Landis E650 über IR Schnittstelle auslesen

  • Hallo,


    ich will eines Landis E650, Detailtyp ZMD410CT41 über die frontseitige IR Schnittstelle mit dem USB-IR-Kopf aus volkszaehler.org im DLMS Protokoll zunächst unter Windows/ mit Terminalprogramm HTERM auslesen.


    Was bisher klappt:
    * Die Installation des USB-IR-Kopfs unter Windows 7 geht problemlos
    * Nach etwas Googeln habe ich inzwischen die Schnittstellenparameter rausgefunden (300 baud, 7 bit, 1 stopbit, parity even)
    * Nach etwas Googeln habe ich inzwischen die zu sendende Startsequenz rausgefunden (HEX 2F 3F 21 0D 0A)
    * Ich kriege dann auch brav einen Wust von OBIS-Kennzahlen zurück


    Was noch nicht klappt oder ich noch nicht weiß:
    * Kann ich die Baudrate umstellen, wenn ja wie?
    * Kann ich nur einzelne OBIS-Kennzahlen abrufen, wenn ja wie?
    * Gibt es eine Beschreibung der bei Landis implementierten Teilmenge des DLMS Protokolls?


    Danke für alle Hinwiese,


    Thomas

  • Hallo Thomas,


    * Kann ich die Baudrate umstellen, wenn ja wie?
    Hängt von der ersten Antwort des Zählers nach der Aufforderungssequenz ab.


    * Kann ich nur einzelne OBIS-Kennzahlen abrufen, wenn ja wie?
    Nein, nur das komplette Datenpaket, aus dem du dann den entsprechenden Obis-Code parsen musst.
    vzlogger kann das, auch die eventuelle Baudratenumschaltung.


    Der Zähler dürfte ähnlich wie dieser auszulesen sein:
    http://wiki.volkszaehler.org/h…rs/power/edl-ehz/zmd120ap


    Gruß und guten Rutsch
    Udo

  • iec62056-21 gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen (Mode A-E). Höchstwahrscheinlich wenn das Gerät nicht von sich aus redet, ist der Mode C konfiguriert. Die Norm muss man leider kaufen, aber google is your friend...


  • Auch Dir ein gutes Neues Jahr!


    Für die Anleitungen bei Volkszähler herzlichen Dank, haben mir schion gut weitergeholfen, besonders bei der Startsequenz.


    Der Zähler fängt nach Aufforderung mit /!? direkt zum Reden an, ein Beispiel liegt bei. Wahrscheinlich ist das ein schlechtes Zeichen bezüglich der Umstellung der Baufrate?


    Das Parsen ist kein Problem, nachdem er aber so ausführlich schnattert, hatte ich gehofft, wegen der geringen Baudrate vielleicht nur einzelne Werte auslesen zu können.


    Outputbeispiel liegt bei. Auch wundert mich, dass ich im wesentlichen nur Energiemengen, aber keine aktuellen Leistungswerte kriege, die übertragenen Leistungswerte sind allesamt Höchstwerte. Muss ich mir die Leistung als Mittelwert aus der Änderung der Energie selber ausrechnen.


    Viele Grüße,


    Thomas

  • Zitat von swissembedded

    iec62056-21 gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen (Mode A-E). Höchstwahrscheinlich wenn das Gerät nicht von sich aus redet, ist der Mode C konfiguriert. Die Norm muss man leider kaufen, aber google is your friend...


    swissembedded
    Auch Dir ein gutes Neues Jahr.


    Die Zählerdaten, die er freiwillig liefert, habe ich inzwischen verstanden, die ESTW liefern ein Beschreibungsblatt mit. Ich war mir nicht sicher, ob ich nicht vielelicht weitere Daten abfragen kann, nachdem ich aber offenischtlich sowieso keine Kennzahlen abfragen kann, hat sich das erübrigt.


    Viele Grüße,


    Thomas

  • Zitat von tfv


    Der Zähler fängt nach Aufforderung mit /!? direkt zum Reden an, ein Beispiel liegt bei. Wahrscheinlich ist das ein schlechtes Zeichen bezüglich der Umstellung der Baudrate?


    Ja, in diesem Fall kannst du die Baudrate nicht ändern.


    Zitat von tfv


    Muss ich mir die Leistung als Mittelwert aus der Änderung der Energie selber ausrechnen.


    Ja, der Zähler redet zwar viel, hat aber nicht viel zu sagen :(


    Gruß und Frohes neues Jahr
    Udo

  • Danke gleichfalls.


    Anbei ein Beispiel was meiner ausgibt.
    Die Leistungen sind leider ohne Vorzeichen, Du musst die Register nehmen. X.8.Y
    X= Bezug / Produktion
    Y= Tarif 1 / Tarif 2



    F.F(00)
    0.0( 120710)
    C.1.0(12310748)
    C.1.1( )
    1.8.1(000088.001*kWh)
    1.8.2(000038.896*kWh)
    2.8.1(012216.956*kWh)
    2.8.2(043951.552*kWh)
    1.8.0(000126.897*kWh)
    2.8.0(056168.508*kWh)
    15.8.0(056294.548*kWh)
    C.7.0(0017)
    32.7(234*V)
    52.7(235*V)
    72.7(236*V)
    31.7(000.36*A)
    51.7(000.40*A)
    71.7(000.92*A)
    82.8.1(0002)
    82.8.2(0000)
    0.2.0(M23)
    C.5.0(0421)


    Landis und Gyr hat einen sehr guten Support. Vieles ist aber Konfigurationssache vom E-Werk.Die Baudrate sollte man ändern können. Ich mag mich aber erinnern, dass da was war, als ich rumgespielt habe mit der Baudrate. Das Problem ist, dass Du die Baudrate nach Spez ziemlich schnell anpassen musst. Vielleicht macht das Linux dann gerade eine Gedankenpause. Ich musste da auch was an der Schedulerpriorität im EMDO schrauben, damit es lief.

  • Frohes neues Jahr zusammen!


    Ich lese meinen E650 mit Windows und diesem kleinen Programm aus, das ich hier gefunden habe:


    http://www.meter-test-equipmen…d/pdf/en/Test1107pack.exe


    Das macht auch einen Baudratenwechsel von 300 auf 4800 Baud.


    Grüße, beliffm

    Azimut -11°, zweimal Neigung 30° und einmal 10°, 65 Stück Sanyo HIT-N235SE10 an SMA STP10000TL-10 (3*15) und SB4000TL-20 (1*8+2*6)

  • Danke Euch allen für die weiteren Infos.


    Die Notwendigkeit zum Baudratenwechsel hat etwas abgenommen, das Auslesen dauert zwar 2 min, aber da ich einen Wandler vor dem Stromzähler dranhab, misst der sowieso nur alle 2 min ein Hunderstel, was die kleinste angezeigte Einheit ist -> häufiger auslesen bringt nichts.


    Um sinnvolle Leistungswerte und nicht nur Energiemengen auslesen zu können (ich möchte verstehen, wie oft Einspeisung/Bezug wechseln, für eine erste Batteriesimulation, reine Neugier), muss ich da jetzt wohl doch noch die sichtbare LED mit überwachen, ich vermute, die rechte LED blinkt im 1000 Pulsen pro kWh (was 10mal höhere Auflösung als die Energiemenge wäre), und die linke zeigt wahrscheinlich die Richtung an. Hab leider immer noch keine vollständige Zählerdoku, da muss ich warten, bis Landis wieder arbeitet.


    Viele Grüße,


    Thomas