Energy Meter Neutralleiter Querschnitt

  • Hallo,


    muss der Querschnitt des Neutralleiters, der an dem SMA Energy Meter angeschlossen wird ebenfalls 10...25mm² betragen?
    Meines Erachtens nicht, da dieser nur der Energieversorgung des Energy Meters dient und somit nur wenige Milliampere fließen.


    Was meint ihr?


    Gruß,
    juwa

  • Ich habe nun mit SMA Rücksprache gehalten. Tatsächlich muss der Querschnitt des Neutralleiters nicht 10...25mm² sein, da er nur der internen Spannungsversorgung des Energy Meters dient.

  • Allerdings handelt es sich laut SMA nicht um einen Verbraucher sondern um eine Messeinrichtung, bei der lediglich das Potential des Neutralleiters benötigt wird.

  • Zitat von juwa

    Hallo,
    ....nur der Energieversorgung des Energy Meters dient und somit nur wenige Milliampere fließen.
    Was meint ihr?
    Gruß,
    juwa


    Da ist aber dein Energy Meter ein ganz schöner Stromfresser, wenn der einige mA zieht!? :wink:
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Zitat von juwa

    Das Energy Meter ist ja mit 2W angegeben. Daraus würde ein maximaler Stromfluss von ~ 8,7 mA bei 230V folgen.


    Mann, das macht ja über 17 kWh pro Jahr.... Was frisst denn dein Rest von SMA?
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • ja, ich bin mal gespannt, was er tatsächlich verbraucht. Die Drehstromzähler vom Energieversorger sind nämlich auch mit etwa 2 W angegeben. Mit den restlichen Verbräuchen der SMA Komponenten habe ich mich ehrlich gesagt nicht wirklich beschäftigt.

  • Zitat von juwa

    ja, ich bin mal gespannt, was er tatsächlich verbraucht. Die Drehstromzähler vom Energieversorger sind nämlich auch mit etwa 2 W angegeben. Mit den restlichen Verbräuchen der SMA Komponenten habe ich mich ehrlich gesagt nicht wirklich beschäftigt.


    Das ist schade, um nicht zu sagen normal. Du wirst dich wundern! Vor allem, wenn man auf Jahre hinaus berechnet.
    Ich bin dabei, den Verbrauch meiner "Nebengerätschaften" in den Wattsekundenbereich herunterzustutzen.
    Das ist ausgesprochen interessant und anspruchsvoll.
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

    Einmal editiert, zuletzt von einstein0 ()

  • Zitat von einstein0


    Schade. Du wirst dich wundern! Ich bin dabei, den Verbrauch meiner "Nebengerätschaften" in den Wattsekundenbereich herunterzustutzen. Das ist ausgesprochen interessant und anspruchsvoll.
    einstein0


    Das ist sicherlich ein guter Ansatz, wenn es funktioniert, aber SMA kann man da nicht mehr viel ändern/optimieren.