Verbrauch bei Batterie 100% - RWE storage flex

  • Guten Morgen,


    ich habe eine Frage an die Experten hier im Forum.
    Ich betreibe seit 4 Wochen eine 9,8kwp Anlage zusammen mit einem RWE storage flex 6kW Speicher.
    Auf Grund des schlechten Wetters, hat sich der Speicher bisher noch nicht auf 100% geladen.
    Da wir nun im Urlaub sind und die Sonne endlich da ist, war die Erwartung groß, nun auch mal etwas zurück ins Netz zu schicken.
    Leider ist mir nun aber aufgefallen, dass jedesmal, wenn der Speicher auf 100% ist, der Verbrauch nach oben schnellt und so kaum etwas ins Netz eingespeist wird. Im Haus sind alles Verbraucher ausgeschaltet bzw. auf "Urlaub", daher kann ich mir diesen Verbrauch nicht erklären.
    Ich habe mal ein Bild angehängt.
    Hat jemand von Euch hierzu eine Erklärung?
    Vielen Dank zum Voraus.


    Schöne Weihnachten noch und einen Guten Rutsch.

  • Falsch gezählt? Das, was als Verbrauch erscheint, könnte die Einspeisung sein?


    Gruß
    DD

    2005: 8,91 kWp BP Module an Fronius Symo 8.2 (Eigenanlage)

    2015: 500W an AeConversion 500-90 (Friends and Family)

    2018: 9,3 kWp Ost-West an Fronius Symo (Friends and Family)
    2019: 9,15 kWp Nord-Süd an Fronius Symo mit Victron ESS an 24kWh-BleiGel (Eigenanlage)

    2019: 50 kWp, mehrere Anlagen

    2020: 10 kWp Erweiterung Nord-Süd

    ELEKTROAUTO :love:

  • Welche Farbe hat denn der Überschuss was in das Netz geht ? Fehlt da nicht was :roll:

    SolarLog800/1000
    2 AchsPairan 16kwp ,

    1 AchsDrehhalle 27kwp,
    7,5kwp Ost/West LgResuX 12.8kwh Si.4.4
    7kwp Süd lG Chem 10M, Storage 5.0
    64kwp Ost/West/Süd Core1
    MX90D, Peugeot Partner Full elektrik

  • Hallo Heiko,
    gute Frage. Ich habe nochmal 2 aktuelle Bilder eingefügt.
    In der Übersicht wird die Einspeisung mit Grün angezeigt (aber immer nur ein Teil), findet sich dann aber im Tagesgraph nicht mehr.
    Wie gesagt, zu Hause laufen keine Verbraucher und anstatt einer Einspeisung wird immer ein hoher Verbrauch angezeigt.
    Ich habe mal den Installateur angeschrieben, der wiederum den Elektriker.... bisher noch keine Antwort.
    Ist denn keiner hier, der eine Sonnenbatterie nutzt und bei dem die Einspeisung korrekt angezeigt wird?
    Danke für Eure Hilfe.

  • Was hast du denn für einen Zähler wie verbaut? Sieht so aus als wäre da was falsch konfiguriert.
    Wenn du daheim wärst, wäre es schnell geklärt - hast du keinen "Haussitter" der mal mittags bei Sonnenschein auf den Einspeisezähler schauen könnte?
    BTW: so um den 31.12./1.1. solltest du sowieso ablesen und den Zählerstand bsi 28.2. an den VNB weitergeben ;)
    OT: 150W nachts, wenn keiner da ist, ist beim aktuellen Wetter (also kaum Heizung nötig) schon eine ganze Menge uuups, am 23. wart ihr wohl noch daheim, die Folgetage sind ja niedriger

  • Hi alterego,


    Danke für Deine Kommentare.
    Ich werde mal den Haussitter bitten mal einen Blick auf den Einspeisezähler zu werden. Ich hoffe sie schafft das :D


    Als PV Beginner muss ich aber doch mal was nachfragen.
    Die sprichst von Zählerstandübermittlung an den VNB. Meine letzte Info hier ist:
    "Abgabetermin beim VNB für die Daten zur Berechnung der EEG-Umlage für Eigenversorgung (Anlagen größer 10 Kilowatt bzw. mehr als 10.000 kWh Eigenverbrauch) für das Jahr 2014 ist der 28. Februar 2016. Für 2015 und die weiteren Jahre ist es dann immer der 28. Februar des Folgejahres."
    Da meine Anlage 9,88 kwp hat und ich sicher weniger als 10.000kwh Eigenverbrauch habe (hoffentlich) dachte ich hier gibt es nichts groß zu übermitteln, ausser an das liebe Finanzamt.
    Und was meinen Stromverbrauch nachts angeht... es sind eben doch so einige Dinge nachts an. Kühlschrank, WLAN, allerlei Netzteile, Lüftung etc....
    Was hast Du denn in der Nacht an Verbrauch? :wink:
    Grüße

  • Deine Nachtkurven sehen auch ein wenig komisch aus. Die Entladekurve ist nicht genau der Verbrauchkurve hier muss noch nachkonfiguriert werden. Vom 23.12. - 24.12. hast du nachts auch Entladeeinbrüche, das könnte auch an eine Einstellung liegen. Bei war es die Leistungsanpassung aufgrund von Netzfrequenzänderungen. Das wurde bei mir ausgeschaltet und dann war es ok. Das konnte aber nur der Service von der Sonnenbatterie. Deine ist ja auch eine Sonnenbatterie.


    Gruß
    Markus

  • Bei der Übermittlung an den VNB geht es um die Erstellung der Jahresabrechnung 2015.
    Dazu wird der Zählerstand am 31.12. benötigt.
    Es wird dich niemand Teeren und Federn, wenn Du erst am 3.01. oder 4.01. übermitteln kannst.


    Die Anlage ist doch angemeldet?


    Cleverer wäre es natürlich, wenn die Anlage noch nicht angemeldet ist, sondern erst 2016 offiziell ans Netz geht.
    Dann ist das jetzt nur probebetrieb. 8)
    Aber leider schätze ich den TS anders ein. :wink:
    Naja, irgendwer muss die Speicher ja kaufen, damit die nötigen Erfahrungen damit gesammelt werden können.


    Wir liegen Nachts um 120W (Winter, Heizung läuft; aber Standby ab 23 Uhr sofern es nicht arschkalt ist) ... im Sommer 50-70W Nachts.


    PS.: Ich vermute mal, dass "Einspeisung und Verbrauch" in der selben Spalte steht. Die Spalte "Einspeisung" kommt ansonsten ja gar nicht vor. Viel mehr irritiert mich aber, warum der Speicher nur mit 1,5KW laden kann :?::juggle::?


    PPS.: Das größte Fragezeichen habe ich aber bei der Leistung der Anlage. Warum kommt da bei Sonne und 9,88KWp auf dem Dach in der Mittagszeit nur 1,5-1,7KW raus? Da schafft meine 4,68KWp Anlage mehr. Ist das kein Süpddach?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • ... wenn nur 1,5-1,7 kw vom Dach kommen kann die Anlage nicht mit 2,5kw laden. aber warum nur 1,5kw mein klene Anlage mit 3,24kwp macht heute bei Sonne 1,5kw.


    Abreglung !!?? Aber bei 60 % wären wir bei ca. 6kw. Alles ein wenig komisch.