Solaranlage wird auf die Rente angerechnet

  • So nun is es wieder mal soweit, das Abkassieren geht in eine neue Runde :?


    Hier der Link:


    http://www.photovoltaik.eu/gen…A1B8CB73E5F4B339CD4F260FB


    will da ja nicht ständig an "die neue Energiefreiheit" erinnern, aber das kann unseren Kunden nicht passieren...... ist trotzdem wieder mal ausgemachte Abzocke :(


    Sonnige Grüße :danke:


    Schließt eure Herzen sorgfältiger als eure Tore. Es kommen die Zeiten des Betrugs, es ist ihm Freiheit gegeben. Die Nichtswürdigen werden regieren mit List, und der Edle wird in ihre Netze fallen.


    Johann Wolfgang Göthe

    Die neue Energiefreiheit kommt an!

  • Wenn da einer abzocken wollte, dann der Rentner. Man beachte die Begründung (versehentlich auf der Steuererklärung aufgetaucht :mrgreen: ).

    Einmal editiert, zuletzt von tks ()

  • Da krieg ich sofort wieder einen dicken Hals. Du investierst in eine PV-Anlage, um die schmale Rente etwas aufzubessern, wenn diese bezahlt ist - sofort wird dir um den Betrag die RENTE gestrichen. Du schließt private Altersvorsorge ab und bekommst die Versicherung ausbezahlt und sofort ist die Krankenkasse da und will 10% auf 10 Jahre von Dir. Eh, was ist hier los in diesem Staat? :(
    VNLoth

    PV-Anlage 5,1 kWp, BHKW 6/2,2 kW, PV-Anlage 5,8 kW, Speicher E3DC 4,6kWh, Kia Soul EV 27kWh netto, Wallbox

  • Zitat von VIC-RAPTOR

    So nun is es wieder mal soweit, das Abkassieren geht in eine neue Runde :?


    Böse Falle. Liest sich in der Tat erstmal nicht schön und ist es sicherlich für den Betroffenen auch, aber genaugenommen hat das Gericht schon recht. Ich habe mir den §14 SGB IV gerade mal angeschaut, und lt diesem fällt u.a. auch gewerbliche Tätigkeit unter "Arbeitseinkommen", wird dort nur zur vollständigen Begriffsverwirrung "selbständige Tätigkeit" genannt. Dann wiederum, das ist wohl seit 1977, wenigsten aber seit 1996 so. Also nichts Neues...


    Wem fällt ein Geschäftsmodell ein, um gewerbliche Einkünfte soweit möglich zu minimieren und mit kleinem Kostenaufwand in Kapitalerträge zu wandeln? Irgendwas mit Lizenzen vielleicht :)

  • Hallo,


    Der Staat gibt dir etwas Brutto mehr bzw. eine Risterrente, dabei nimmt er Verluste in Kauf, welche er sich dann später wiederholt.
    Dir fehlt ebenfalls etwas rentenbeitrag, da er ja vom Bruttolohn errechnet wird, dir aber vom Brutto z.B. 100€ abgehen in eine Risterrente. Also zahlst du ja etwas weniger in die Rentenkasse ein.
    Und wenn es dann zur auszahlung kommt holt sich der Staat seinen anteil wieder.
    Hat alles einen Rattenschwanz, leider.
    Und wenn die das Bargeld auch noch abschaffen wollen, von was wollen wir dann Leben?


    mfg

    4,44 kWp Mitsubishi PV AD 185 MF5, SMA SB 4000 TL-20, 234°SW WebBox
    4,0 kWp Renesola JC255M-24/Bb, ABB PVI 3.6 OUT, 234°SW WebLog Pro
    1,6 kWp YingLi Panda YL270C-30b, SMA SB 1.5, 54°NO SL300
    3,5 kWp Galaxy Energy GS250M, SMA SB 4000 TL-20, 144° SO SL1000

  • Vorzeitige Rente und die 400.-€ Grenze ist ja nicht neu.
    Ab der Regelrente ist das vergessen.
    Nicht vergessen wird ein Privat erworbener, also auch privat eingezahlter Rentenanspruch.
    Hier wird der volle Krankenkassenbeitrag einkassiert.
    Sicher interessant für alle die glauben, eine Privatrente würde netto ausbezahlt.
    Das FA begnügt sich da mit der Ertragssteuer, die für den Normalrentner kaum zu einer Steuerlast führt.
    Sonnige Grüße

    28 EGING 190W, WR SMA 5000TL20
    Ausrichtung -36°, DN 42°
    I.B.N. 6/2011

  • Ist nichts neues und betrifft nicht


    - die normalen Altersrentner, die ihre reguläre Altersgrenze erreicht haben
    - PV-Betreiber mit maximal 5400 € steuerlichem Gewinn im Jahr wenn sie sonst nicht arbeiten.


    Mich betraf es und ich habe das beste daraus gemacht -> PV und vorgezogene Rente

    Sonnige Grüße
    Kollektor

  • Immerhin hat das SG Mainz hier klargestellt, dass es sich bei Einnahmen aus dem Betrieb von PV-Anlagen um Einkommen aus einem Gewerbebetrieb handelt und nicht um solches aus Kapitalanlagen.
    In meinem Fall hat das SG dies noch anders gesehen und Einkommen aus der Verwaltung eigenen Vermögens unterstellt, auch wenn es da nicht um das Rentenrecht geht.
    Nun ist das LSG am Zug.


    Hopefully Voltaer