Kann man diesen Dachziegel problemlos ausflexen?

  • Hallo Forumsgemeinde,


    nachdem ich in 2012 meine erste kleine PV-Anlage mit Hilfe des geballten Forum-Wissens bauen (lassen) konnte, hoffe ich für mein aktuelles kleines Projekt wieder auf eure Antworten: Diesmal geht es um eine 4 kWp-Ost-West-Anlage auf einem Satteldach mit 30 Grad Neigung, die ich zum großen Teil im Eigenbau mit Freunden aufbauen möchte. Das Setzen der Dachhaken möchte ich aber gern dem Dachdecker während der Dacheindeckung überlassen.


    Das Haus wird mit dem (neuen) Dachziegel Braas Topas 11V gebaut werden. Das Datenblatt findet sich hier: http://www.braas-profinetz.de/…D_171_PDB_T11V_011214.pdf


    Spricht nach eurer Meinung irgendetwas an dessen Aufbau dagegen, einen normalen (Schletter) Dachhaken zu nutzen und die betroffenen Dachpfannen unten (und die jeweils darunter liegenden Dachpfannen wahrscheinlich auch oben) für den Dachhaken-Durchgang auszuflexen? Oder sollte das für einen erfahrenen Dachdecker (der sonnst eher mit den Braas Rubin Dachpfannen arbeitet) doch ein Problem sein? Hat jemand vielleicht schon Erfahrung mit der Dachpfanne?


    Vielen Dank vorab.


    Viele Grüße aus dem Norden
    Südbrandenburger

    -----------------------------------------------------------------------
    8,575 kWp
    35 x Yingli YL245P-29b , 1 x Danfoss TLX+ 8k, 1 x Solar-Log1000
    Ausrichtung: -50° (SO), Neigung: 47°
    Inbetriebnahme: 09/2012

  • Hallo Forumsgemeinde,


    da ich leider noch keine Antwort erhalten habe, war meine Frage wohl nicht gut gestellt. Deshalb ein neuer Versuch:


    Der Braas Topas 11V ist m. E. ein ganz "normaler" Dachziegel, der bei der Dachhakenmontage keine Probleme verursachen sollte. Wenn mir jemand mit "Ausflex"-Erfahrung trotzdem kurz seine kleine Einschätzung dazu anhand der Abmessungs-Zeichnung im Datenblatt geben könnte, wäre das super.


    Viele Grüße
    Südbrandenburger

    -----------------------------------------------------------------------
    8,575 kWp
    35 x Yingli YL245P-29b , 1 x Danfoss TLX+ 8k, 1 x Solar-Log1000
    Ausrichtung: -50° (SO), Neigung: 47°
    Inbetriebnahme: 09/2012

  • Hallo Forumsgemeinde,


    ich versuche es noch einmal (mit leicht geändertem Thread-Titel), meine Frage nach oben zu ziehen. Kann jemand dazu etwas sagen?


    Das Bild mit den Dachziegel-Abmessungen von der Braas-Seite kann ich leider nicht hochladen, da Braas beim Kopier-Versuch zärtlich auf Folgendes hinweist "Alle Bilder auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Ein Download und/oder eine weitere Verwendung sind nicht erlaubt." :?


    Viele Grüße
    Südbrandenburger

    -----------------------------------------------------------------------
    8,575 kWp
    35 x Yingli YL245P-29b , 1 x Danfoss TLX+ 8k, 1 x Solar-Log1000
    Ausrichtung: -50° (SO), Neigung: 47°
    Inbetriebnahme: 09/2012

  • Das Ausflexen ist etwas Bastelei..... geht aber.
    Vielleicht solltest du aber doch den Unterziegel als Blechziegel nehmen - dann sparst du schon mal des Flexen und hast die Sicherheit, dass der nicht bricht. Dann nur noch den Überdeckziegel unten ausflexen.
    Ich würds mit Blechziegeln machen.

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Hallo letsdoit,


    vielen Dank für deine Einschätzung.


    Viele Grüße
    Südbrandenburger

    -----------------------------------------------------------------------
    8,575 kWp
    35 x Yingli YL245P-29b , 1 x Danfoss TLX+ 8k, 1 x Solar-Log1000
    Ausrichtung: -50° (SO), Neigung: 47°
    Inbetriebnahme: 09/2012