KEINE Negative Leistungstoleranzen bei Heckert Solar!

  • [edit admin 13.01.2016]


    Die Forenleitung stellt fest, dass die aufgestellten Behauptungen/Meinungen nicht der Wahrheit entsprechen und im Verlauf der Diskussion und Rücksprache mit Heckert Solar GmbH wir auf folgende Richtigstellung hinweisen möchten:


    Die Firma Heckert Solar GmbH weist bei den beschriebenen Modulen im Datenblatt KEINE negative Leistungstoleranzen aus! Die von wenigen Usern aufgestellte Behauptung ist falsch und bezieht sich wohl auf die Toleranz des Flasher (Messgerät) zur Ermittlung der Modultoleranz! Diese Messgeräte-Toleranz ist üblich und wird u.a. auch von anderen Herstellern ausgewiesen!


    Die Firma Heckert Solar GmbH setzt aktuell und auch in der Vergangenheit KEINE Zellen aus Indien in ihren PV-Module ein!


    Die Überschrift des Threads wurde geändert!


    Die Forenleitung möchte sich über diesen Weg bei der Fa. Heckert Solar GmbH entschuldigen und wir bedanken uns zugleich für das respektvolle und konstruktive Miteinander. Dieses entgegenkommende Verhalten erlebt man leider als Foren-Verantwortlicher nicht täglich!
    Den Dank kann ich sicherlich auch im Namen der betroffenen User aussprechen.
    Jürgen Haar
    GF Photovoltaikforum GmbH



    ========================


    Ursprünglicher thread:


    [edit admin] Abgetrennt aus http://www.photovoltaikforum.c…t110729-s20.html#p1337840



    Zitat von MBIKER_SURFER

    Aus Indien. Das dürfte eben auch der Grund sein, dass im Datenblatt wieder Minustoleranzen stehen. Für mich ein klares Indiz......
    Schade - aber das zählt eben im Fall der Leistungsgarantie!!


    Gruß
    Martin


    Hallo Martin,
    kannst Du das Datenblatt, auf das Du Dich beziehst, bitte mal posten oder verlinken. Ich sehe immer noch -0 / + 4,99 Wp in den Toleranzen.


    http://www.heckertsolar.com/de…center/datenblaetter.html


    Hast Du noch andere Daten, die für Indien sprechen, als nur die (vermeitlichen?) Minustoleranzen?


    Gruß
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

    6 Mal editiert, zuletzt von Helga () aus folgendem Grund: neues Thema gestartet

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    unten - im Kleingedruckten.


    Leider hat Martin Recht, es wurde schon lang gemunkelt und nun nimmt es wohl Formen an. :roll:
    Ist auch ein Grund, wieso wir die letzten Monate nicht mehr ganz so stark bei dort Einkaufen.


    Sonnige Grüße


    Clen Solar GbR

    Die Richtung der Rentabilität gibt der Solarteur mit seinem Maß an Entbehrung vor!

  • Meinst Du diesen Text:

    Zitat von Heckert Datenblatt

    Nennleistung Messtoleranzen +/- 3,5%, Datenblatt Toleranzen +/- 10% (außer Nennleistung).


    Das sind nur Meßtoleranzen. Das ist auf den meisten Datenblättern drauf. Heckert sagt wenigstens, dass die Toleranzen nicht für die Nennleistung gelten.


    Zum Vergleich:

    Zitat von Winaico Datenblatt

    Messgenauigkeit Pmpp bei STC -3/+3 %. Toleranz übrige elektrische Werte -10/+10 %.


    Ich lese das nicht als eine Minussortierung.


