Es wird keine Steuererhöhungen in 2016 geben

  • Hallo und schönen Abend!


    Das wurde uns in diesem Jahr schon oft gesagt, von unseren Volksvertretern.
    Was ist nun davon zu halten?
    Die wirkung von Steuererhöhungen oder das weglassen und ändern von bestehenden Steuergesetzen ist aber für viele in gleicherweise spürbar.


    - So fällt in 2016 die Förderung von Speicherakkus für Photovoltaikanlagen weg
    - wird die Steuerbefreiung für Elektroautos von 10Jahre auf 5Jahre befreiung Reduziert.
    - und es wird das Erbschaftssteuerrecht geändert :!:


    Und letzteres wird für den Staat Milliarden Generieren, für viele, auch Privatpersonen die ihr Haus z.B. an Kinder vererben wollen könnte es durchaus ein Böses erwachen bereit halten :|


    Wer weis noch von solchen änderungen :!::?:


    Prost Neujahr Leute


    Der Phoenixx

    Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
    -eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
    http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de

  • Bitte keinen Quatsch wiederkäuen.
    Die Erbschaftssteuer wird von den Wirtschaftslobbyparteien abgelehnt, also wird da nix passieren.
    Und die geplanten Freibeträge sind so hoch, das tut niemandem weh.
    Solange wir noch Schulden haben ist es legitim, Einnahmen zu erhöhen und Ausgaben zu kürzen. Und wann wenn nicht jetzt, wo wir in Geld und Jobs ertrinken?
    In ein paar Jahren wird dann wieder gejammert, man habe 2016 die Chance nicht genutzt.


    Gesendet von meinem ST21i mit Tapatalk

  • Kommt jetzt doch keine Flüchtlibgssteuer? Und das obwohl Dir das der Freund der Hundefriseurin Deines Steuerberaters gesagt hat. :juggle:


    Jetzt bin ich aber schockiert! Auf wen kann man sich denn noch verlassen? :roll:

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Zitat von Tatra603


    Solange wir noch Schulden haben ist es legitim, Einnahmen zu erhöhen und Ausgaben zu kürzen.


    Wenn ich so einen Scheiss höre...
    Seit >50 Jahren werden Schulden gemacht, jedes Jahr.
    Nein, es ist nicht legitim.
    Legitim wäre es, irgendwann mal zu lernen, mit dem zur Verfügung stehenden Geld (was ja nun wirklich nicht wenig ist) auszukommen. Irgendwie kommt aber immer irgendwas dazwischen...
    Sicher stehen wir in Deutschland noch relativ gut da, aber eben nur relativ. Die Schulden werden nie zurückgezahlt, es endet wie schon immer in der Inflation. Alle, die privat etwas zurückgelegt haben, zahlen die Zeche.
    Und dann gehts von vorne los, mit dem grossen Versprechen, es diesmal besser zu machen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/…verschuldung_Deutschlands
    Wem da nicht flau im Magen wird, ist selber schuld.


  • Lesen bildet. Weder in Bayern noch beim Bund werden Schulden gemacht.
    Lies dir mal die Haushalte der letzten Jahre durch.
    Die Bürger zahlen eben nicht die Zeche, sie sind (wie hier) nicht bereit, die Kosten des Staates zu zahlen. Deswegen setzen (vor allem "Sozial"- Demokraten) seit Jahrzehnten darauf, das über inflation zu lösen.
    Unsere Steuerquote ist weder besonders hoch noch unser Staat besonders teuer, auch wenn es euch nicht passt.


    (sagt einer, der gut auf Staat und Gesetze verzichten könnte...)

  • Zitat von Tatra603

    Bitte keinen Quatsch wiederkäuen.
    Die Erbschaftssteuer wird von den Wirtschaftslobbyparteien abgelehnt, also wird da nix passieren.
    Und die geplanten Freibeträge sind so hoch, das tut niemandem weh.
    Solange wir noch Schulden haben ist es legitim, Einnahmen zu erhöhen und Ausgaben zu kürzen. Und wann wenn nicht jetzt, wo wir in Geld und Jobs ertrinken?
    In ein paar Jahren wird dann wieder gejammert, man habe 2016 die Chance nicht genutzt.


    Gesendet von meinem ST21i mit Tapatalk


    Tatra603 Quatsch? :) ? OK :)


    Das kommt meinem Pers. Verständniß schon nahe :)

    Zitat von Tatra603


    Lesen bildet. Weder in Bayern noch beim Bund werden Schulden gemacht.
    Lies dir mal die Haushalte der letzten Jahre durch.
    Die Bürger zahlen eben nicht die Zeche, sie sind (wie hier) nicht bereit, die Kosten des Staates zu zahlen. Deswegen setzen (vor allem "Sozial"- Demokraten) seit Jahrzehnten darauf, das über inflation zu lösen.
    Unsere Steuerquote ist weder besonders hoch noch unser Staat besonders teuer, auch wenn es euch nicht passt.


    (sagt einer, der gut auf Staat und Gesetze verzichten könnte...)


    Du schreibst hier schon ne tolle Nummer.
    Ja, in D wie in BY werden die Haushalte Schuldenlos hingerechnet und zurechtgeschoben. Wenn nicht jetzt wann dann sollte man die mehr als 2Billionen € Staatsschulden anfangen zurück zu zahlen, Tatra!?
    Die Bürger sind nicht bereit die kosten die der Staat ausgibt zu zahlen, schreibst Du? Ja da gebe ich dir schon recht wenn du von den Reichen und sehr gut verdienenden sprichst.


    Zurück zum Thema "Steueränderungen 2016"!
    Erbschaftssteueränderung ist leider kein Quatsch Tatra. Gute Steuerkanzleien haben in den letzten Monaten 2015 noch versucht Mandanten zu sich geholt. Wie gewohnt dürfte allgemein die Reaktion und das Interesse zurückhaltend gewesen sein.
    Dein Denken also!
    Die Änderungen werden für manche auch Private Vererbungen bemerkenswert sein! Die Beitragbemessungsgrenzen wurde verändert.
    Die Werbungskosten wurden hinaufgesetzt und das bedeutet nicht das was man gerne verstehen möchte :wink:


    Quatsch nein, meine Frau Arbeitet in der Branche :|


    Der Phoenixx

    Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
    -eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
    http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de