Insolvenz Jurasun

  • Hallo miteinander,



    wir haben ein Haus mit bestehender Anlage der Firma Jurasun (inkl. vertraglich zugesicherter Garantie) gekauft.
    Nun ist ein Teil an der Anlage Defekt und es hat sich nach einem Anruf bei der Hotline herausgestellt, dass Jurasun insolvent ist.


    Hat jemand genauere Infos über die Insolvenz der Firma? Scheinbar gibt es eine neue Firmierung, die aber keine Garantie übernimmt, uns ist im Moment das ganze Konstrukt noch unklar...


    Weiss jemand wie es sich kaufrechtlich verhält wenn uns vom Haus-Verkäufer vertraglich zugesichert wurde, dass die Garantie besteht, obwohl die Firma zu diesem Zeitpunkt bereits insolvent war?



    Lieben Dank für Eure Antworten!!!

  • Hallo mat_st,
    willkommen im Forum!


    Jurasun hat soweit ich weiß überwiegend Jurawatt Module installiert. Es wäre also erstmal wichtig, Gewährleistung (vom Instalateur) und Garantien (von den Modul- und Wechselrichter-Herstellern) zu unterscheiden.
    Dann ist es wichtig die genauen Firmenbezeichnungen zu nennen. Bei Firmenfortführungen nach Insolvenz gibt es da oft kleine aber entscheidende Unterschiede. Also, wer steht auf der Rechnung als Rechnungssteller, wie heißt der Hersteller und Typ der Module und der Wechselrichter?


    Ich weiß nicht, ob Du das hier oder in einem anderen Thread machen willst, aber was ist defekt? Vielleicht kann man es schnell lösen oder es ist sowieso kein Garantiefall. Ist die Anlage versichert?


    Zur rechtlichen Frage im Kaufrecht kann ich wenig sagen. Wenn der Bestand der Garantie ausdrücklich zugesichert ist, wäre das unter Umständen ein Problem für den Verkäufer für das er auch Schadenersatzpflichtig ist.


    Gruß
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • Hallo Jochen,



    danke für deine Antwort und weitere Fragen dazu, ich versuche das so gut wie möglich zu beantworten...


    Anlage installiert in 12/2012
    Rechnungssteller: Jurasun.


    Als Hersteller von Modulen und Wechselrichter lt. Rechnung: Jurawatt GmbH (angeblich auch insolvent, gibt jetzt eine Jurawatt Vertriebs GmbH)


    Laut Rechnung 5 Jahre Hersteller-Garantie (von Jurawatt GmbH, nicht von Effekta)


    Der eigentliche Hersteller vom Wechselrichter ist Firma Effekta (Modell ES5000).
    Defekt ist: Der Wechselrichter, konkret das Ausgangsrelais (Fehler ER22, Berichte von dem Fehler findet man haufenweise im Netz)



    Lieben Dank nochmal :)


  • Moin


    Verstehe ich das richtig? Eine Hersteller Garantie vom Installateur?????? Bist Du da sicher. Klar schreiben wir es genau so in unsere Rechnungen aber die Garantien und wir reden nicht von der gesetzlichen 2 Jährigen Gewährleistung geht immer von dem Garantiegeber aus, also vom Hersteller, in Deinem Fall Effekta.
    Hast Du den Fehler den schon bei Effekta gemeldet?

    Grüße von der Nordsee


    Olaf Harjes


    Harjes Elektrotechnik Am Hillernsen Hamm 39 26441 Jever FON 04461 3315

  • Installateur ist Jurasun. Hersteller Jurawatt GmbH.
    Der Wechselrichter ist gem. Rechnung als Jurawatt JW5000 beschrieben, effektiv allerdings ein Effekta ES5000.


