Sinnfreier Thread über 'sinnlose' Ausgaben

  • Ich bin mal wieder über einen Thread über Sinn und Unsinn von Akkuspeichern gestolpert und habe dort das übliche 'das rechnet sie niemals' gefunden. Ich gehe mal davon aus, dass mittlerweile alle Akku Betreiber/Interessenten entweder a) eine Lösung gefunden haben, die sich aus was für Gründen auch immer für sie rechnet oder b) verstanden haben, dass sich ein Akku nicht rechnet und ihn als Hobby ansehen. Lassen wir allen Forumsteilnehmern die Freude an ihrem Hobby.


    Schauen wir mal etwas humoristisch auf die Ausgaben für Speicher und führen wir uns mal in Erinnerung, für welche Dinge die man nicht wirklich braucht, wir in den letzten drei Jahren so richtig Geld ausgegeben haben. Also Ausgaben die sich nie rechnen werden aber trotzdem eine Menge Freude bereiten und sich damit dann vielleicht doch irgendwann mal rechnen, weil sie den Gang zum Psychotherapeuten ersparen und für ein sonniges Gemüt sorgen.


    Ich will hier gleich mal Asche auf mein Haupt streuen und einen Anfang machen:


    - gebrauchtes Instrument: EUR 500
    - drei Jahre Musikschule dazu (Einzelunterricht): EUR 4'000
    - Mehrausgaben neue Küche für nicht notwendigen Luxus / bauliche Anpassungen: EUR 10'000
    - Speicherofen im Wohnzimmer mit baulichen Anpassungen: EUR 20'000
    - Badrenovation: EUR 8000
    - Neuen Esstisch mit Freischwingern: EUR 5000


    Auf einen Akku käme es nicht wirklich mehr drauf an, oder? :wink:


    Gruss, Mege

    10.35 kWp / Süd / 18° Dachneigung / Fronius Symo 7.0-3-M / Kostal Piko 5.5
    PowerDog als Energie-Manager u.a. für EV-Optimierung der Erdsonden-Wärmepumpe.
    Liebäugle seit längerem mit einem Speicher, habe aber noch immer nichts wirklich gescheites gefunden.

  • Du hättest ja für deinen Esstisch 4 Akkus nehmen können und sozusagen den Power wall unter der Tischplatte. Diese dann aus Glas und schon hättest du einen Tisch mit doppeltem Nutzen !
    Aber wahrscheinlich das Geld wieder sinnlos in eine Holzplatte investiert, die nix anderes macht als Zeugs vorm runterfallen abzuhalten......

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Hallo letsdoit,
    Ja stimmt, Holzplatte. Der nötige Weitblick hat halt gefehlt :mrgreen:


    Aber du hast doch sicherlich auch irgendwelche sinnlose(n) Ausgaben ausserhalb der PV getätigt die sich nie rechnen werden, oder? Kommt, traut euch und gebt euch einen Stoss...

    10.35 kWp / Süd / 18° Dachneigung / Fronius Symo 7.0-3-M / Kostal Piko 5.5
    PowerDog als Energie-Manager u.a. für EV-Optimierung der Erdsonden-Wärmepumpe.
    Liebäugle seit längerem mit einem Speicher, habe aber noch immer nichts wirklich gescheites gefunden.

  • Hallo Mege66,
    da bist Du genau auf dem richtigen Pfad, um Speicher zu begründen. Ich bin ja einer von denen, die gerne auf die nicht-Wirtschaftlichkeit von Batteriespeichern hinweisen. Ich sage aber auch immer, dass Speicher eben sind wie Alufelgen, Eichenparkett oder eine Karibikkreuzfahrt. "Haben wollen" ist oft genug ein schlagendes Argument. Ich mag es halt nicht, wenn Leute mit falschen Rechnungen beschissen werden. Die große Überraschung kommt irgendwann doch, und das gibt der Energiewende einen schlechten Namen.


    Meine Sünden der letzten Jahre:
    - einiges an "Luxus" beim Hausbau:
    - Eichenparkett (+6000 Euro im Vergleich mit einem funktional gleichwertigen Laminat)
    - große Zisterne und Hauswasserwerk zur Regenwassernutzung für 5000 Euro (bei Ersparnissen von << 100 Euro/a
    - hochwertige Küche (+ 4000 Euro im Vergleich mit einem funktional ausreichenden Modell)
    - verschiedene Urlaube (über die letzten Jahre >>10000 Euro)
    - neues Euphonium (3000 Euro)
    - verschiedene Gemälde und Kunstwerke (sag ich nicht wieviel)
    - 15 kWh Blei-Speicher (ca. 9000 Euro)


    Also, her mit Euren Sünden.


    Gruß
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • Moin moin,


    Das Leben is ein einziges Hobby. Und wenn man einen Tisch schön findet dann ist das absolut legitim. Auch wenn es sich nicht lohnt. EIn Speicher ist es auch auf längere Sicht nicht, es sei denn, der Preis stiegt exorbitant an. Bei einem KWH Preis von 50 cent sähe das schon anders aus. Aber das ist zudem nicht abzusehen .


