Sunny Island 6.0 Rückspeisung

  • Könnte es sein, dass deine PV-Anlage zu gross dimensioniert ist? Oder hast du sogar einen Doppeltarifzähler?
    Deshalb würde ich für meine 30 kW (auch ohne Abregelung) niemals einen Speicher einsetzen!
    Aber gewisse Stellen könnten in deinem Vorhaben auch kriminelle Absichten vermuten:
    http://www.photovoltaikforum.c…108&t=79792&hilit=pendant
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Oha kriminelle Absichten :shock: :?:


    In der Tat hatte ich aufgrund der Wärmepumpe einen Doppeltarifzähler. Den habe ich aufgrund der Photovoltaik mit Speicher ausbauen lassen. Die Grundgebühr für den zweiten Zähler hat den Arbeitspreis aufgefressen.


    Unsere Anlage ist mit 8,745kWp nicht zu groß, könnte aber noch ein wenig größer um nicht nur von April-September autark zu leben sondern eventuell sogar von März-Oktober. Nur werde ich dann im Sommer noch mehr der 70% Regelung unterlaufen.


    Vielleicht fällt mir noch etwas sinnvolles ein die Energie nützlich zu verpulvern.


    Bis dahin würde ich mich freuen wenn sich noch Jemand mit Erfahrungen meldet.


    Gruß

  • Erfahrung nicht, aber das EEG sagt ganz klar, daß du die Einspeisevergütung auch bekommst, wenn du den Strom zwischenspeicherst aber nur, wenn der Speicher ausschließlich mit EE-Strom geladen wird.
    Das "ausschließlich" wirst du nicht hinbekommen, weil du im Winter gelegentlich Wartungsladungen aus dem Netz hast. Die DEV (Econamic Grid) sieht das aber nicht so eng, die machen das etwa so, daß sie (wenn auch ganz wenig, weil die Regelung etwas träge ist) zurückspeisen, wenn rechnerisch nur noch EE-Strom drin ist.


    Hast du wirklich so viel über den 70%? Hast du wirklich 70% oder doch 60%, weil du Förderung bekommen hast?
    Eigentlich ist dein Speicher zu groß, wenn da wirklich nennenswert was übrig bleibt. Hast bestimmt ein Aquarium oder so und den wegen der Notstromfähigkeit gekauft...

  • Ich neige immer etwas zu Größenwahn und Übermut. 8)


    Die Größe habe ich wegen einer Abluft-Wärmepumpe ausgelegt. Leider hat die einen erhöhten Strombedarf (dies ist aber eine Diskussion an anderer Stelle). Meine Hoffnung war den autarken Bereich etwas auszudehnen, was meines Erachtens ganz gut läuft. April-September zu 96-98% Autark. In den Monaten Januar-Februar sowie November-Dezember fahre ich 90-95% Eigenverbrauch (800kWh produziert und 50kWh eingespeist). Mein Ziel ist es so viel wie möglich sinnvoll selber zu verbrauchen.


    Das soweit zum Stromspeicher.


    Da ich noch eine Anlage auf dem Garagendach plane wird der Anteil der im Sommer oberhalb der 70% liegt größer werden. Im Moment ist es in der Tat nicht die Welt. Lasst es über das Jahr maximal 50kWh gewesen sein. Die zweite Anlage ist mehr als Rendite geplant. Denn den autarken Bereich werde ich nur noch ein wenig ausweiten können.


    Das mit dem Rückspeisen war ja vorerst nur eine Idee, da es den Menüpunkt im Sunny Island gibt.


    Grüße