Planung neue PV Anlage

  • Hallo Forumgemeinde,


    wir planen die Errichtung einer PV Anlage.
    Diese soll auf der Garage (ca. 30m vom Haus entfernt) installiert werden.
    Dachfläche 14m x 4,80m, Dachneigung 30 Grad, Ausrichtung Süden, keine Verschattung, Dacheindeckung Betonpfannen.
    Als "Verbindung" zum Haus liegt ein bis jetzt ungenutztes 5x6mm² Erdkabel
    Unser Eigenverbrauch liegt bei 5500-6000 kwh/Jahr


    Die PV Anlage sollte mit Speicher sein um einen Großteil des Eigenbedarfes abzudecken, ebenso wird eine USV Funktion gewünscht.


    Einspeisung wird "eigentlich" nicht gewünscht, den auf den Eigenverbrauch Steuern zu zahlen gefällt uns überhaupt nicht.


    Für alle Tip´s, Anregungen und Hinweise wäre ich sehr Dankbar, da absoluter Neuling.


    Viele Grüße René

    29,43 kWp mit Axitec / Luxor Modulen, 2x STP 8000 (17,92kwp Nord/Süd) DN30, 1x STP 9000 (11,56kwp Ost/West) DN38, SHM

  • Die VSt von einigen Tausend Euro auf die Anlage willst Du aber sicher wieder haben, oder?
    Wer nehmen will muss auch etwas geben können ... das ist die USt auf den EV.


    Ich zahle lieber auf Gewinne Steuern, als von Beginn an nur Verlust zu machen.
    Mit dem Speicher verdienst Du keinen Cent.


    Auf das Dach würden in quer 4*8 Module passen, damit wären bei 290Wp 9,3KWp drin, die gut zu dem relativ hohen Verbrauch passen würden.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • nein auf die Vorsteuer würde ich natürlich dann auch verzichten, wenn keine Einspeisung erfolgen soll

    29,43 kWp mit Axitec / Luxor Modulen, 2x STP 8000 (17,92kwp Nord/Süd) DN30, 1x STP 9000 (11,56kwp Ost/West) DN38, SHM

  • Moin bachy und herzlich willkommen im Forum. Wenn dir die Abgabe auf Eigenverbrauch nicht gefällt, dann wirst du wohl in Richtung Halbinsel gehen müssen. Geh' mal mit diesem Begriff in die Suchfunktion und lass dich von Informationen überfluten. Entsprechend der aktuellen politischen Situation sind Halbinseln die letzte Möglichkeit, mit PV (nee, nicht Geld zu verdienen) Geld zu sparen; das ist sogar besser als Geld verdienen, denn sparen ist steuerfrei!

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Hallo und danke für die Info,
    ich hab schon etwas im Forum gestöbert, aber "Halbinsel" ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen.
    Richtig erkannt, Geld verdienen will ich damit nicht nur Geld sparen (bei monatlich aktuell 146€ Stromrechnung)

    29,43 kWp mit Axitec / Luxor Modulen, 2x STP 8000 (17,92kwp Nord/Süd) DN30, 1x STP 9000 (11,56kwp Ost/West) DN38, SHM

  • hallöle und willkommen im Forum
    da schliesse ich mich jdh in gänze an
    das schreit nach einer Halbinsel wenn die klever geplant ist und zu dem verbrauchsverhalten past dann lohnt die genauso wie ne eeg anlage
    schau dir mal dazu pezis Insel wiki an auch der inselertragstammtisch wird recht interessant sein
    gruss stefan

  • Zitat von doker13407

    ...das schreit nach einer Halbinsel wenn die klever geplant ist und zu dem verbrauchsverhalten past dann lohnt die genauso wie ne eeg anlage


    Da möchte ich dir doch mal dezent widersprechen. Bei einer Einspeiseanlage hat man ungefähr 10 Cent Kosten und bekommt 12 Cent Vergütung. Da das ja nicht das einzige Einkommen sein wird das man hat, gehen bei vielen noch mal 30% wegen Einkommensteuer weg, bleiben also 1,4 Cent pro kWh. Davon gehen noch Versicherung, Rücklagenbildung, Wartungsarbeiten von ab, macht also eine unterirdische Renditeerwartung. Ansonsten gehe ich völlig kondom mit dir!


    Das Wiki findet man übrigens hier: http://wiki.polz.info/doku.php

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Hallo Stefan,


    genau wegen der cleveren Planung habe ich hier mal bei den Profis angefragt.
    Sprich was sollte ich beachten bzw. bedenken und ist die Entfernung (30m) der Garage ein Problem?
    Der Speicher soll in der Garage stehen
    Grundsätzlich wäre auch auf dem Haus Platz Ost-West Ausrichtung, mit 45 Grad Dachneigung

    29,43 kWp mit Axitec / Luxor Modulen, 2x STP 8000 (17,92kwp Nord/Süd) DN30, 1x STP 9000 (11,56kwp Ost/West) DN38, SHM

  • Schön das du Kondom gehst.


    Ich verstehe dennoch nicht was ihr an Steuer auf GEWINNE auszusetzen habt.


    Welches Budget hat der TS denn?
    Bestehen erweiterte Kenntnisse im Bereich Elektro- und Batterietechnik?


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Finanzierung aus Eigenmitteln, sollte unter 20t bleiben.


    Vor 25 Jahren mal Elektriker gelernt, aber das war es dann auch schon

    29,43 kWp mit Axitec / Luxor Modulen, 2x STP 8000 (17,92kwp Nord/Süd) DN30, 1x STP 9000 (11,56kwp Ost/West) DN38, SHM