    Effekta stellt sich hier komplett quer und lässt mitteilen, dass die Firma Effekta keinerlei Garantien gibt:
    "EFFEKTA gewährt grundsätzlich keinerlei Garantien. Sofern Ihnen daher von Ihrem Vertragspartner Garantieversprechen abgegeben wurden, wenden Sie sich mit möglichen Ansprüchen unmittelbar an Ihren Vertragspartner. Sofern Dritte (z.B. Großhändler oder Handwerksbetriebe) Garantieversprechen abgeben, begründet dies grundsätzlich keine Ansprüche gegenüber EFFEKTA."


    Scheint tricky zu sein? :|

  • Zitat von mat_st


    Effekta stellt sich hier komplett quer und lässt mitteilen, dass die Firma Effekta keinerlei Garantien gibt:
    "EFFEKTA gewährt grundsätzlich keinerlei Garantien.


    Scheint tricky zu sein? :|


    Hmmm ... . Was ist denn dann das hier? Zwar keine Garantie, aber immerhin eine erweiterte Gewährleistung.

    Zitat von Effekta

    EFFEKTA Regeltechnik GmbH, ( „EFFEKTA“ genannt), gewährt als Hersteller auf die Wechselrichter der Serie ES eine erweiterte Gewährleistung von fünf Jahren ab Datum der Installation, höchstens jedoch 66 Monate ab Auslieferung bei EFFEKTA.


    http://pdf.effekta.com.de/Sola…n_Solarwechselrichter.pdf
    Gefunden auf der Effekta Homepage unter dem ES5000.


    Gruß
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • Moin


    Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten sich ewig mit Effekta oder dem Hausverkäufer rumärgern. Oder gleich einen vernünftigen Wechselrichter kaufen. Ein Gerät in der Leistungsklasse mit einem vernünftigen Wirkungsgrad und Service liegt um die 1000 Euro netto .

    Grüße von der Nordsee


    Olaf Harjes


    Harjes Elektrotechnik Am Hillernsen Hamm 39 26441 Jever FON 04461 3315

  • Moin,


    also ich würde da sofort mal 'nen Strich drunterziehen.
    Kauf 'nen neuen WR. Sag uns einfach, was wie angeschlossen ist und wieviele Module auf welcher Ausrichtung/Dachneigung.
    Aus dem 'holen Bauch raus' wird vermutlich ein SB 5000 TL-21 o.ä. passen.


    Hinterher kannst dann imer noch recherchieren. Wichtig ist, dass Deine Anlage bald wieder läuft(aktuell ist es egal - eh vermutlich Schnee drauf).


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von mat_st

    Laut Rechnung 5 Jahre Hersteller-Garantie (von Jurawatt GmbH, nicht von Effekta)


    Der eigentliche Hersteller vom Wechselrichter ist Firma Effekta (Modell ES5000).
    Defekt ist: Der Wechselrichter, konkret das Ausgangsrelais (Fehler ER22, Berichte von dem Fehler findet man haufenweise im Netz)



    Offensichtlich hast du die falsche Überschrift gewählt.
    Also noch mal anschreiben: Gewährleistung!


    Auszug aus den Gewährleistungsbedingungen:
    Für EFFEKTA werden folgende Informationen und Unterlagen des betroffenen Wechselrichters benötigt:
    - Gerätetyp (z.B. ES3300) und Seriennummer
    - Rechnungskopie und Garantieurkunde für den Wechselrichter
    - Kopie des Inbetriebnahmeprotokolls und Inbetriebnahmedatum
    - Fehlermeldung im Display (falls vorhanden)und sonstige Angaben zum Defekt / zur Störung
    - möglichst detaillierte Angaben zur Gesamtanlage (Module, Verschaltung, etc)


    Weil du Garantie geschrieben hast, waren die flott aus der Nummer raus.
    Vielleicht hast du jetzt bessere Chancen. Viel Glück.

  • Hast du bei JuraWatt auch mal nachgefragt, wie sich das verhält ? Von denen waren zumindest die Module.... Ich denke, das war oder ist eine Vertriebstochter.
    Was hat denn der Verkäufer des Hauses zugesichert ? Schreib doch mal, was im Vertrag steht....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !