PV-Anlage im Wiener Umland, AT - PV-Module - zackige Muster

  • Hallo zusammen aus Österreich! Ich bin neu hier und arbeite bei einem Energieversorgungsunternehmen in der technischen Betriebsführung PV mit.


    Wir betreiben im Wiener Umland eine PV-Anlage mit ReneSola Virtus II 156 Serie polykristiallinen PV-Modulen.


    Dabei sind mir im Zuge einer Sichtkontrolle bei einigen (nicht wenigen, aber bei weitem nicht der Mehrheit) PV-Modulen folgende Verfärbungen bzw. Muster aufgefallen.


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/24094564af.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/24094567na.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/24094568ky.jpg]


    Ich habe leider keine Vermutung, was das sein könnte. Deshalb möchte ich würde mir gerne eure Meinungen einholen!


    Falls sich ein Mangel bewahrheitet, wie soll ich gegenüber dem Hersteller am besten vorgehen? Habt ihr Erfahrungen damit, welche Nachweise ich erbringen muss, um die (noch gültige) Gewährleistung in Anspruch zu nehmen? Oder ist das von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich?


    Freue mich auf eure Inputs!


    Liebe Grüße, Thomas

  • #1: Huawei SUN2000-33KTL-A mit 81x Q.PEAK L-G4.5 365 Ost/West + 20x Yingli YL250P-29b Süd

    #2: Solaredge SE3500H mit 5x Q.PEAK L-G4.5 365 Süd, 2x Trina 275 Süd, 1x LG 350 NeoN Süd, 2x Kioto 220 Nord


    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 171 2er: 44, 3er: 24, 4er: 8, 5er: 7, 6er: 4, 7er-14er: 1