Fronius: Sehr verschiedene Werte bei WR und Portal

  • WR: Fronius Symo 7.0-3-M
    Zeitraum: 27.10.-31.12.2015
    Zweirichtungszähler wird erst noch eingebaut, S0-Zähler (B+G E-Tech DRT428DC-V3, 2000 Impulse/kWh) im Verbrauchszweig eingebaut.
    Jeweils eingegebene Einspeisevergütung: 12,3 Ct/kWh
    Im Solar.web zusätzlich Eingabe der Bezugskosten (20Ct/kWh) und Gestehungskosten (?) (10 Ct/kWh). Siehe Bild 2.

    Unterschiedliche Werte: Siehe Bild 1.

    Fragen:
    1. Woher kommt der große Unterschied bei den Werten für die Einspeisung zwischen lt. Solar.web (240) und WR-Anzeige (363) ? Die daraus berechneten Erträge sind folgerichtig entsprechend unterschiedlich.
    2. Der Verbrauch laut Ferraris-Zähler ist zu natürlich niedrig, da noch kein Zweirichtungszähler des VNB eingebaut ist. Aber er zählt doch die Differenz Bezug-Einspeisung, also entweder 390-240=150 kWh oder 390-363=27 kWh. Beides stimmt nicht mit den angezeigten 207 kWh überein. Auch die dritte Version (Gesamtverbrauch-Einspeisung) 518-240= 278 bzw 526-240=286 paßt nicht. Das wären nun schon 5 sehr verschiedene Werte.
    3. Sind die Solar.web-Werte zumindest etwas ungenauer, da alle 5 min ausgelesen und dann hochgerechnet wird ?
    4. Ist der Direktverbrauch wirklich nur aus dem Solar.web auslesbar ? Wichtig für USt auf den Eigenverbrauch.

  • Telefonische Erklärung eines Fronius-Technikers:


    Tarif "Wechselrichter" meint den Strompreis für den (Nacht-)Verbrauch des WR. Wenn man hierfür keinen eigenen Tarif des EVU hat, so ist es der gleiche wie unter "Energiezähler Strompreis". Könnte man auch so deutlich hinschreiben.


    zu 1. Der große Unnterschied kommt daher, daß die Anzeige "Eingespeiste Energie" am WR nicht die ins öffentliche Netz eingespeiste Energie, sondern die ins "Haus" eingespeiste Energie, also die gesamte Energieproduktion des Generators meint ! (363 paßt somit zu 368. Der Ertrag gilt somit auch für die Gesamtproduktion und ist somit korrekt.) Der angezeigte Begriff paßt nur, wenn man nichts selbst verbraucht, sondern alles ins öffentliche Netz einspeist.
    Was für ein bescheuerter Begriff in der WR-Anzeige !
    zu 2. Es bleibt noch die Variante 390-240=150 übrig. Paßt aber auch nicht zur EVU-Zählung 207. Verstehe ich noch nicht.
    zu 3. Ist so wie ich vermutete.
    zu 4. Ja.

  • Wenn du hier mal in der historie schaust, da wurde schon öfters über die Aufrundung im solarweb geschrieben.


    Bsp. du erzeugt 6,9kwh, das sieht man auch so am WR aber im solarweb oder der APP steht dann 7,1kwh

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

  • zu 2. Daß das Portal 150 kWh ausgibt, aber der vor- und zurückzählende EVU-Zähler 207, liegt wohl daran, daß der EVU-Zähler nicht korrekt rückwärtszählt. Oder bei schnellen Wechseln (Zuschaltung Herdplatte o.ä.) nicht mitkommt. Oder oder oder.
    Egal, hat mich nur gewundert und ist bei mir eh bald Geschichte, wenn der Zweirichtungszähler in Kürze eingebaut wird.


    Die Unterschiede zw. gemessenen WR- und berechneten Portal-Werten habe ich jetzt eben auch mal vom Fronius-Techniker bestätigt bekommen.

  • Da ich nach Setzen des Zweirichtungszählers Ende Januar nun endlich Vergleichswerte für einen ganzen Monat (Februar) habe, muß ich auch relativ große Unterschiede feststellen zw. Zweirichtungs- bzw. S0-Zähler und dem Portal bzw. WR.


