Technikfrage: Wie vorhandenes Photovoltaikmodul erweitern?

  • Wir haben eine sehr kleine Photovoltaikanlage auf dem Garagendach (dort ist kein 220V-Anschluss möglich), die immer die Garagenbeleuchtung gespeist hat. Nun ist ein Garagentorantrieb mit 0.8W Standbyverbrauch hinzugekommen.


    Laderegler STECA Solsum 6.6X
    Batterie 12v, 56049, 60Ah


    Nach nun einem Monat im Winter ist die Batterie nun leider doch (nur) vom Standbystrom, den der Garagentorantrieb zieht platt. Das Tor wurde in dieser Zeit kaum geöffnet.
    Ich sollte nun also ein 2.Modul aufs Dach stellen, um die vorhandene Anlage zu erweitern oder es austauschen.
    Das aktuelle Modul hatte mal im Neuzustand vor 10-15 Jahren folgende Leistungsdaten:
    Max 15Wp
    Voc 21.5V
    siehe: http://www.uslpv.com/pdf/UPL_P…es/UPL_P6_10W_12W_15W.pdf



    Wenn ich das richtig lese, verkraftet der Laderegler 6 A und das alte Modul liefert max. 0.98A?
    Was würdet Ihr mir als 2. günstiges Modul empfehlen? (wird auf dem flachen Garagendach aufgestellt)
    Wir wird das verkabelt? (in Reihe?)


    Danke

  • Hallo,


    generell kannst Du an den Solsum (=PWM-Laderegler) mehrere Module (auch mit unterschiedlichen Nennspannungen) parallel hängen. Wichtig ist nur, dass die Spannung der Module höher als die Ladespannung des Akkus ist und die Summe der Modul-Kurzschlußströme nicht höher als der Nennstrom des Ladereglers. Also würde Dein Plan mit dem 50W-Modul funktionieren.


    Ich würde mir allerdings ein Modul mit 36 Zellen und einer Nennleistung von 100 Watt raussuchen (z. B. http://www.ebay.de/itm/Solarmo…dceeb4:g:E3cAAOxyXzxTJKKo oder auch was anderes mit etwa diesen Leistungsdaten). Die liegen bei einem maximalen Strom von ca. 6 A, was Dein Laderegler noch verkraftet. Das Modul würde ich mit einem Anstellwinkel von 70 ° nach Süden aufstellen. Die höhere Leistung und den steilen Anstellwinkel deswegen, damit Du auch im Winter nach einigen schlechten Tagen den Akku wieder voll bekommst. Bleiakkus mögen es nämlich gar nicht, wenn sie längere Zeit entladen rumstehen...


    Viele Grüße


    Markus

    08/2007 8,4 kWp: 42 Kyocera KC200GHT-2 an Sunways NT5000(850 V) und NT4200
    12/2011 9,31 kWp: 38 Solon Black 230/02 245Wp an SMA SB 4000TL-21 und SB 5000TL-20
    12/2014 24V-Insel: 10xIsofoton I-159, LR Steca 4545, WR Steca PI 1100 und 1600 Ah OCSM

  • Modul passt, einfach parallel zum vorhanden Modul schalten.
    Nach Möglichkeit auch mal den stand by Strom messen, 0,6Watt = 50mA ( 1,2Ah Verbrauch am Tag )

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!