63814 | 5kWp || 1417€ | Solarwatt

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Februar 2006
    PLZ - Ort 63814
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 10.5 m
    Breite: 3.5 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 3.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 8. Februar 2005 3. Februar 2005 8. Januar 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1417 € 1430 € 1271 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0 0 0
    Anlagengröße 5.3 kWp 5.2 kWp 5.2 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 20 20 20
    Hersteller Solarwatt Heckert Astroenergy
    Bezeichnung Blue 60P NeMo60P ASM6610P
    Nennleistung pro Modul 265 Wp 260 Wp 260 Wp
    Preis pro Modul 182 € 172 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller SMA SMA ABB
    Bezeichnung nicht genannt Sunny Tripower 5000 TL-20 PVI-4.2-TL-Outd-S-INT
    Preis pro Wechselrichter 1519 € 982 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung geschlossene Alu Unterkonstruktion Alu Trägerprofil
    Preis pro Montagesystem 400 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,


    hier noch mal das Topic mit der näheren Beschreibung der geplanten Anlage:
    http://www.photovoltaikforum.c…r-5kw-anlage-t110357.html


    Ich habe mir jetzt erst einmal zwei Angebote großer örtlicher Anbieter eingeholt.
    Vorgabe waren 20 Module (2x10St untereinander senkrecht) und möglichst schnelle Amortation.
    Ausserdem hatte ich erwähnt Deutsche(+Österreich) Produkte zu beforzugen.


    Das ganze scheint mir bezüglich der Auswahl des WR noch etwas zu luxeriös zu sein. Ich werde beide nochmal anfragen ob Fronius bei 70weich möglich wäre oder wenn SMA 70hart.

  • An einem 1000V WR wären 23 Module ideal!


    Was für ein SMA WR wurde denn angeboten und wie verstringt?
    Für 70-hart am SMA WR sollte da ein SMA SB4000TL-21 hängen.


    PS.: Wie im anderen Thema geschrieben macht bei dem Dach 70-weich schon noch Sinn!


    PPS.: Für 70-hart da einen Tripower von SMA hin hängen ist nicht so glücklich geplant.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • greenkiefer hat ein neues Angebot eingestellt.
    Klicken Sie <a href='./63814-5kwp-1417eur-solarwatt-p1331440.html#p1331440'>hier</a> um sich das Angebot mit der Nummer: 23484 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen.
    Photovoltaikforum Online Team
    <a href='/magazin/'>PV-Forum Magazin</a>

  • Leider steht da nur 5,3kWp Solarwatt Komplettanlage. Und im Detail: Wechselrichter SMA.
    Da muss ich nochmal nachfragen... aber ich meine er hätte was von 4,5kw mit 70weich erwähnt.


    Wegen Modulen: Zur Not könnte ich noch in der unteren Reihe 2St. auf die Garage legen. Siehe Bild im anderen Beitrag. Dann wären es 22.


    wegen deinem PPS: Der Tripower wurde vom Anbieter vorgeschlagen, ich denke mal mit 70weich

  • [quote='seppelpeter']An einem 1000V WR wären 23 Module ideal!


    Was für ein SMA WR wurde denn angeboten und wie verstringt?
    Für 70-hart am SMA WR sollte da ein SMA SB4000TL-21 hängen.


    laut meines Wissens kann der SMA 4000-5000-TL nur 750 V abhaben, wenn 1000V Stringspannung dann doch lieber Fronius Symo 4,5-3-M miot S0-Zähler dann 70% weich

    6,25 kwp - 25x SW Poly 250 Protect - WR Kaco blueplanet 4.6 TL1 - Ost/West - Solarlog 300 PM+

  • Zitat von mahoma30

    laut meines Wissens kann der SMA 4000-5000-TL nur 750 V abhaben, wenn 1000V Stringspannung dann doch lieber Fronius Symo 4,5-3-M miot S0-Zähler dann 70% weich


    In 70-hart mit SB4000TL-21 natürlich als 2*10 verstringt!


    Bei dem Dach macht aber 70-weich Sinn, wenn der TS dann den Fronius bekommt, den er selbst haben möchte, kann man auch 23 Stück in den String hängen, weil der Fronius ein 1000V WR ist. :wink:


    War etwas kurz und knapp von mir ...

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • SMA Tripower 5000-TL20 könnte mit zusammen 20-22 Modulen passen, jedoch für die weiche Regelung zu Kostenintensiv. Mit Fronius Symo 4,5-3-M brauchst du nur einen S0-Zähler für etwa 50,-€ und könntest somit die 70 weich nutzen.
    ich würde aber auch eine 1-phasigen WR nicht abschreiben, also Kaco 4.6 TL1 oder SMA SB4000-5000 mit je 2 x 10-11 Modulen, oder Steca coolcept 4003-4803 mit 20-22 Modulen

    6,25 kwp - 25x SW Poly 250 Protect - WR Kaco blueplanet 4.6 TL1 - Ost/West - Solarlog 300 PM+

  • Der SYMO 4.5-3-M macht IMHO keinen Sinn. Wenn dann den SYMO 5.0-3-M nehmen oder aber den SYMO 4.5-3-S. Die dynamische Regelung bringt aber auch nur bei entsprechender Möglichkeit der Abnahme einen Vorteil. Kannst Du den Strom, der über 70% erzeugt wird in dem Moment nicht unmittelbar verbrauchen, wird sich das nicht rechnen. Mit den 260-er Modulen, wie im zweiten Angebot angegeben, reicht dann auch ein SMA 3600TL-21 für 70% hart.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • mahoma30: Da bin ich ganz deiner Meinung 70weich mit SMA ist mir einfach zu teuer.
    Die Frage ist nur ob ich die von dir genannten Alternativen von den lokalen Solateuren auch eingebaut bekomme. Das werde ich aber wohl erst im Januar erfahren... An Weihnachten möchte ich da nicht anrufen


    Wenn nicht hole ich mir weitere Angebote, oder mache es wie hgause vorschlägt.
    Denn derzeit kann ich die 30% wirklich nicht nutzen. Ich plane zwar mir eine Ariston Nuos BrauchwasserWP anzuschaffen, aber die zieht ja auch nur 250W.

  • Zitat von greenkiefer

    Denn derzeit kann ich die 30% wirklich nicht nutzen.


    Vergiss die 30% mal ganz schnell wieder. Im Sommer wird die Anlage nicht über 80% gehen und im Frühjahr/Herbst, wenn dann mal höhere Leistung möglich ist, wird das auch nicht so lange anhalten. Ich weiß jetzt nicht, ob es Dir schon bekannt ist, aber i.a. rechnet man bei einer optimal liegenden PV von max. 5% Verlust über´s Jahr gesehen beim Vergleich 70% hart/weich. Mit Deinem schon recht steilen Dach und leichter SW-Ausrichtung dürfte das eher gegen 3% gehen. Bei angenommenen 1020 kWh/kWp, also ca. 5300 kWh/Jahr wäre das ein Verlust von ca. 160 kWh, also knappe €20,-
    Lies Dir dazu auch mal das hier durch http://www.photovoltaikforum.c…ste-bei-70-ka-t79307.html

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal