Ersatz-WR gesucht für Bestandsanlage

  • Hallo WR Experten.


    So wie es aussieht hat es mich (mal wieder) erwischt und ich habe einen defekten WR zu vermelden, für den ich Ersatz suche.
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen eine Alternative zu finden.
    Folgende Grundvoraussetzungen sollten gelten:
    - 3phasige Einspeisung
    - SolarLog kompatibel (inkl. Leistungsreduzierung)
    - Keine Änderung an der Verstringung
    - 3 MPP-Tracker
    - 15kW Leistung


    Die Anlage ist aus 2010, muss also noch keine Blindleistung bereitstellen.
    Installiert sind Antaris ASM 185 Module, 4x 18 Module und 1x 14 Module.


    Anlage ist ziemlich genau in Südausrichtung bei 10Grad Dachneigung und steht im Osten der Republik. Aktuell ist ein Danfoss TLX 15k verbaut. Wenn der neue WR ein vernünftiges Schatten Management hat wäre es umso besser.


    Danke und Gruß


    Stefan

  • Moin Stefan,


    bei 3MPP Trackern ist die Auswahl mehr als begrenzt :oops:


    Der Solarmax und Diehl TL fällt raus, da nur 900 V / 880 V max.
    Bliebe noch der Huawei 15 k. Schattenmanagment weiß ich nicht bei Huwaei.
    Oder eben wieder Danfoss.


    Warum müssen es 3 Tracker sein?


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Hallo Martin.


    3 Tracker müssten bei gutem Schattenmanagement nicht unbedingt sein, aber dann müssten halt die 4x18er Strings auf einen Tracker.
    Bei Danfoss ist halt etwas negativer Eindruck geblieben, da es inzwischen glaube ich das 5. Mal ist, das einer Probleme bereitet (bei 6WR und etwas mehr über 5 Jahre)...


    Vom Aufwand wäre es vermutlich das geringste...
    Sind die Geräte denn immer noch identisch, obwohl jetzt unter SMA vertrieben wird?


    Stefan

  • Hallo LumpiStefan,
    SMA hat die neueren FLX im Programm. Sind von den Daten her sehr ähnlich, 1:1 Tausch sollte kein Problem sein.


    Ich hab einige TLX laufen. Einer ist mir in 2012 beim ersten Einschalten durchgeknallt, dann hatte ich noch 2 Display Ausfälle. Insgesamt aber sehr zufrieden.


    Gruß
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • Zitat von LumpiStefan


    Bei Danfoss ist halt etwas negativer Eindruck geblieben, da es inzwischen glaube ich das 5. Mal ist, das einer Probleme bereitet (bei 6WR und etwas mehr über 5 Jahre)...


    Stefan


    Dann würde ich vermutlich auch mal wechseln! Bliebe z.b. ein SMA STP 15000 TL :idea:
    Zu Danfoss: s. @Jay_M


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Erstmal Danke für die Antworten.
    So wie es aussieht, hat sich die Problematik entschärft. Ein Neustart des WRs hat den Checksummenfehler behoben und aktuell speist der WR wieder ein...
    Trotzdme würde ich mich gerne noch etwas mit dem Thema befassen.
    Folgende zusätzliche "Problematik" ist mir eingefallen:
    Insgesamt habe ich ja sechs von den WR im Einsatz. Das heißt um weiterhin Überwachen zu können, wäre es hilfreich/notwendig, alle 6 WR zu tauschen.
    2 WR sind einzeln montiert, bei den anderen 4 sind immer 2 neben einander. Ggfs. könnte man also 2 Stück durch 1 Gerät ersetzen...


    Nachdem ich ja doch mit einiges an Schatten zu kämpfen habe, stellt sich mir natürlich die Frage, was Besser ist:
    4 Strings mit (unterschiedlichem) Schatten an einem MPP-Tracker und gutem Schattenmanagement (z.B. auch OGTP von SMA) oder dann doch lieber zumindest das ganze aufgeteilt auf 2 MPP-Tracker....


    Aktuell würde meine Tendenz fast wieder zum Danfoss gehen, bzw. zum neuen FLX 15. In der neuen Variante ist ja durch PV-Sweep auch noch ein besseres Schattenmanagement vorhanden als bei meinen alten TLX 15K ohne diese Option.


    Stefan

  • Zitat von LumpiStefan

    Nachdem ich ja doch mit einiges an Schatten zu kämpfen habe, stellt sich mir natürlich die Frage, was Besser ist:
    4 Strings mit (unterschiedlichem) Schatten an einem MPP-Tracker und gutem Schattenmanagement (z.B. auch OGTP von SMA) oder dann doch lieber zumindest das ganze aufgeteilt auf 2 MPP-Tracker....


    Also das Parallelschalten von Strings an einem MPP-Tracker hebelt die Funktionsweise von Algorithmen wie OTGP erst einmal aus. Diese funktionieren nur zuverlässig, wenn genau ein String pro Tracker verbaut wurde oder der Schatten bei zwei oder mehr Strings sich gleichartig auf alle Strings verteilt.


    Ciao


    Retrerni

  • Retrerni:
    Danke für die Erläuterung. Somit wäre die (Danfoss-) Variante mit den 3 Trackern wohl tatsächlich die bessere Variante....
    Doch noch ein Grund mehr bei Danfoss zu bleiben...


    Hier mal ein Bild aus November:



    Stefan