KFW-Förderung - Reaktion der Banken

  • Hallo!
    Ich wollte kürzlich über meine Hausbank (Postbank) noch einen Antrag zur Förderung der Anschaffung eines Batteriespeichers stellen und das Darlehensvolumen auf Höhe des Zuschusses beantragen.
    Die Bank teilte mir nun mit, dass sie den Antrag nicht bearbeitet, da "Nichts zu verdienen sei".
    Ein Anruf bei der KFW bestätigte die Auffassung der Bank: "Die Bank ist nicht verpflichtet. Wenn man keine Bank findet kann das Förderprogramm nicht in Anspruch genommen werden".
    Welche Erfahrung habe Ihr gesammelt?
    Habt Ihr eine Bank gefunden die einen solchen Antrag stellt, obwohl man bis dahin KEIN Konto bei der Bank hat?
    Danke und Grüße zum bevorstehenden Jahreswechsel

  • Da wirst du kaum eine Bank finden.
    Die KFW finanziert über die HAUSBANK. Wenn du also keine Hausbank hast wird da nix gehen.
    Die Hausbank übernimmt nämlich die Sicherheiten gegenüber der KFW. Wenn du also kein Konto bei einer Bank hast, wird diese Bank keine Sicherheiten übernehmen können.

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Ich kenne Deine Gründe für die Wahl der Postbank als Hausbank nicht ... mir fallen selbst keine Argumente dafür ein.


    Abgesehen davon ... wenn die Bank auf dich als Kunden keine Lust hat, würde ich einfach die Bank wechseln.
    Im Gespäch zur Kontoeröffnung dann die KfW Lösung mit einfließen lassen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5



  • Ja, kenn ich....unter 10.000 machen wir es nicht.

  • Zitat von letsdoit


    Die KFW finanziert über die HAUSBANK.


    Nicht ganz, die KfW finanziert nur über Banken, welche das ist, ist denen egal.
    Ohne Werbung zu machen, wird hier oft die SWK Bank (findet man übrigens auch mit google mit den passenden Suchbegriffen recht weit oben) genannt, die sich wohl auch mit den Krümeln zufrieden gibt, die ihnen die KfW bei den kleinen Beträgen läßt. Dürfte aber bei jeder Bank schwierig werden das noch diese Woche über die Bühne zu bringen, obwohl das Risiko und damit die nötigen Sicherheiten minimalst sind.

  • War bei meiner Raiffeisenbank kein Problem (bis auf die Bürokratie). Die haben mir einen Kredit in Höhe der Fördersumme gegeben und mit 3,5 % verzinst. Ich glaube es war noch eine kleine Bearbeitungsgebühr dabei. Die hätte ich evtl. noch runterhandeln können aber die Dame war sehr nett und sehr bemüht. Drum hab ich´s gelassen.


    bye
    Rolf

  • Zitat von DAU_2014


    Ich wollte kürzlich über meine Hausbank (Postbank) noch einen Antrag zur Förderung der Anschaffung eines Batteriespeichers stellen und das Darlehensvolumen auf Höhe des Zuschusses beantragen.
    Die Bank teilte mir nun mit, dass sie den Antrag nicht bearbeitet, da "Nichts zu verdienen sei".


    Das Problem ist bekannt und nicht auf die Postbank beschränkt. Bin dort übrigens auch seit 48 Jahren und war einige Jahre im Postbank-Kundenbeirat. Die Postbank verdient seit dem Zinstief kaum noch was an ihren Kunden und rationalisiert alle Kostenfaktoren weg.


    Kleine regionale Genossenschaftsbanken und Sparkassen vermitteln noch KfW-Kleinkredite im Zuge der Kundenbindung. Die nehmen gerne auch Neukunden wenn sie Nachfolgegeschäfte wittern. Das Sicherheitenproblem lässt sich einfach lösen wenn man einen angesparten Bausparvertrag hat oder was ähnliches bzw. denen das Geld auf ein Sperrkonto überweist.


    Meine Kredite habe ich auch bei regionalen Genossenschaftsbanken und Sparkassen abgeschlossen und nicht bei der Postbank. Die sind einfach näher beim Kunden.

    Sonnige Grüße
    Kollektor

  • Zitat von PeterPan666

    Immer Ausrechnen was am ende günstiger wird, bei mir wäre die Finanzierunf über die KfW trotz Förderung von 2200€ für den Speicher teuerer gewesen !


    na ja bei reiner Finanzierung des Speichers ist diese Rechnung aber schon sehr schwer nach zu vollziehen :juggle:


    btw: es geht auch anderes:
    KfW Speicherförderung über Hausbank bei 1.05% Zinsen - ca 30% Darlehenszuschuss kam nach 3 Monaten - und alles ist gut :mrgreen:

    let the sun shine