offene Rechtsfragen zum Econamic Grid?

  • Habe mal einen neuen Thread eröffnet um eventuelle Unklarheiten mit der Rechtssicherheit des Econamic Grid hier zu diskutieren und nicht den Nutzer Thread damit zu sprengen.
    Ich denke hier sind Rechtsfragen und diese Dinge besser und kompakter zu behandeln.
    Damit erleichtern wir der DEV das lesen.


    Danke

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5 Speicherkapazität

  • Hallo (Berni),


    Die letzte Argumentation von Berni, warum die DEV nicht am Regelenergiemarkt teilnehmen kann, war folgende:


    Im Vertrag zum EG steht folgendes:


    Damit wird doch recht klar erklärt, mit welchem Ansatz am Regelenergiemarkt teilgenommen wird.
    Ist dein Argument nun, dass eine Teilnahme an der Ausschreibung, wie sie im Vertrag erklärt wird, rechtswidrig ist?
    Das es so etwas einfach nicht geben darf bzw. es nicht erlaubt ist?


    mfg.
    Matthias

  • Danke Mathias,
    dass du den Anfang gemacht hast.
    Ich denke den Punkt Präqualifikation hättest du schon mal gut erklärt.
    Ich hoffe auch die anderen schließen sich hier der offenen Diskussion hier an

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5 Speicherkapazität

  • Ich stell dann auch gleich noch weitere Infos aus dem Mustervertrag ein, weil eigentlich alle diese Aspekte schon mal angesprochen wurden. Ist leider etwas lang. Ich hab versucht ein paar wichtige Aspekte fett zu markieren. Man kann sich das auch im Original unter http://www.senec-ies.com/files…micGrid_Mustervertrag.pdf nachlesen. Besonders interessant ist auch die Präambel. Da wird recht gut erklärt, wie das EG funktioniert und wer da welche Rolle einnimmt. Das kopier ich aber nicht raus. Wird sonst echt zu lang.
    :


    Aja, ich hab auch mal auf der erwähnten Seite regelleistung.net nachgesehen, um welchen Preis so eine Regelleistung bezuschlagt wird.


    Nachzulesen z.B. unter https://www.regelleistung.net/ext/tender/results/4780
    Das sind die Zuschläge für 4.1 bis 10.1 2015. Ist leider anonymisiert.


    Das günstigste Angebot war € 2.895,00 für 1 MW Leistung. Das sind fast € 3 pro kW. Das geht hoch bis über 4 Euro pro kW.


    mfg.
    Matthias

  • Das ist Primärregelleistung, die DEV macht bestenfalls (leider steht das nirgends :( ) Sekundärregelleistung und da gibt es nicht nur einen Leistungspreis sondern auch einen Preis für die Energie - wer den Unterschied nicht kennt oder ignoriert sollte sich da schlau machen.
    Zur Präqualifizierung - es steht nirgends, daß man dazu nicht eine eigene Gesellschaft gründen oder mit andren kooperieren darf. Die (dutzenden) Tochtergesellschaften von EnBW, EON, RWE, Vattenfall, ... die die einzelnen Kraftwerke betreiben (typisch nur eines oder wenige pro typisch GmbH) sind auch nicht alle einzeln präqualifiziert. Geht auch bei denen schon nicht, weil immer mal eines davon stillsteht, teils auch ungeplant.

  • Die DEV schreibt doch auf Ihrer HP:


    Warum ist der Strom kostenlos?
    Den Strom können wir Ihnen kostenlos zur Verfügung stellen, da er zum Zeitpunkt des Überschusses in Deutschland nicht anderweitig verwendet werden kann. Mit Econamic Grid übernehmen wir eine Netzdienstleistung, die von den Netzbetreibern vergütet wird.
    Diese Vergütung nutzen wir zur Deckung der anfallenden Kosten. Die Energie können wir Ihnen daher kostenlos zur Verfügung stellen - als erster und einziger Speicherhersteller in Deutschland.

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5 Speicherkapazität

  • Zitat von alterego

    Das ist Primärregelleistung, die DEV macht bestenfalls (leider steht das nirgends :( ) Sekundärregelleistung und da gibt es nicht nur einen Leistungspreis sondern auch einen Preis für die Energie - wer den Unterschied nicht kennt oder ignoriert sollte sich da schlau machen.


