SunnyBoy SB3600 TL-21

  • Hallo,


    zuersteinmal bin ich hier neu und habe ein paar Fragen zum Thema PV und hoffe ich habe das Thema im Richtigen Forum erstellt.


    Die Anlage habe ich über meine Chef bezogen (sehr wenig Beratung) montiert wurde diese auch komplett in Eigenleistung. Elektrischer Anschluß wurde vom Fachmann (leider auch keine Ahnung) gemacht.
    Die Anlage war seit Juli 2015 komplett fertig auf dem Dach installiert und hat auf den Elektriker gewartet. Dieser kam dann auch in der 50KW 2015 und hat die Anlage dann auch endlich mal in Betrieb genommen seit dem hat diese 35kwh erzeugt.
    Hauptsächlich zum Eigenverbrauch und der Rest zum Einspeißen.


    Die Anmeldung im SunnyExplorer und Portal ging ohne Probleme. Die Einrichtung einer Reportmail zur Überwachung lies sich auch problemlos einrichten und läuft seit dem Problem. Tag für Tag eine Mail mit dem Ertragswerten.


    Da ich aber gerne die Momentanen Leistung der Anlage permanent Abfragen möchte, habe ich mir die SunnyBeam noch nachträglich angeschafft. Und schon kommen wir zur ersten Frage. Ist dieser überhaupt mit dem Wechselrichter kompatibel? Denn wenn ich den WR suche dann findet der SunnyBeam diesen nicht. Egal welche NetID. Der SunnyBeam befand sich vom WR ca. 2m entfernt. Der WR ist aber nicht mit dem PickyBack ausgestattet, da er ja von Werk aus mit einer Bluetooth Schnittstelle ausgeliefert wird.


    Zum anderen habe ich noch eine Frage zum DC-seitigen Anschluß der Anlage am WR. Der WR hat zwei Eingänge A und B. Die "Fachkraft" hat beide String am Eingang A angeschlossen. Ist das Egal, ob die beidern Strings auf A oder B liegen, oder müssen diese getrennt gelegt werden. Der Grund für die Strigs sind verschattungen auf dem Dach gegen Spätnachmittag.


    Gibt es eine Möglichkeit mit der ich am PC abfragen kann, was der WR eingespeißt hat und wie viel davon selbst verbraucht wurde?


    Das System:
    1x Sunnyboy SB 3600 TL-21 mit dem Speedwire Modul
    1x 10 IBC-MonoSol 195DS Module String 1
    1x 9 IBC-MonoSol 195DS Module String 2
    2x 1DC Trennstelle direkt hinter den Modulen zwecks Freischaltung des WR im Brandfall
    1x Laptop mit dem SunnyExplorer
    1x Zugang für das Sunnyportal über das Speedwire Modul
    1x SunnyBeam



    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.
    :danke:
    Mit freundlichen Grüßen
    Kevin

  • Hallo Kevin,


    1. Sunny Beam ist seit längerer Zeit abgekündigt und wird nicht mehr hergestellt. Kann sein dass die Softwareversionen nicht mehr miteinander kommunizieren können. Das aktuelle Gerät mit dieser Funktion ist dieses hier: http://www.sma.de/produkte/mon…iew.html#Uebersicht-81989


    2. Unterschiedliche Stringlängen müssen auf separate MPP-Tracker (Eingänge) angeschlossen werden.


    3. Über Sunny Explorer kannst du die Erzeugungsdaten des Wechselrichters ansehen oder als CSV-Datei herunterladen.


    vg
    Magnus




  • 1. Ok, dann werde ich mich damit mal weiter einlesen.


    2. Die Kabellänge ist fast gleich lang, bis auf 2m dem Modules, also muss der zweite String auf den anderen Eingang des WR, oder kann man die 2m vernachlässigen?


    3. Im Sunny Explorer kann ich nur sehen, wieviel der WR produziert hat, aber nicht was davon eingespeißt wurde oder selbst verbraucht wurde, oder?

  • zu 2. : Länge == Anzahl Module

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10

    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10

    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

    alle DN 22°


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen - self.Logger.solar

    API für Prognosedaten zur Solarproduktion - Forecast.Solar

  • Hallo Kevin,


    gab es einen Grund, für die schwachen IBC-Module bzw. 72-Zeller? Ist zwar jetzt eh zu spät, aber interessant wäre es trotzdem.