    Gruß
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH


  • Das seh ich auch so und dir da zustimm jayM


    Messtoleranzen haben nun mal alle ;)


    Und ich finde es gut das Heckert explizit die Nennleistung indirekt dadurch garantiert.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Ich hab' mal ein älteres Kleingedrucktes mit dem aktuellen verglichen:


    Text mit Stand 2012 (Quelle: http://www.photovoltaikforum.c…s=3&mode=display&id=49921):
    Standard Testbedingungen STC: Einstrahlung 1000 Watt/m2 mit Spektrum AM 1,5 bei einer Zelltemperatur von 25°C.
    Nominal operating cell temperature NOCT: Einstrahlung 800 Watt/m2 mit Spektrum AM 1,5 bei einer Umgebungstemperatur von 20°C und einer Nennbetriebstemperatur
    von 48,2°C. Abmaße +/- 3 mm. Messtoleranzen +/- 3,5%, Datenblatt Toleranzen +/- 10% (außer Nennleistung). Technische Änderungen
    vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand: 02/2012. *Wir weisen darauf hin, dass der Ertrag der schwarzen Module (Black Edition) um bis zu 5% geringer
    sein kann (pro 1°C erhöhte Modultemperatur sinkt die Leistung Pmax um 0,5%). Bitte sorgen Sie deshalb für eine verbesserte Hinterlüftung


    Text mit Stand 2016:
    Standard Testbedingungen STC: Einstrahlung 1000 Watt/m2 mit Spektrum AM 1,5 bei einer Zelltemperatur von 25°C. Geringe Wirkungsgradreduktion im
    Teillastverhalten bei 25°C: bei 200 W/m2 werden 100% (+/- 2%) des STC Wirkungsgrades (100 W/m2) erreicht.

    Nominal operating cell temperature NOCT: Einstrahlung 800 Watt/m2 mit Spektrum AM 1,5 bei einer Umgebungstemperatur von 20°C und einer Nennbetriebstemperatur
    von 48,2°C. Abmaße +/- 3 mm. Nennleistung Messtoleranzen +/- 3,5%, Datenblatt Toleranzen +/- 10% (außer Nennleistung). Technische
    Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. *Wir weisen darauf hin, dass der Ertrag der schwarzen Module (Black Edition) um bis zu 5% geringer
    sein kann (pro 1°C erhöhte Modultemperatur sinkt die Leistung Pmax um 0,42 %). Bitte sorgen Sie deshalb für eine verbesserte Hinterlüftung.


    Änderungen habe ich markiert. Eine Verschlechterung sehe ich da nicht.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


    Einmal editiert, zuletzt von Dringi ()

  • Zitat von michaell


    Messtoleranzen haben nun mal alle ;)
    Und ich finde es gut das Heckert explizit die Nennleistung indirekt dadurch garantiert.


    Eigentlich wollte ich ja nichts mehr dazu schreiben. Aber das ist jetzt zu provokant :D
    Heckert garantiert was?
    Also die Leistungsgarantie ist ja 90% (fast) von Anfang an. Dann zieht man noch 3,5 % ab. Sind also noch ca 226 W. Suppi. Wenn Ihr das toll findet - o.k. - ich jedenfalls sehe das nicht so optimal.


    Eigentlich OT - daher Ende.
    Und bevor jetzt wieder die Sprüche kommen, ich hätte was gegen Heckert - dem ist nicht so. Habe die ja bis Bekanntwerden des Wechsel auf indische Zellen sehr oft empfohlen. Und wenn der Preis passt - warum nicht!


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • mike


    K
    Les mal genau die Auszüge bei JayM
    Winaico hat genau dieselben messtolerenzen da stehen !!!


    Kopfschüttel für den zweierlei Maßstab 8)

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Zitat von michaell

    mike


    K
    Les mal genau die Auszüge bei JayM
    Winaico hat genau dieselben messtolerenzen da stehen !!!


    Kopfschüttel für den zweierlei Maßstab 8)


    Vielleicht liest Du mal, was ich geschrieben habe. Kennst Du das Wort Leistungsgarantie?


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Heckert 80% 25 Jahre
    Winaico 80,2 % 25 Jahre


    Aktueller stand von heute auf der jeweiligen HP

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de