    Zuerst aber mal diese Frage:

    Da folgende Werte aus dem Portal abrufbar sind bzw. als Bericht erstellt werden:
    1 Gesamt Erzeugung [Wh]
    2 Gesamt Verbrauch [Wh]
    3 Eigenverbrauch [Wh]
    4 Energie ins Netz eingespeist [Wh]
    5 Energie vom Netz bezogen [Wh],


    welche Werte davon "zählt" bzw. ermittelt eigentlich der Wechselrichter (Fronius Symo) bzw. das Portal selbst, welche bezieht er und welche errechnet er ?


    zu 1: WR "zählt" selbst ?
    zu 2: Erhält der WR von dem mit ihm verbundenen S0-Zähler (ist im Verbrauchszweig) ?
    zu 3: Berechnet der WR/das Portal aus 2. und 5. oder aus 1. und 4. ? (siehe aber zu 4. und zu 5.)
    zu 4. Woher hat der WR/das Portal das ? (Zählt doch der Zweirichtungszähler)
    zu 5. Woher hat der WR/das Portal das ? (Zählt doch der Zweirichtungszähler)

  • Folgendes hat sich in einem anderen Thema geklärt:
    - zu 1. und zu 2. Müßte wie oben genannt stimmen.
    - zu 3. Mißt der WR ?
    - zu 4. Berechnet das Portal aus 1. minus 3.
    - zu 5. Berechnet das Portal aus 2. minus 3.
    Die Berechnungen von "zu 4." und "zu 5." stimmen auch mit den Werten des Reports aus dem Solar.web überein (s.u.).


    Nun zum Abweichungsproblem. Es sind zwar nun nicht mehr die Abweichungen zw. WR und Portal, wie im Thementitel genannt, jedoch zwischen Portal und Zähler. (Falls das nicht hierher paßt, kann ich auch ein separates Thema erstellen.)


    Die o.g. Berechnungen sind zwar innerhalb der Werte des Portal-Reports bzw. innerhalb der Werte aus Zweirichtungszähler und S0-Zähler richtig. Einige der Werte des Portals weichen aber absolut gesehen bis auf den Gesamtverbrauch nicht unerheblich von den Zählwerten des Zweirichtungszählers und des S0-Zählers bzw. den Berechnungen daraus ab. Was stimmt nun bzw. worin sind diese Abweichungen begründet ? Hier das Beispiel für Februar:

  • Zitat von krebs8

    Folgendes hat sich in einem anderen Thema geklärt:
    - zu 1. und zu 2. Müßte wie oben genannt stimmen.


    Schön, da hast du ja doch noch was von den Beiträgen aus dem anderen Thema verstanden :mrgreen:

    Zitat von krebs8

    3 Eigenverbrauch [Wh]


    Zitat von krebs8

    - zu 3. Mißt wohl der WR


    Nanu, welcher "geheimnisvolle Sensor" des Wechselrichters kann denn im Verbrauchszweig zwischen eigener Erzeugung und Netzbezug unterscheiden :?:
    Vielleicht hat der Bezugsstrom aus dem Netz ja blaue Schleifchen und der selbsterzeugte grüne :?::mrgreen:


    Denk mal drüber nach und frag dich vlt. auch mal weshalb du hier bis auf einen Beitrag einen reinen Monolog verfasst :idea:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zu Deinen Bemerkungen sage ich lieber nichts. Nur weil Du gekränkt bist, mußt Du nicht mit Genugtuung meine Beiträge zumüllen. Aber angesichts Deines bisherigen Verhaltens habe ich eigentlich nichts anderes von Dir erwartet. Laß´ es einfach. Es merkt nämlich jeder, daß Dein Beitrag nicht zur Sache beitragen soll und daher hört Dir doch eh keiner zu.

  • Mal noch eine andere Frage: hast du diese 2000 Impulse am WR so eingestellt?


    Den Direktverbauch solltest du doch selbst berechnen können? Der S0 sagt dir doch den Gesamt Verbrauch kWh im Haus. Oder? Du weißt was du erzeugt hast (vom WR) und was du eingespeist hast (EVU Zähler - eingespeist)


    Die Differenz ist der EV.

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

  • Ja, die 2000 sind so im WR eingestellt (siehe Bild).


    Und natürlich kann ich die Werte berechnen, so wie der WR/das Portal das ja auch machen. Insich sind die ja jeweils auch stimmig. (siehe Tabelle oben)


    Nur ist doch hier die Frage, welche Werte (die aus Zählerständen bzw. die Portal-Werte) man nehmen soll und warum diese so unterschiedlich sind.