Gehen in der Schweiz bald die Lichter aus?

  • Im Dezember warnte Swissgrid vor einem Blackout in diesem Winter, gestern griff das Wirtschaftsmagazin ECO des Schweizer Fernsehens SRF das Thema wieder auf. Während es beim Swissgrid-Communiqué vor allem um Kapazitätsprobleme geht (u.a. Transformatorenstationen 380 kV - 220 kV für den Strominport), drischt ECO auf die gierigen Strom-Manager ein, welche die Speicherseen schon im Herbst geleert haben, statt die Energie für den strengen Winter vorzuhalten.


    Es wäre jedoch blauäugig, von den Strom-Managern zu erwarten, dass sie im Sinne des Allgemeinwohls handeln, lies: Einen Blackout möglichst vermeiden. Schliesslich werden diese Leute nach den Gewinnen bezahlt, die sie erwirtschaften, und nicht nach zufriedenen Kunden. Und es ist besser, den fetten Bonus bei der nächsten Performance-Evaluation einzustreichen, als erst bei der übernächsten. Sollten die Lichter tatsächlich ausgehen, dann badet es ja die Allgemeinheit aus.


    Hatten wir diese Situation nicht schon mal? Genau, so war das doch in den wilden Jahren des Bankings, als hochriskante Geschäfte getätigt und Risiken durch Bilanzakrobatik verdeckt wurden, bis es 2008 krachte. Auch in diesem Fall musste der Staat einspringen, da die betroffenen Institute systemrelevant, too-big-to-fail oder sonstwie wichtig waren. Im Falle der EVUs ist selbst die Stromgenossenschaft Hinterwalden systemrelevant, da sie ja als einzige die Elektrizitätsversorgung ihres Gebiets gewährleisten kann. Analog zur Bankenwelt tut auch bei den EVUs eine Regulierung not. Die Prizipien kann man getrost kopieren: Risikomodelle, welche die Wahrscheinlichkeit eines Stromausfalls berechnen, entweder als Standard-Modell (von der ElCom vorgegeben), oder eigene Modelle der EVUs. Statt einer Eigenkapital-Quote wäre dann eine bestimmte Reservekapazität vorgeschrieben.


    Da dies m.W. noch nicht der Fall ist, gehe ich gleich mal in den Baumarkt und kaufe mir einen Generator.

    12.6 kWp LG 280 S1C
    Fronius Symo 12.5-3M

  • Zitat von Clen Solar Schweiz

    .....Da dies m.W. noch nicht der Fall ist, gehe ich gleich mal in den Baumarkt und kaufe mir einen Generator.


    Ja, mach das. Und vergiss dieses Buch nicht, um dich für den grossen Rest des Black-Outs vorzubereiten:
    http://www.photovoltaikforum.c…allbestseller-t96242.html
    Wo der Hype dieser Medien-Ente liegt, hatte ich heute bereits geschrieben. :wink:
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Zitat von Betatester


    Nein, der "Netzverbund" macht das schon......
    Beta


    Genau!
    Weil das Modulfeld im Winter sowieso unter einer Schneedecke liegt. :oops:
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Zitat von einstein0

    Weil das Modulfeld im Winter sowieso unter einer Schneedecke liegt.


    Auf dem Schwimmbaddach könntest du doch räumen oder bist Du immer noch in Polen?


    Django

  • Zitat von django65

    Auf dem Schwimmbaddach könntest du doch räumen oder bist Du immer noch in Polen?


    Django


    Ich denke: ja! Festgefroren bei minus 20 Grad... :mrgreen:


    lg
    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 30xxx

  • Versagt Einsteins Netzverbund ?

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2017, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Zitat von Betatester

    Niemals !


    Niemals!
    Wir haben +20° in Warschau mit Gasheizung von Putin und genug Strom, woher auch immer.
    Nur in der Schweiz herrscht ein bisschen Schnee und Stau auf den Strassen...
    ...und Swissgrid schiebt immer noch 3,5 GW nach Italien bei einer Frequenz von 49,994507 Hz :mrgreen::mrgreen:
    Also kann es nicht soo schlimm sein mit den Weltuntergangsszenarien. :wink:
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.