64546 | 9kWp || 1271€ | Bauer || 1477€ | Axitec

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2006
    PLZ - Ort 64546 - Mörfelden-Walldorf
    Land Deutschland
    Dachneigung 25 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 6.85 m
    Breite: 9.41 m
    Fläche: 64 m²
    Höhe der Dachunterkante 6 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1010
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 25. Januar 2016 29. November 2018 25. Januar 2016 29. November 2018 25. Januar 2016
    Datum des Angebots 31. Dezember 2005 2. Januar 2006 5. Januar 2006 5. Januar 2006 4. Januar 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1271 € 1477 € 1383 € 1298.24 € 1384 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 1015 996 1388 980 971
    Anlagengröße 9.36 kWp 9.36 kWp 9.54 kWp 9.54 kWp 9.72 kWp
    Infotext Garantieverlängerung Wechselrichter auf 10 Jahre Installation erfolgt mit Marzari Blechziegeln, da Anbieter meint, dass Braas Rubin nach dem Flexen nicht mehr ordentlich dicht werden. Variante mit Monokristallinen Modulen, Rundsteuerempfänger enthalten
    Module
    Modul 1
    Anzahl 36 36 36 36 36
    Hersteller Bauer Axitec IBC IBC Solarworld
    Bezeichnung BS-260-6P AC-260P/156-60S PolySol 265 GX 265 GX SW 270 Mono Plus
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 260 Wp 265 Wp 265 Wp 270 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller Fronius SolarEdge Fronius Fronius SMA
    Bezeichnung Symo 8.2-3-M SE9K Symo 10.0-3-M Symo 8.2-3-M STP 9000TL-20
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Altec Würth Schweizer Schletter
    Bezeichnung SD-aufdach MSP-PR
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig Zweilagig / Kreuzschiene
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 100 / 0%
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    ...

    Einmal editiert, zuletzt von HiGer ()

  • Warum soll einmal SE verbaut werden? Gibt es Schatten oder mehrere Dachausrichtungen? Was soll der RSE im letzten Angebot? Ist dieser wenigstens preislich enthalten? Brauchen kannst Du diesen eh nicht mehr lange --> Thema Smart Metering. Ersetze den SMA STP9000 durch einen Fronius SYMO 8.2-3-M und mach 70% weich fertig. Das sollte den Preis auch nach unten bringen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Wie schaut es denn mit den Gerüstkosten aus ... bei 6m Höhe Dachunterkante? :juggle:


    Welcher Fronius WR ist in Angebot 4 drin? Ist 70-weich Regelung schon drin?


    Ich gehe von einem Dach nach Süden aus; kein Ost/West o.ä.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Das Gerüst steht derzeit noch 4 bis 6 Wochen am Haus und kann mitbenutzt werden.


    Solaredge wurde mit dem Argument angeboten, dass sogar bei absoluter Südausrichtung ohne Verschattung noch eine höhere Ausbeute erzielt werden kann. Laut Verkäufer ist bei ihnen das Solaredgeangebot nur 600 € teurer als das "normale" das er uns diese Woche auch noch schicken will. Da der Solaredge Wechselrichter 12 Jahre Garantie hat und die meisten Wechselrichter angeblich oft eine kürzere "Lebensdauer" haben, würde sich das laut Verkäufer schon allein für die lange Garantie lohnen.


    Froniusmodell bei Angebot habe ich nachgefragt. Ist ein Symo 8.2-3-M. 70% weich Regelung soll noch mal 320 € mehr kosten.


    Beim letzten Angebot wurde der Rundsteuerempfänger für 420 € (inkl. STP 9000TL-20 statt 7000TL-20) angeboten.

  • Ist der Symo 10 im 3. Angebot überdimensioniert?