    Wie PVTech schon geschrieben hat, solltest Du unbedingt die beiden Strings auf beide Eingänge aufteilen. Erstens begrenzt der 9-er String den 10-er String (ohne Schatten) und bei auftretendem Schatten zieht der verschattete String den uverschatteten auch in die Knie. Ist denn überhaupt das Schattenmanagement OTGP eingeschaltet?


    Wie speist Du eigentlich ein, dynamische bzw. harte 70% Regel oder gar via EinsMan? Siehe dazu http://www.photovoltaikforum.c…ste-bei-70-ka-t79307.html
    Nach Deiner Geräteauflistung deutet alles auf 70% hart hin, wobei dann der WR deutlich zu groß ist. Wo ist denn die Anlage in Betrieb? Wie sind Dachneigung und Ausrichtung?

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal



  • Die Module waren so im Angebot enthalten. Ich habe mich dann mit dem Außendienstmenschen der Firma mal kurz geschlossen und dieser meinte das die Module gut sind und auch eine gute Leistung haben.


    Dann werde ich die nachher mal die beiden Strings aufteilen. Der OTGP ist aktiv laut dem SunnyPortal.


    Einspeißung läuft auf 70% hart am WR.


    Anlage steht in Salzgitter Dachausrichtung ist Süd und Dachneigung zwischen 30° und 40°.

  • Bei Südausrichtung wäre hier sicherlich die dynamsiche 70%-Regelung ein Thema gewesen, oder habt Ihr einen recht geringen Verbrauch? Bei 70% hart reicht eigentlich ein WR mit 19 x 195W x 0,7 = 2,59 kW. Zu spät, aber zumindest hast Du so die Option noch auf die dyn. Regelung umzustellen. Da Du ohnehin den Verbrauch erfassen willst, muss Du natürlich weiter inverstieren - in einen S0-Zähler und z.B. den Sunny Home Manager, um bei SMA zu bleiben. Und als Laie benötigst Du bestimmt wieder eine Fachkraft? :roll:
    Das wäre aber alles auch günstiger gegangen...


    Zitat von Elton9891

    Die Module waren so im Angebot enthalten. Ich habe mich dann mit dem Außendienstmenschen der Firma mal kurz geschlossen und dieser meinte das die Module gut sind und auch eine gute Leistung haben.


    Es ging eher darum, dass man heute Standardmodule (60-Zeller) mit mind. 250W einsetzt. Oder waren die Maße des Daches und der Module ausschlaggebend?

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Ich habe die Dachfläche bemasst und dann zum Anbieter gegeben und dann sieht das jetzt so aus.



    Links daneben sieht man das Wohnhaus. Die Modulen befinden sich auf einem Anbau


    Der Zähler vom EV ist glaube ich schon ein S0 Zähler, wenn mich nicht alles täuscht. Genauere Angaben zum Zähler kann ich allerdings erst später machen.
    Ich weiß ja nicht was bei dem Sunny Home Manager zu machen ist. Kleinere Elektrische Arbeiten kriege ich hin, wenn nicht ich ich mir meinen Onkel der hat Elektrotechnick studiert und ist auch Elektrofachkraft.

  • Die Aktuelle Leistung hast du doch im SunnyPortal. Und jeder hat doch heute ein Smartphone oder ein Tablet zuhause.
    Die App zeigt das aber nur an wenn du ein Home Manager hast. Kannst aber ja den Browser nutzen.

    19,8kWp - LG Mono 275 - STP20000TL-30 - Süd-West 40° - DN 30°
    5,7kWp - LG Mono 285 - STP5000TL-20 - Süd-Ost -30° - DN 11°
    Stiebel Eltron WWK300 electronic SOL
    Plugwise

  • Anstelle des SunnyBeam oder SunnyView wäre der SunnyHomeManager (auch ohne Funksteckdosen) für dich sicher interessanter gewesen. Ggfs. kannst Du das in die Richtung noch umtauschen. Damit wäre dann auch 70-weich möglich.


    PS.: Ich hätte das Modulfeld 10cm nach rechts geschoben und in jeder Reihe noch 1 Modul ergänzt für 4,29KWp.
    Bringt zudem den Vorteil, dass man 2 gleich lange Strings mit je 11 Modulen am WR hat, die man sehr gut mit einem Blick vergleichen kann. Die Schattentoleranz wäre dadurch auch höher ... je nach Jahreszeit dürfte der Schatten vom Haus (links im Bild) zwischen 15 und 17 Uhr das Dach langsam füllen. Steht die Anlage genau nach Süden?


    Auch in 70-weich würde der SB3600TL-21 mit 22 Modulen immer noch passen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

    3 Mal editiert, zuletzt von seppelpeter ()