Drastische Prämienerhöhung bei PV-Versicherung

  • Ich habe dieser Tage Post vom Versicherer WÜBA (AIG) erhalten.
    Darin wird mir mitgeteilt, dass der Beitrag bei unveränderten Bedingungen um 30 Prozent ! erhöht wird.
    Zur Begründung wird auf die "Risikosituation" verwiesen, welche eine "Anpassung des Prämiengefüges (nach allgemeiner Schadensbedarfsberechnung) notwendig macht".
    Ich habe jetzt 4 Wochen Zeit, die Erhöhung zu akzeptieren - andernfalls wird die Versicherung zum Ablauf (Juni) gekündigt.


    Die Versicherung (Elektronik + Haftpflicht) hatte ich im Juni 2012 abgeschlossen.
    Ich war bisher eigentlich der Meinung, dass bei den Prämien durch gesunkene Wiederbeschaffungskosten eher Luft nach unten ist - jetzt geht's kräftig in die andere Richtung.


    Frage in die Runde:
    Liegt das an der allgemeinen Schadensentwicklung oder will sich hier nur ein Versicherer aus dem Bereich PV zurückziehen?
    Hat jemand ähnliche Post bekommen?


    Gruß Voltaer

  • na dann weisst ja was zu tun ist. KÜNDIGEN !
    Meine Versicherung hat nix erhöht ( Gebäudeversicherung )

    28 x Heckert Nemo P60 260watt ( 7,28 kwh )
    Schletter Flachdach Ost West System
    Fronius 6.03M

  • Zitat von voltaer

    Die Versicherung (Elektronik + Haftpflicht) hatte ich im Juni 2012 abgeschlossen.


    Ist das eine Versicherung für Elektronik + Haftpflicht, die dort um 30% erhöht wird?
    Bei mir sind das immer separate Verträge.


    Ich habe noch keine derartigen Mitteilungen erhalten. Aber das Jahr ist ja noch jung. :wink:

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)


  • Ja Bento, es handelt sich um eine Police, in der beides zusammengefasst ist.
    Abgeschlossen bei "Photovoltaikversicherung24" - Versicherungsmakler Eggers.


    Ist vielleicht meine bisherige Prämie zu niedrig?
    Elektronik 181,35 € und Haftpflicht 45,00 € netto für 90,24 kw Überschußeinspeisung auf fremdem Dach (öffentliches Gebäude).
    Versicherungssumme 130.000 €.


    Voltaer

  • Zitat von voltaer

    Ist vielleicht meine bisherige Prämie zu niedrig?
    Elektronik 181,35 € und Haftpflicht 45,00 € netto für 90,24 kw Überschußeinspeisung auf fremdem Dach (öffentliches Gebäude).
    Versicherungssumme 130.000 €.


    Ich werde nie verstehen, warum bei den Versicherungsbeiträgen immer Nettowerte angegeben werden. Bezahlen muss man brutto.
    Aber seis drum.


    Hab jetzt einfach mal auf die Schnelle mit Inter verglichen:
    Elektronik: 214,50 € netto
    Haftpflicht: 58,80 € netto

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)


  • Ich denke mal, dass das Prämien sind, die man heute bei Neuabschluß für die gleiche Anlage bezahlen müsste.
    Wäre dann eine Steigerung zu 2012 um gut 20 Prozent.
    Scheint dann doch auf die Schadensentwicklung der letzten Jahre hinzudeuten.
    Ich werde nächste Woche mal beim Makler anfragen, was es mit der geänderten Risikosituation auf sich hat.


    Voltaer

  • Moin


    Aus meiner Sicht ein Anhebung die zu erwarten war. Wir merken das die Reparaturen von Anlagen gerade aus den Boomzeiten merklich zunehmen.


    In den Jahren 2008-2012 hat ja jeder der schon mal eine Leiter gesehen hat gemeint PV zu planen und zu bauen. Vieles hat halt einige Zeit gehalten aber nach und nach kommen die Mängel doch zum Vorschein und einiges wird über die Versicherung abgedeckt. JETZT merken auch langsam Versicherungen, dass PV halt doch nicht aus der Sicht der Versicherung so risikolos ist, wie anfangs angenommen. Steigen die Kosten steigen auch die Prämien.
    Dieses meine ich allgemein ohne jetzt den hier angesprochenen Vertag bzw. die PV-Anlage zu meinen.

    Grüße von der Nordsee


    Olaf Harjes


    Harjes Elektrotechnik Am Hillernsen Hamm 39 26441 Jever FON 04461 3315