    Wir möchten unsere Remko WKF 120 compact Wärmepumpe möglichst gut mit dem System nutzen um viel Eigenverbrauch zu haben. Habe gelesen, dass man dazu den Warmwasserspeicher höher heizen lassen kann oder die Raumtemperatur etwas anhebt, um so die Energie zu "speichern". Wie könnte das funktionieren? Brauch man dazu dann Home Automation oder geht das auch anders? Sind wir da mit Fronius oder SMA (zzgl. Home Manager?) besser beraten?

  • Zitat von HiGer

    Das Gerüst steht derzeit noch 4 bis 6 Wochen am Haus und kann mitbenutzt werden.


    Also nicht im Angebot enthalten ... dann sind die Preise für eine Standardinstallation, d.h. ohne nennenswerte Erschwernisse einfach zu hoch.


    Zitat von HiGer

    Solaredge wurde mit dem Argument angeboten, dass sogar bei absoluter Südausrichtung ohne Verschattung noch eine höhere Ausbeute erzielt werden kann.


    Merkst Du was? Er verspricht Dir nichts, sondern stellt eine Vermutung auf. Und Du wirst nie erfahren, was wirklich wahr ist.
    Fakt ist: SE kostet Geld und ist ein schönes Spielzeug. Aber wo es nicht gebraucht wird, lohnt es sich wirtschaftlich nicht.


    Zitat von HiGer

    Da der Solaredge Wechselrichter 12 Jahre Garantie hat und die meisten Wechselrichter angeblich oft eine kürzere "Lebensdauer" haben, würde sich das laut Verkäufer schon allein für die lange Garantie lohnen.


    Na klar, alle anderen WR gehen kauptt, nur der SE nicht ...


    Zitat von HiGer

    Froniusmodell bei Angebot habe ich nachgefragt. Ist ein Symo 8.2-3-M. 70% weich Regelung soll noch mal 320 € mehr kosten.


    Der SYMO ist preiswerter als der SMA und benötigt im Gegensatz zu diesem nur noch einen S0-Zähler (ab. ca. €50,-) - preiswerter gehts nicht.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Zitat von HiGer

    Das Gerüst steht derzeit noch 4 bis 6 Wochen am Haus und kann mitbenutzt werden.


    Dann sind Deine Angebote zumindest mal nicht super günstig.
    Angebot 4 und 5 finde ich ausbaufähig, die Bauer Module in Angebot 1 kann ich nicht einschätzen ... könnte evtl. auch was werden.


    SE auf einem schattenfreien Süddach ist Nonsens, 12 Jahre Garantie hin oder her.
    Wenn ich Angebot 2 mit 1, 4 oder 5 vergleiche ist der Mehrpreis auch eher Richtung 2000,- und nicht nur 600,-.


    Zitat

    Froniusmodell bei Angebot habe ich nachgefragt. Ist ein Symo 8.2-3-M. 70% weich Regelung soll noch mal 320 € mehr kosten.


    Nicht schön, aber kann der Anbieter ja vielleicht noch nachbessern ... 320,- nur für einen S0-Zähler inkl. Montage ist viel Geld.
    Wäre es inkl. könnte man da noch zustimmen.


    Zitat

    Beim letzten Angebot wurde der Rundsteuerempfänger für 420 € (inkl. STP 9000TL-20 statt 7000TL-20) angeboten.


    Das mit dem RSE würde ich mal abhaken.


    Zitat

    Ist der Symo 10 im 3. Angebot überdimensioniert?


    Meiner Ansicht nach ja.


    Was schlagen die Anbieter denn zur Ansteuerung der WP vor?
    Schließlich wollen die dir doch was verkaufen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Guten dann rufen wir bei den Konkurrenten jetzt mal den Preiskampf aus.


    Zu Angebot 5: Wenn wir da einen Fronius nehmen, reicht dann ein 8.2 oder brauchen wir hier schon 10.0?


    Ich habe jetzt mehrfach gelesen, dass die Preise alle zu hoch sind. Was wäre bei unserer Anlagenauslegung ein akzeptabler Preis pro KWp? Was sollten wir hier versuchen anzupeilen?