Lithium-Polymer-Akku löste Großbrand aus

  • Wäre mit einem Streichholz/Kerze/Zigarette auch gegangen...
    Sorry, aber ich versteh diese "brandheißen" Meldungen und vorallem die Links dazu nicht wirklich.
    Wozu ? Ja, können brennen ??
    lg,
    Philip

  • Gerade die Modellbau Akkus sind "brandgefährlich". Viele kommen aus Super-billig-Produktion und dann werden sie auch noch mit billig-Ladegeräten vollgeprügelt. Kein Wunder dass die öfter abfackeln.


    Ist einem Bekannten auch schon passiert. Er konnte den Schaden begrenzen und musste nachher 'nur' einen Raum renovieren.


    Bitte nicht mit den Li Batteriesystemen vergleichen, die einige von uns im Keller stehen haben.


    Falk

    8,1 kWp Süd-West mit großer Gaube
    30 x Trinasmart 270Wp, SMA STP 8000TL-20
    Sunny Island 4.4, Sony Fortelion 9,6 kWh

  • Das ist ein alter Hut. Das wird auch noch öfter passieren, solange alle Spielwarenverkäufer und sogar Tankstellen Rc Modelle mit LiPos an jedes Kind verkaufen. Da reicht schon ein deftiger Absturz des Modells, dass es filmgerecht in Flammen aufgeht oder der oft schwach geschützte Akku einen mechanischen Schaden erleidet und später beim unbedarften Laden mit 2-3c abfackelt.


    Solche LiPos gehören nicht in Kinderhände und man sollte sich auch eingehend mit der Thematik beschäftigen, wenn man sich sowas ins Haus holt. Meine LiPos sind immer in Safebags gelagert und werden auch nur dort mit max 1C und Balancing Ladegerät geladen. Bislang keine Probleme, es steht aber auch mittelgrosser Feuerlöscher parat.


    Mit der PV Speichertechnik hat das alles aber gar nichts zu tun.


    Grüße

  • Und das in der Schweiz !


    Wo ist Einstein0 ? Da sieht man, wie weit es mit Speichern noch kommt..... :mrgreen::mrgreen::mrgreen:


    (Spaß ! - falls es keiner versteht)

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Zitat von letsdoit

    Und das in der Schweiz !


    Wo ist Einstein0 ? Da sieht man, wie weit es mit Speichern noch kommt..... :mrgreen::mrgreen::mrgreen:


    (Spaß ! - falls es keiner versteht)


    Tja, diesen Brand sahen wir auch in der Glotze. Ich kritisiere vor allem, dass man Brandursachen selten mitbekommt.
    Dass dieser Renner gekocht wurde überrascht mich keineswegs und es wird auch nicht der Letzte sein.
    Auch der Quadrokopter mit der Kamera, welcher letzte Woche knapp hinter einem Skirennfahrer abgestürzt war,
    wird noch zu reden geben, auch wenn er bloss auf der Piste zerschellte...
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Einstein,


    nicht nur ein Skirennfahrer Österreichs sondern Sportidol Nr.1 und ein Anschlag auf die Nation hätte die Drone Hirscher getroffen.
    Scherz bei Seite ist nicht lustig was da mit solchen Akkus alles passieren kann auch bei uns gab es mal so einen Fall mit einen E-Bike Akku der irgendwo aus China per Internet gekauft wurde ohne Zulassung oder CE Zeichen.


    Gruß aus der Skination Nr 1 ;)

  • Zitat von wk14tiger

    Einstein,


    nicht nur ein Skirennfahrer Österreichs sondern Sportidol Nr.1 und ein Anschlag auf die Nation hätte die Drone Hirscher getroffen.
    Scherz bei Seite ist nicht lustig was da mit solchen Akkus alles passieren kann auch bei uns gab es mal so einen Fall mit einen E-Bike Akku der irgendwo aus China per Internet gekauft wurde ohne Zulassung oder CE Zeichen.


    Gruß aus der Skination Nr 1 ;)


    Meine Gratulation an die Skination (und auch euren Aussenminister!)
    Sorry, so genau hatte ich das nicht mehr gewusst. Und ja, rund um Akkus herrscht nicht nur Spiel und Spass. :shock:
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Zitat von spitzb

    Bitte nicht mit den Li Batteriesystemen vergleichen, die einige von uns im Keller stehen haben.


    Hier bist Du aber auch falsch informiert, wenn Du meinst, dass es NIE bei einem stationären Li-System passieren könnte (wie ja auch der Test von KIT zeigte...)...
    Hier stellt sich nämlich nur die Frage, wie gut das BMS des Systems wirklich ist und ob tatsächlich hochqualitative Zellen zum Einsatz kamen/kommen.


    Ciao


    Retrerni

  • Zitat von Retrerni

    Hier bist Du aber auch falsch informiert, wenn Du meinst, dass es NIE bei einem stationären Li-System passieren könnte (wie ja auch der Test von KIT zeigte...)...


    Ja, die Eigenwerbung des KIT durch den "Test" in vielen veröffentlichten Presseartikeln und die lobbygesteuerten Forderungen danach werden uns wohl noch beschäftigen. Ich könnte mir vorstellen, dass die Versicherungen ganz begierig sind, einen "aktuellen Stand der Technik" auf möglichst hohem Niveau festzuschreiben /einzufordern ...


    Wie war das doch gleich mit ihrer "Checkliste"?
    Sicher war danach nur eine stationäre Batterie, die höhere Anforderungen ("2 elektro-mechanische, stromlos offene Gleichstrom-Relais zur redundanten Abschaltung der Batterie") erfüllte, als selbst in manchen E-Autos zum Einsatz kommen. Ohne diese stromverschwendende und teure Ausrüstung (50Punkte!!!) konnte man selbst mit allen sonstigen Punkten nur noch 100 Punkte erreichen:
    "Wenn die Gesamtpunktzahl kleiner ist als 110, sollte das System detaillierter geprüft werden." Ah ja ...
    Ich prüf mein System sogar regelmäßig ... :juggle:


    Natürlich ist es richtig, auf die Gefahren hinzuweisen. Aber Forderungen aufzustellen, die eher die Anwendung /den Fortschritt hemmen, halte ich für bedenklich.


    Letztlich haftet bei einem käuflichen, kommerziellen System doch schon der Anbieter. Gerade in diesem Sektor wird über Sicherheit immer lange nachgedacht, bevor ein System in den Verkauf kommt..

    EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
    Insel-PVA: 6kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX+Staplerakku
    Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
    Datensammler bei "Jäger im Detail"
    Kaiserlicher Jäger-König:89(D:13,T:3,Q:1)