Nach PV-Installation zu welchem Stromanbieter wecheln??

  • Hallo,


    da in den nächsten zwei Wochen meine neue PV-Anlage installiert werden soll würde ich gerne wissen wollen, welchen Stromanbieter Ihr empfehlen könnt.
    Aktuell bei grünwelt mit Tarif grünwelt classic, soweit ok. Bisheriger Verbrauch 5500kWh/Jahr, geplant für 2016 1500kWh/Jahr und aus bisherigen Infos macht grünwelt wohl auch ein bischen blöd, wenn man dort selbst als Stromlieferant bezieht. Sehen die wohl nicht so gerne.
    Empfohlen wurde mir von meinem Solateur "Lichtblick".


    Irgendwelche Meinungen dazu?


    Danke schonmal vorab.



    Gruß


    Frozen

    37x Solarwatt 265W Blue 60P
    9,62kWp mit E3/DC S10 9,2kW Speicher
    Feinwerk BWWP TopAir 270

  • Du kannst einen Stromanbieter deiner Wahl nehmen. Es gibt ein paar, die keine Verbrauchsstellen mit PV beliefern. Das schreiben die dann in ihren AGB. Kannst genauso gut bei deinem bisherigen Anbieter bleiben.

  • Von 5500 auf 1500 halte ich selbst mit großem Speicher für gewagt.
    Ich würde erst mal schauen, wie sich der Verbrauch tatsächlich entwickelt und dann einen Tarif passend zu deinem neuen Verbrauch suchen. Wenn es wirklich 1500kWh/a werden, mußt du aber aufpassen. Entweder jedes Jahr wechseln oder bei den bekannten Vergleichsportalen darauf achten die Boni nicht einzurechnen, sonst zahlst du ab dem zweiten Jahr meist drauf. Bei Stromkosten (ohne PV) um 400€/a machen die Boni schon mal ein Drittel des Jahrespreises aus.

  • Wie willst Du mit PV von 5500KWh auf 1500KWh kommen?
    Selbst mit Speicher ist das sehr ambitioniert bis unmöglich.
    Ohne PV dürften am Ende 3000-4000KWh Bezug auf dem Zähler stehen.


    Sollten es die 1500KWh im Jahr werden würde ich an Deiner Stelle gezielt nach Anbietern suchen, die ohne diesen ganzen Bonus, Cashback, Sofort-Bonus usw. Mist schlicht und einfach gute Preise bieten.
    Also halbwegs günstiger Arbeitspreis und vor allem eine niedrige GG :!:


    Ich fahre mit ca. 1000KWh DV und 1400KWh Bezug bei dem Anbieter Schwarzwaldenergie gut.
    Ein Wechsel macht aktuell für mich keinen Sinn.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Naja, schauen wir mal, wie viel es letztendlich wird. 60-70% Eigenverbrauchsquote sollte schon realisierbar sein. Muss halt die Gewohnheiten anpassen.


    Aber das ist ja auch erstmal die Frage. ich habe folgenden Passus in den AGB meines Anbieters gefunden, weiß aber nicht, ob meine PV-Anlage mit Speicher auch darunter fällt.


    Zitat: Die Belieferung von Entnahmestellen mit Reservestromanlagen (zum Beispiel beim Betrieb von Blockheizkraftwerken), Notstromaggregaten, Elektro-Speicherheizungen, Wärmepumpen, Bargeld- und/oder Chipkartenzählern ist ausgeschlossen. Stellt sich während der Laufzeit des Stromliefervertrages heraus, dass diese Voraussetzungen nicht oder nicht mehr vorliegen bzw. gegen die vorstehenden Belieferungsausschlüsse verstoßen wird, darf der Lieferant den Stromliefervertrag mit sofortiger Wirkung kündigen.


    Und nun???

    37x Solarwatt 265W Blue 60P
    9,62kWp mit E3/DC S10 9,2kW Speicher
    Feinwerk BWWP TopAir 270

  • Zitat von FrozenOJ


    ...
    Und nun???


    Hast du denn eine Entnahmestelle mit


    Reservestromanlagen (zum Beispiel beim Betrieb von Blockheizkraftwerken)
    Notstromaggregaten
    Elektro-Speicherheizungen
    Wärmepumpen
    Bargeld- und/oder Chipkartenzählern?


    Oder hast du eine Entnahmestelle mit einer PV-Anlage. Kommt der Begriff PV-Anlage in den AGB vor?


    Das du einen Speicher und der auch bei Stromausfall liefert musst du dem Lieferanten ja nicht auf die Nase binden.

  • Soweit habe ich das auch verstanden und ich mache mir deswegen auch nicht in die Hose.
    Ds mir nicht mehr passieren kann, als das er mich kündigt ist mir klar.
    ;-)
    Es ging halt nur im Allgemeinen darum.......


    Danke

    37x Solarwatt 265W Blue 60P
    9,62kWp mit E3/DC S10 9,2kW Speicher
    Feinwerk BWWP TopAir 270

  • Wenn Du tatsächlich nur noch 1500kWh haben wirst, kannst Du doch auch zu einem der echten 4 Ökostromlieferanten wechseln. Z.B. Lichtblick, Naturstrom AG, Greenpeace Energy oder EWS Schönau


    Dann bist Du ganz im grünen Bereich


    Grüße
    Jan


    Mit freundlicher Unterstützung der Autokorrektur meines schnurlosen Telephons zur automatisch initiierten Verwirrung durch Wortverwurstung.

  • Wie groß wird die PV Anlage? Wie groß wird der Speicher?
    So überzogen sind Deine Vorstellungen gar nicht. Wenn die PV groß genug und die Anlage gut geplant ist, schaffst Du sogar noch mehr.
    Ich hatte in 2015 ganz ähnliche Werte - 5571 kwh verbraucht. 4310 kwh konnte ich durch Direktverbrauch und Speicher selbst decken.
    Ich mußte nur noch 1261 kwh vom Energieversorger beziehen.
    Macht über 77% Autarkie.
    Ich denke das kann sich sehen lassen.
    Ich bin auch bei Grünwelt Energy im Tarif grünstrom classic.
    22,61cent/kwh und 5,70 Euro/Monat Grundgebühr.

  • Ja, so denke ich mir das auch.....


    gibt bei mir eine 9,62kWp-Anlage Südwest mit 9,2kWh Speicher.


    Die Berechnungen laufen auf das hinaus, was du da hattest, auch wenn 2015 nicht unbedingt repräsentativ war.


    Bin auch noch bei Grünwelt mit classic-Tarif, deine Zahlen sind sicherlich ohne MwSt. ...richtig???


    Haben die sich bei dir nicht gemeldet, weil du Verbrauchszahlen nach unten korrigiert hast?


    Habe hier schon einiges darüber gelesen, das die dann blöd machen wegen der PV. Deswegen eigentlich auch meine Anfrage.
    Und da ich im Moment zum April kündigen könnte, wollte ich ganz gerne mich vorher informieren.
    Ansonsten bleibe ich bei denen....


    Frozen

    37x Solarwatt 265W Blue 60P
    9,62kWp mit E3/DC S10 9,2kW Speicher
    Feinwerk BWWP TopAir 270