Fronius: Sehr verschiedene Werte bei WR und Portal

  • Da muss zweifelsfrei klar sein für fronius, dass der WR tatsächlich das Problemkind ist. Sonst glaube ich nicht das die den tauschen.


    Was sagt denn dein fronius Solateur dazu?

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.


  • Den werde ích demnächst erst treffen und dann berichten.
    Er hat aber bisher immer WR anderer Hersteller eingebaut, also keinerlei Fronius-Erfahrung.

  • Es bleibt ja nur der WR oder der S0 als Ursache.


    Sofern der 2 Wege korrekt angeschlossen wurde (wovon wir mal ausgehen) gibt's da nicht viel anderes mehr.


    Das der WR nicht so ganz genau geht wissen wir, aber die Abweichung ist schon gravierend.


    Hattest du alles mal kontrolliert, dass der S0 richtig angeschlossen ist?


    EDIT: mir ist noch was eingefallen. Damals am Fronius war der Anschluß vom S0 vertauscht in der Anleitung. Also das dort gezeichnete + war eigentlich ein Minus und umgekehrt.


    Ich weiß nicht ob man das zwischenzeitlich in den Anleitungen angepasst hatte. Mein Solateur hat es mir damals im Handbuch eingezeichnet, damit man es sofort erkennt, dass es andersherum war.

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.


  • Den S0 hatte ich (aber nur über eine kurze Zeit) bereits mit dem Zweirichtungszähler verglichen (siehe auch mein Beitrag vom 05.04.2016, 11:18 in diesem Thema). Richtig angeschlossen ist er somit sicherlich.


    Wie soll ich gegenüber Fronius argumentieren ?

  • Der Vollständigkeit halber, wollte ich das Bild dazu mal posten. So wie es aussieht, wurde es gegenüber dem Papierhandbuch im pdf angepasst.


    Sicher solltest du schon sein, dass es wirklich richtig herum angeschlossen ist.


    Vorne ist + und gefolgt vom -
    Gelesen von links nach rechts.

  • Ich hatte Fronius vor wenigen Monaten sogar selbst per Mail darauf hingewiesen, daß in 2 Dokumenten (für das eine bekommt man direkt bei der Einrichtung des WR einen Link, die war glaube ich die falsche Version) zwei verschiedene Angaben stehen und daß sie das doch korrigieren sollten. Am Telefon hatte mir ein Mitarbeiter die richtige Variante genannt. Die hatten wir aber bereits zufälligerweise bei der Installation verwendet.


    Ich habe es eben aber nochmals überprüft, der S0-Zähler ist richtig angeschlossen.

  • http://www.fronius.com/cps/rde…ng_DE_388456_snapshot.pdf


    Man immer dies Sucherei nach den Dokumente ;)


    Ich weiß nicht ob das was bringt, aber hast du schon mal versucht von 2000 Impulsen am WR auf nur 1000 zu stellen und zu sehen ob es damit anders läuft?

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.


  • Nein, ich habe 2000 Impulse eingestellt, entsprechend der Angabe in den Unterlagen des S0-Zählers.
    Deswegen finde ich eine Umstellung auf 1000 eigentlich auch nicht sinnvoll.
    Und der Vergleich zw. Zweirichtungszähler und S0-Zähler hat ja auch so weit gepaßt (wenn es auch ein zu kurzer Zeitraum war).

  • Ich merke schon, dass du dich auf den WR eingeschossen hast ;)


    Schauen wir mal was fronius dazu sagt!

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.


  • Ich würde erst sicher stellen, dass der S0 Zähler tatsächlich korrekt messen tut.


    Zur Not halt mal einen Tag die PV abschalten, um einen längeren Zeitraum für den Vergleich zu haben.

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)