Nedap Notstromfunktion

  • Erstmal allen Lesern einen schönen Abend ;)


    Ich war heute bei einem Kunden zur Baudurchsprache.
    Geplantes System besteht aus einer verbindung von Solarlog ( 1200 ) Nedap- Batterie-Wechselrichter in Kombination einer Sony Batterie und einem Nedap Wechselrichter. Soweit eigentlich alles alles klar vom Anschliesen her. Jetzt möchter der Kunde aber gebrauch von der Inselfunktion/Notstromfunktion des Nedap Batterie Wechselrichters machen. Habe jetzt vorhin mal nach einem Anschlussplan gesucht bin auch teilweise fündig geworden (Anschlussschema Notstromfunktion als Dateianhang beigefügt). Nedap sagt ich soll einen ABB Schütz Typ ESB 40-20 verwenden. Jetzt kenn ich das von dem Sunny Island System so das über ein Relais am Sunny Island ein allpoiger Schütz angesteuert wird, der bei Netzausfall abfällt da bei Insel/Notstrombetrieb sichergestellt werden muss, dass kein Strom nach außen in das öffentlich Netz fließen kann. Leider ist für mich nicht ersichtlich wie das bei Nedap funktionieren soll. Daher meine frage ob dises System überhaupt so zulässig ist in Deutschland? Und wenn ja wie müsste das realisiert werden. Der Solarlog sitz nur zusätzlich für die Visualisierung und die Modulierung einer IDM Wärmpumpe die vorhanden ist.
    Hat Jemand schon ein solches Notstromsystem verbaut und könnte mir evtl. näher erklären wie hier vorzugehen wäre?


    Mit freundlichen Grüßen euer SL_Passi_91
    :danke:

  • Zu aller erst würde ich dem Kunden mal über die Betriebskosten der Schaltug klar machen.


    Der Schütz wird ja ständig aus Bezugsstrom mit rund 5W ganzjährig also 43,3kW bespaßt, was ca. 15.-€ Stromkosten
    im Jahr sind.
    Dann nehmen wir das mal 20 Betriebsjahre und schon hamma 300.-€ Ocken.
    Eine Form des nutzlosen Heizens mittels Strom.
    Nur für eventuelle, falst nie vorhandene Stromausfallzeiten ?
    Was hat Er da so extrem wichtiges drann ?


    Tut´s da nicht auch ein zweipoliger 1-0-2 Schalter.
    Der Verbraucht genau 0kW Betriebsstrom und wäre im Versorgungsausfall um zu schalten.
    http://www.ebay.de/sch/i.html?…w=1-0-2+schalter&_sacat=0

  • Hallo,


    als erstes würde ich mir die TAB anschauen (in Österreich die TAEV) vom Netzbetreiber.
    In der Regel wird da eine selbstständige Trennung mit einer ENS oder Notromumschalter Netz-0-Notstrom gefordert.
    ENS kann ein Bender Relais mit 2 Schützen sein. (periodische Überprüfung beachten)


    Dann würd ich mir noch die nötige Kurzschlussleistung vom Nedap anschauen ob die überhaupt reicht für deine Automaten um im Inselbetrieb überhaupt eine Schutzmaßnahme zu haben. (ev. Isolationsüberwachung)


    Das nächste ist dann die Stromkreisaufteilung im Haushalt die man angehen sollte:
    bügeln oder nur Notstromkreis, Kraftstrom deaktivieren wenn vorhanden



    Grüße

    MS, 5 Smart Socket´s Air, Airbase, Modbusext.,2*Eastron Sdm630 Modbus, Zählerinterface,3 S0 Zähler, Wetterstation Elsner P03 Modbus, Fronius Symo 10 - Überschuss, WP Waterkotte DS5017.3, WW WP M-Tec WPE2000 + WW Speicher Stiebel Eltron 400 + 6kW E-Patrone