BMW macht es Tesla nach

  • Die Entwicklung am Speichermarkt bleibt spannend, jetzt wirft auch BMW den Hut in den Ring und
    will noch in diesem Jahr Stromspeicher für Zuhause anbieten.


    http://www.handelsblatt.com/un…-tesla-nach/12864478.html


    Ich denke eine interessante Entwicklung für jeden der plant sich einen Speicher anzuschaffen.
    Je mehr Wettbewerb, desto schneller fallen die Preise. :mrgreen:

  • Zitat von Tho

    Und ich dachte sie bauen jetzt Schnelllader :lol:


    Kommt vielleicht noch, :D Scheinbar wachen die deutschen Automobilhersteller langsam aus ihrem Dornröschenschlaf auf.

  • Hab das schon mal irgendwo geschrieben,


    im e-mobil Markt werden nur Lithium Zellen eingesetzt, welche perfekt aufeinander abgestimmt sind. Da tanzen so um die 20% der Zellen aus der Reihe..... und nun wohin mit den Zellen? die sind ja nicht gerade billig und zurück nach China gehen die garantiert nicht. Transport kostet zu viel und ob die dann wirklich zurück genommen werden ist sowieso fraglich. Im Automobil gelten ganz andere Qualitätsstandarts und diese sind ziemlich genau definiert, im Home-Speicher Markt gibt es keine Standarts.


    Na dann.... im stationären Homespeicher Markt ist es nicht soooo wichtig, da werden nicht permanent die hohen Lade- und Entladeströme gefahren, da fristen die "outputs" ihr Dasein bis diese die "Flügel" strecken :D


    Mercedes Benz baut Speicher, Tesla baut Speicher und nun auch BMW..... klar oder?


    Nee nee, das ist nicht mein Ding 8)


    Tesla oder einen i8 unterm Hintern...... ja bitte, aber nicht zuhause im Keller :D


    Sonnige Grüße :danke:


    (im Übrigen, die Infos sauge ich mir nicht aus den Fingern)

    Die neue Energiefreiheit kommt an!

  • Zitat von VIC-RAPTOR

    Hab das schon mal irgendwo geschrieben,


    im e-mobil Markt werden nur Lithium Zellen eingesetzt, welche perfekt aufeinander abgestimmt sind. Da tanzen so um die 20% der Zellen aus der Reihe..... und nun wohin mit den Zellen? die sind ja nicht gerade billig und zurück nach China gehen die garantiert nicht.


    In der Automobilindustrie gibts Knebelverträge bis zum Abwinken, kein Lieferant kann es sich leisten Ware ausserhalb der Toleranz zu liefern. Ruckzuk wird man vom A Lieferant zum B Lieferant und dann ist man so gut wie raus.


    Gruß
    Thomas

    9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20, Home Manager.
    48V 775Ah Bater an 2 Victron Multigrid
    2,7KWp Axitec AC-300M/156-60S Südausrichtung
    Victron BlueSolar 150/60-Tr

    Panasonic Aquarea 9KW Split

    Vectrix VX-1

  • Könnte auch damit zusammenhängen, dass BMW für den i3 u. i8 ab Juni - Juli größere Akkus anbietet und die alten dann nicht dem Besitzer überlässt, sondern die Akkus nur im Tausch wechselt, die alten behält und als Hausakkus verscherbelt. Dabei dann nebenbei noch Gewinne einstreicht.
    Es ist ja in dem Bericht auch zu lesen, dass z.T. auch gebrauchte Akkus als Hausakkus verkauft werden sollen. Das deckt sich mit der obigen Hypothese.


    Ist ja nicht dumm :wink:

    ---Gräflicher JK: 30 D: 2---

  • Also ich sehe das Engagement der Automobilhersteller im Stromspeichermarkt sehr positiv.
    Ich denke der Markt braucht einfach neue und mehr Player, damit etwas in Bewegung kommt.


    Das letzte Jahr war für mich enttäuschenden was die Preisentwicklung angeht. Einige Hersteller kündigten Produkte
    an, die aufhorchen ließen, aber am Markt angekommenen ist davon nichts, oder fast nichts. Dem entsprechend
    hat sich hier auch preislich nichts, oder nur wenig getan.


    Das ist einfach unprofessionell. Von BMW, Daimler und Anderen erwarte ich da mehr.


    Die sehen in dem Eintritt in den Heimspeichermarkt eine Möglichkeit den Ausstoß an Batterien schnell zu erhöhen und damit die Kosten schneller zu senken. Das kann nur im Sinn von uns Interessenten am Heimspeicher sein.


    Ich hoffe, dass es jetzt schneller geht und beobachte die weitere Entwicklung mit großem Interesse.

  • Aber was soll das bringen wenn BMW u. Daimler Batterien aus China in ein hübsches Gehäuse stecken und Ihr Logo drauf drücken. Ausser einenen enormen Preisaufschlag kommt da nicht viel bei raus.
    Speicherlösungen erwarte ich von einem Akkuhersteller, damit es bezahlbar bleibt.


    Gruß
    Thomas

    9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20, Home Manager.
    48V 775Ah Bater an 2 Victron Multigrid
    2,7KWp Axitec AC-300M/156-60S Südausrichtung
    Victron BlueSolar 150/60-Tr

    Panasonic Aquarea 9KW Split

    Vectrix VX-1

  • Ich muss mich leider Thomas' Meinung anschliessen. Mit Ausnahme des leider zu teuren i3 habe ich weder von BMW noch von Daimler etwas Bahnbrechendes in Sachen Elektromobilität gesehen und erwarte aus gleichem Grund auch keine wettbewerbsfähige Speicherlösungen aus dieser Ecke. Ich zweifle sehr daran, dass weniger warme Luft von Daimler oder BMW kommt als bei anderen Ankündern.


    Schon gar nicht zugestehen mag ich den beiden Konzernen irgendeine technologische Leaderrolle die zu einer marktverändernden Situation führen könnte, dafür sind sie viel zu sehr darauf erpicht, das offenbar (noch?) gut funktionierende Businessmodell so lange wie möglich fortzuführen, dass seit Jahrzehnten funktionert: Schneller, grösser, luxuriöser, mit irgendwelchem technischen Schnickschnack verziert.


    Ohne ein ausgesprochener Fan von Elon Musk zu sein muss ich eingestehen, dass der Bursche massiv risikofreudiger eingestellt ist als die etablierten und trägen Konzerne. Von der PowerWall erwarte ich darum alleweil mehr als von den Verbrenner-Bauern.


    Gruss, Mege

    10.35 kWp / Süd / 18° Dachneigung / Fronius Symo 7.0-3-M / Kostal Piko 5.5
    PowerDog als Energie-Manager u.a. für EV-Optimierung der Erdsonden-Wärmepumpe.
    Liebäugle seit längerem mit einem Speicher, habe aber noch immer nichts wirklich gescheites gefunden.