Bundeskanzleramt dringt auf neues Förderprogramm für EV

  • Hallo zusammen,


    das Bundeskanzleramt dringt auf neues Förderprogramm für Elektroautos:


    http://www.finanznachrichten.d…fuer-elektroautos-003.htm


    Mal schauen, wie die Förderung aussehen wird und wie die Hersteller darauf reagieren....


    Grüße
    Noppi

    28 kWp gesamt nach EEG 2012
    Ausrichtung Ost / Süd / West: 9,00 / 9,25 / 9,75 kWp
    Glas/Glas-Module Solarwatt 60 P 250
    Wechselrichter 1x SMA Tripower 12000 + 1x SMA Tripower 15000
    Datenlogger Powerdog LPR mit 5x geeichten Zwischenzählern an D0-Optokopplern

  • Einer sträubt sich noch, aber die Richtung, wohin es gehen könnte, wird immer klarer:


    http://www.finanznachrichten.d…-von-elektroautos-016.htm


    Grüße
    Noppi

    28 kWp gesamt nach EEG 2012
    Ausrichtung Ost / Süd / West: 9,00 / 9,25 / 9,75 kWp
    Glas/Glas-Module Solarwatt 60 P 250
    Wechselrichter 1x SMA Tripower 12000 + 1x SMA Tripower 15000
    Datenlogger Powerdog LPR mit 5x geeichten Zwischenzählern an D0-Optokopplern

  • Der Mann macht seinem 'Titel' den ich ihm verliehen habe alle Ehre:


    Dick & Doof (D&D) in einer Person vereint


    wenn sich diese SPD Hohlbirne mal wenigsten 5 min mit der Struktur beschäftigten würde, die Norwegen aufgezogen hat, um die e-Mobilität zu fördern, sollte selbst diesem Spatzenhirn ein Lichtlein aufgehen!


    Norwegen zahlt effektiv nicht einen einzigen Steuercent zu, um 20% der Neufahrzeuge als e-Mobile auf die Straße zu bekommen.
    Es wäre auch noch schöner, den privaten PKW zu fördern! Volkswirtschaflicher Irrflug vom 'Allerfeinsten'


    Wenn man schon sonst ignorant genug ist, grundsätzlich an der Subventionierung von Verbrennern KfZ und Diesel Kraftstoff nix zu ändern, dann sollte man sich wenigstens auf die direkte Förderung von öffentlichen und gemeinnützigen Fahrzeugbeständen konzentrieren. Neben den rechtlichen und baurechtlichen Maßnahmen, die ein echtes Ladenetz (=> 22 KW) möglich machen


    *10% aller neuen Stellplätze auch auf privaten Grund sind mit Ladesäulen auszustatten.
    *10% aller bewirtschafteten Stellflächen (Parkhäuser u.ä.) müssen innerhalb von 10 Jahren entsprechend nachgerüstet werden.
    * alle Abrechnungssysteme müssen sich gegenseitig akzeptieren und eine 'Lade-Strom Giro Zentrale' etabliert werden
    * Festlegung der maximalen Gebühren bei Fremdnutzung (Aufschlag)
    * DIN Vorgaben für Säulen, bauliche Anforderungen etc. für die Realisierung
    * Die Möglichkeit des Stromeinkaufs als 'Genossenschaft' Deutscher Ladesäulenbetreiber.
    * Möglichkeiten prüfen und etablieren, um heute schon die software und hardware zu etablieren, um ggf. Lastmanagement nutzbar zu machen.


    Und und und!

  • PV-Berlin,
    zum ersten Teil Deiner Ausführungen stimme ich Dir ja noch uneingeschränkt zu, aber warum immer nur reglementieren und vorschreiben.


    Das Gesetz der normativen Kraft des Faktischen würde schon dafür sorgen, dass sich eine entsprechende Infrastruktur aufbaut.


    Falls gewollt, einfach Benzin und Diesel entsprechend verteuern .... leider ist man Dank Energiewende den umgedrehten Weg gegangen und hat Strom extrem verteuert.


    Die wenigen Kleinunternehmer und Eigenheimbesitzer mit PV werden das EV alleine nicht zum Durchbruch verhelfen. Mir soll es recht sein: ein subventioniertes E-Mobil ist vielleicht dann als Dritt-Wagen recht interessant.

  • Auch ein Förderprogramm macht es nicht zwingend notwendig auf ein Elektroauto umzusteigen. Ein Elektroauto bleibt als Zweitwagen eine Alternative, erfordern aber zusätzliche Parkflächen, welche es jetzt schon zu wenig giebt.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Als Zweitwagen?


    es wird hier immer absurder, ich habe keine Lust das zum 1.000 mal vorzurechnen. Ich werde, ganz sicher meinen Tata nicht abgeben. Aber meiner Frech reichen zu 99% ihrer Fahrten ( fährt täglich mehrfach) selbst so ein Kurz-Strecken-Auto wie der BMW I3 dreimal aus. Okay, den findet sie doof! Aber die bisherigen Erfahrungen aus mehr als 60.000 km, sagen mir eindeutig, dass ich mich mal wieder nicht ganz verrechnet habe.


    *Kosten des BMW I3 liegen unter den Kosten eines vergleichbaren BMW
    *in Cent je km gerechnet. ALLEM

  • Zitat von PV-Berlin

    Es wäre auch noch schöner, den privaten PKW zu fördern! Volkswirtschaflicher Irrflug vom 'Allerfeinsten'


    Im Prinzip hast du ja recht.
    Aber warum nicht wiederholen, was bei der Abwrackprämie schon mal funktioniert hat?
    Es geht hier nicht um die E-Mobilität.
    Die ist nur ein wunderbarer Vorwand, um erneut Steuermilliarden auf die Konten der Autokonzerne zu überweisen.


    Gruß Voltaer

  • Naja
    Die Autokonzerne sind natürlich jetzt gezwungen neue EV-Modelle heraus zu bringen. Nicht um EV zu fördern, sondern um diese 5000€ einzupreisen, damit der deutsche Michel das nicht bemerkt.


    Es wird aber bestimmt ein paar "Gescheite" geben die tatsächlich meinen, dass sie 5000€ geschenkt bekommen haben.....Die "schönen" dann die Statistik der Neuzulassungen und alles ist gut. D&D hat seinen Job wieder gut gemacht....DEN WÄHLEN WIR WIEDER. Guter Mann!

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Ich glaube nicht, dass die Autokonzerne erst neue Modelle herausbringen müssen.
    Die 5.000 € sind sicherlich schon längst eingepreist, von einer staatlichen Förderung ist schon lange die Rede.


    Übrigens hat Schäuble jetzt ebenfalls einen Vorschlag zur Förderung der E-Mobilität gemacht.
    Er will eine europaweite Sonderabgabe auf Benzin zur Finanzierung der Flüchtlingskrise einführen - man glaubt es nicht.


    Voltaer

  • Zitat von voltaer

    Ich glaube nicht, dass die Autokonzerne erst neue Modelle herausbringen müssen.
    Die 5.000 € sind sicherlich schon längst eingepreist, von einer staatlichen Förderung ist schon lange die Rede.


    Übrigens hat Schäuble jetzt ebenfalls einen Vorschlag zur Förderung der E-Mobilität gemacht.
    Er will eine europaweite Sonderabgabe auf Benzin zur Finanzierung der Flüchtlingskrise einführen - man glaubt es nicht.


    Voltaer


    Die schon wieder abgeheftet wurde :)

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2017, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de