont :!:
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Servus,


    die Anschrift der "neuen" Solarmax ist die selbe wie die der Fa. actensys GmbH. Gibt es da jetzt eine engere geschäftliche Verflechtung? Oder zufällig am gleichen Standort?


    Grüße
    Allgäulix

  • Hallo,


    Ja die sind im gleichen Gebäude,
    ich fahre da öfters vorbei.


    Gruß aus USA
    Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • ...und ich war bis eben noch der festen Überzeugung, dass Elzsee nur eine halbe Stunde von mir entfernt liegt, muss ich jetzt erfahren, dass das wohl irgendwo im amerikanischen Hinterland zu suchen ist! [emoji15]
    [emoji6]

  • Hallo,


    ja wie klein die Welt ist... :D


    Gruß aus USA
    Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Zitat von Allgaeulix

    Servus,


    die Anschrift der "neuen" Solarmax ist die selbe wie die der Fa. actensys GmbH. Gibt es da jetzt eine engere geschäftliche Verflechtung? Oder zufällig am gleichen Standort?


    Grüße
    Allgäulix


    Zumindest ist einer der Geschäftsführer von SolarMax http://www.solarmax.com/pub/index.php?t=24&d=&d=55&l=de&a= auch einer (oder der (?)) Gründer von actensys http://www.solarbusiness.de/un…twickler/15-actensys-gmbh.


    Grüße
    Lesandro

  • Joa ich kann nur hoffen das meine alten solarmaxe lang halten, ab 8 Jahren bekommen sie durchaus die Chance nochmal einen zu verkaufen :-) vielleicht ein Tipp generell 2€ mehr pro Lüfter und man bekommt einen fast lautlosen, den kann man dann auch früher starten :-D würde ich als Kunde wertschätzen !

    11,14 kWp O/W 4x Solarmax WR (2012)
    43,30 kWp Anteil Solarpark Dreieich (2011)
    71,08 kWp Anteil Solarpark Hof (2012)
    70 kWp auf Hühnerställen (2012)
    301 kWp Brandenburg (2018)