Solaredge Fehler

  • Hallo liebe Forums Mitglieder,
    seid einem Monat bin ich auch unter die selbstproduzierer gegangen. Ich hab eine 22,92 KWp Photvoltaikanlage auf dem Dach.
    Leider hat die Anlage jeden Morgen eine Fehlermeldung.
    Sobald die Anlage erwacht und die Module überprüft werden geht die DC Spannung auf 870 DC Volt hoch und fällt rapide auf 650 Volt ab. Normalerweise liegt diese bei 750 Volt wenn Sie Stromproduziert. Darauf hin leuchtet die Fault lampe in dem Solaredge Wechselrichter und es erscheint die Meldung "Gefährliche DC Spannung nicht vom netz Trennen".
    Laut unserem Solarteur ist das normal da die Sonne so niedrig steht.
    Solche Spannungsschwankungen sehen für mich eher aus nach einem Modulfehler oder Isolationsfehler aus.
    Leider kann ich die Fehler nicht auslesen und in dem Monitorring Programm von Solaredge sind auch keine Fehler aufgeführt.
    Der Solarteuer blockiert auch die String-Fehler leider kann ich diesen Filter nicht ausschalten, da wir nicht die erforderlichen rechte haben.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

  • Moin ampstudio,


    willkommen im PV-Forum :D .


    Hm - Deine Anlage läuft doch, oder nicht?
    Und die 870 V sind die Leerlaufspannung. Diese 'bricht' natürlich zusammen auf die Mpp Spannung. Schau einfach in Dein Datenblatt der Module, wie hoch die Differenz ist. Die Optimizer machen ja nichts anderes, als für jedes Modul einzeln den optimalen MPP zu finden. Und die Produktion beginnt auch bei SE eben erst aber einer Mindestspannung. Das ist soweit absolut o.k.
    Immer gleiche MPP Spannungen gibt es natürlich nur bei STC Bedingungen. Und je niedriger der Sonnenstand, um so größer muß die Dachneigung sein, um gleiche Leistung zu erzeugen.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

    Einmal editiert, zuletzt von MBIKER_SURFER ()

  • Hallo,
    die Anlage läuft.
    Dennoch finde ich es komsich das eine Fehlerlampe leuchtet und dieser dann den Wandler vom netz nimmt wenn die Kommunikation mit den Modulen läuft. Wenn es ein normaler zustand wäre sollte keine Fehlerlampe aufleuchten. Das passiert ca. 10 mal Bis alle Module erkannt sind.
    Leerlaufspannung Uoc 37,92 V
    Nennspannung Umpp 30,80 V
    Es sind 92 Module auf Flachdächern gebaut.
    46 haben eine Südausrichtung
    46 Module eine Ost West ausrichtung


    Ein defekter Optimierer wurde bereits überbrückt da dieser einen defekt hatte.