    Sünden der letzten Jahre:


    Windkraftanlage im Garten - 30.000 Euro
    Pelletheizung - 18.000 Euro (Gas hätte auch geschickt) + 5000 Euro


    Bitte weitermachen ;)

  • Bin mal gespannt, wann die erste Ehe als sinnlose Ausgabe angegeben wird... :lol:

    5,85kWp Aleo S16 195W - 1 x SB3000TL-21
    1,38kWp Talesun TP660P 230WP - 1 x SB4000TL-21

  • Zitat von Mege66

    Hallo letsdoit,
    Ja stimmt, Holzplatte. Der nötige Weitblick hat halt gefehlt :mrgreen:


    Aber du hast doch sicherlich auch irgendwelche sinnlose(n) Ausgaben ausserhalb der PV getätigt die sich nie rechnen werden, oder? Kommt, traut euch und gebt euch einen Stoss...


    Ja ich hab mich getraut....... :roll:
    Und hab mir ein Elektroauto gekauft,mit eingebautem Speicher,der sich ja niiie rentieren sollte..? (50 000 Euro)


    Aber meine Rechnung :
    Batteriegarantie 8Jahre (leider mit km Begrenzung 100 000km)


    Fahrleistung pro Jahr ca. 25 000km Kosten für Strom 100km a`4.50 Euro mal 250 = 1125 Euro Jahr mal 8 =9000 Euro


    Vergleich Verbrenner:


    Fahrleistung pro Jahr ca. 25 000km Kosten für Benzin (8Ltr./100km) 10,00Euro mal 250 =2500 Euro/Jahr mal 8 Jahre ist
    20 000 Euro


    Wenn ich nun die Stromkosten von den Spritkosten abziehe (20 000 minus 9 000 =11 000 Euro) dafür sollte eigentlich wieder eine neue Batterie zu finanzieren sein... :?:


    Oder ist meine Rechnung zu optimistisch ?


    Ausserdem kann ich ja auch noch die Ladezeiten ausserhalb der Stromspitzenzeiten verlegen, was ja für das Netz gut sein sollte!


    Viele Grüsse

  • solerling
    Wenn es sich rechnen lässt, dann gehört es aber nicht hier rein.. :lol:


    Ach ja, ich muss ja auch den den Aufpreis zwischen meinen 30 SunPower X21 noch auflisten:
    - Aufpreis für teurere Module als unbedingt benötigt: EUR 6500.00

    10.35 kWp / Süd / 18° Dachneigung / Fronius Symo 7.0-3-M / Kostal Piko 5.5
    PowerDog als Energie-Manager u.a. für EV-Optimierung der Erdsonden-Wärmepumpe.
    Liebäugle seit längerem mit einem Speicher, habe aber noch immer nichts wirklich gescheites gefunden.

  • Zitat von Mege66

    solerling
    Wenn es sich rechnen lässt, dann gehört es aber nicht hier rein.. :lol:


    Ach ja, ich muss ja auch den den Aufpreis zwischen meinen 30 SunPower X21 noch auflisten:
    - Aufpreis für teurere Module als unbedingt benötigt: EUR 6500.00



    Dazu ergibt sich für mich eine Frage:


    Warum, wenn dein Bild rechts richtig ist, hast du die untere Reihe nicht noch voll gemacht??Sunpower Module sind echt genial...!!!

  • Die Rechnung ist für jeden eine andere und wird immer über einen Kamm geschert :roll:
    z.B.30 Module habe ich als B Ware mit optischen Mängeln für 45cent vor 3 Jahren direkt vom Importeur aus Bremen gekauft. Die Anlagen auf dem Hausdach und Glasmodule Balkon sind mittlerweile nach 6Jahren bezahlt. Die WR hatte ich aus einer Erweiterung einer anderen Anlage übrig. Der Holzaufbau der 1Achs Drehhalle und der 2Achs Nachführung mit dem ganzen Genehmingungsverfahren wurde auch komplett selber erbracht. Das Thema das eine Nachführung sinnlos ist , hab ich auch schon durch und läuft seit 7 bzw. 9Jahren.
    Stapler Batterie war gebraucht und den Restwert abgezogen hat sie mich 1500.-€ noch gekostet für 20kwh netto.
    Die Eigenleistungen als Handwerker und der Zugang zu Großhandelspreisen lassen das Thema sinnlose Ausgaben bei mir zumindest in einem ganz anderen Licht erscheinen.
    Wenn ich sehe was andere für Batterien bezahlen wird es mir schon ganz anders und frage mich ob manche nur Singen und Klatschen in der Schule hatten.
    Das gleiche ist mit Modulen für 40cent China No Name und 98cent Panasonic/Sanyo :juggle:


    Und um der Überschrift gerecht zu werden. Meine "sinnlosen" Sachen
    Drone Parrot Bebop 2
    Seewasseraquarium 250liter mit 1080kwh im Jahr Verbrauch
    Black 600 Windrad
    Lancia Delta Integrale 16v Evo2 mit 350PS
    Polo G40
    Wohnwagen
    4 Kinder :roll: :wink:


    PS: Meine zweite Batterie ist gerade mit der Spedition gekommen. 8)

    SolarLog800/1000
    2 AchsPairan 16kwp ,

    1 AchsDrehhalle 27kwp,
    7,5kwp Ost/West LgResuX 12.8kwh Si.4.4
    7kwp Süd lG Chem 10M, Storage 5.0
    64kwp Ost/West/Süd Core1
    MX90D, Peugeot Partner Full elektrik