    Hi alterego,


    danke für die Info. Wenn man sich die Sekudärleistungsausschreibungen ansieht, dann ergibt sich da ein buntes Bild an Zuschlägen.
    https://www.regelleistung.net/…871D82A20660.clusterA_tc1


    Unabhängig von den angebotenen und bezuschlagten Preisen dürfte da ein weiterer Punkt existieren. Die Zahlungsrichtung. Für Sekundärleistung muss scheinbar nicht zwingend etwas vom Netzbetreiber an den Abnehmer bezahlt werden, es geht auch in die andere Richtung. Das gilt aber nur für den Arbeitspreis.


    Bei der aktuellen Ausschreibung und den bezuschlagten Angeboten schaut das dann so aus:
    Zahlungsrichtung - Anbieter an Netz
    Leistungspreis (EUR/MW): 6,99 bis 114
    Arbeitspreis (EUR/MWh): 0 bis 8,1 (0 - 0,008 Cent pro kWh)


    Zahlungsrichtung - Netz an Anbieter
    Leistungspreis (EUR/MW): 2 bis 496
    Arbeitspreis (EUR/MWh): 0,6 bis 20000 (0,0006 Cent pro KWh - 20 Euro pro kWh)


    Wie viel von den bezuschlagten Angeboten tatsächlich abgerufen wurde, hab ich leider nicht gefunden. Das wär noch interessant.


    Unter Gemeinsame Auschreibung Sekudärregelleistung steht ja:
    ...

    Zitat

    Die Veröffentlichung der ausgeschriebenen Bedarfsmenge, der anonymisierten Angebotsliste und der abgerufenen Sekundärregelleistung erfolgt gemäß dem obigen Beschluss der BNetzA über den frei zugänglichen Bereich dieser Internetplattform.


    Vielleicht hab ich es auch einfach übersehen. Weiss jemand, wo man das findet?


    mfg.
    Matthias

  • Vielleicht kann mir mal einer erklären was ein Bilanzkreis ist.
    Im meinem Vertrag steht eine Bilanzkreisnummer die dann auch in den Listen der Übertragungsnetzbetreiber zu finden ist.
    Weil unser Freund doch argumentiert, dass die DEV nirgendwo mit EG angemeldet ist.
    Vielleicht ist das des Rätsels Lösung. :roll:

    Meine Anlage:
    26 Module Solarworld Sunmodule SW 280 mono black
    DN 31 Grad Ausrichtung 13 Module Ost (-85Grad) 13 Module West (95Grad)
    West 13 Leistungsoptimierer Solaredge P350I
    Wechselrichter Kostal Piko 5.5
    Speicher Senec Home G2 plus

  • Quelle: Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Ausgleichsenergie)


    Zitat

    In einem Bilanzkreis werden beliebig viele Entnahme- („Verbraucher“) und Einspeisestellen („Erzeuger“) zusammengeschlossen. In der Regel bilden die Kunden eines Stromhändlers oder Gashändlers einen Bilanzkreis. Die Bilanzkreisverantwortlichen benennen im Voraus einen prognostizierten Verbrauch ihres Bilanzkreises für eine Zeiteinheit (Strom: meist 15 Minuten, Gas: 60 Minuten). Dabei muss der einem Bilanzkreis zugeordnete prognostizierte Verbrauch durch Einspeisungen (Produktion oder Einkauf von Energie) genau gedeckt werden.


    Hab mir auch die Seite von Amperion angesehen und dort ist auch eine Erklärung für Bilanzkreis.
    Auf deren Seite kann man sich ja auch die Bilanzkreise runterziehen. Da hab ich die DEV auch zwei mal gefunden.
    http://www.amprion.net/bilanzkreise


    Code
    Regelzonen-EIC Bilanzkreis-EIC Firmenname Strasse Ort gültig von gültig bis
    10YDE-RWENET---I 11XDEV002---O--Z Deutsche Energieversorgung GmbH Wittenberger Str. 15 DE-04129 Leipzig 01.05.2015
    10YDE-RWENET---I 11XDEV003---G--M Deutsche Energieversorgung GmbH Wittenberger Str. 15 DE-04129 Leipzig 01.05.2015


    Für mich klingt es so, als ob ein Bilanzkreis ein Konstrukt ist, welcher die Abrechnung von entnommener oder auch gelieferter Energie ermöglicht. Mehr aber schon nicht.


    LG.
    Matthias