Stromerzeugung im Fluss

  • Ich moechte ein Solarmodul auf Auslastung im Winter ausrichten. Durch ein bündelndes und ein streuendes Prisma koennte ein ausreichend starker Photonenstrahl entstehen, um im Winter volle Auslastung des Solarmodules zu erzeugen. Der Photonenstrahl koennte, um richtungkorrigiert zu werden Schaltflächen um einen Durchlassoeffnungskreis wegen des Sonnenlaufes erreichen, die das bündelnde Prisma motorgetrieben ausrichtungkorrigiert werden lassen koennten. Wie die Prismen genau angebracht werden können an dem Modul und welche Flaeche benötigt wird ist mir nicht klar. Wo der beste Verwendungsort sein kann auch nicht.

  • Ich habe zwar nicht viel verstanden, aber du hast im Herbst/Winter Frühjahr immer das Problem, daß du bei Sonnenschein das Modul recht steil stehen haben solltest.
    Wenn aber Bewölkt oder Suppe angesagt ist es besser ist wenn das Modul recht flach liegt und somit "mehr Himmel" sieht.


    Ich würde zuerst vergleichende Versuche starten mit einem festen Modul und einem das in der Neigung je nach Wetter verstellt wird.


    Danach deine Prismaversion.


    Und dann den Aufwand Nutzen gegenüberstellen.


    Django

  • Hallo Andreas,


    geh in deinen Keller, bastle eine Vorrichtung (100 Watt Lampe oder Baustrahler und kleines Modul) und messe den Erfolg.
    Ich war Mal Laborant und weiß, dass probieren schneller weiterhilft als bloßes Überlegen.
    Setze die zu erwartenden Mehrkosten ins Verhältnis zum Ertrag und denke daran,
    das wird nur mit einer gut nachgeführten Anlage zu guten Ergebnissen führen.


    Dann fällt bestimmt auch die Nachführung der Prismen weg.


    Wenn Du auch nur einen kleinen Erfolg siehst, melde das zum Patent an.


    Gutes Gelingen


    Otti

  • Wenn man einen Eimer mit Bohrung im Boden/einen langen, dicken Schlauch mit Endkappe mit Loch drin hat kann man, wenn man das System in einem Fluss befestigt und entweder einen Druckluftmotor mit metallrohrummanteltem Zylinder und Kolben aus Kunststoff anschliesst oder einen Schlauch, um das Wasser auf ein hoeheres Energieniveau zu bringen, welches mit Nutzung eines Muehlrades auf das alte Niveau zurueckkommt Energie erzeugen.
    Welche Lösung ist besser, wann kann die Oekobilanz in Ordnung sein und nach welcher Zeit kann Ammortisation der Fall sein?


    Gesendet von meinem HUAWEI Y360-U61 mit Tapatalk

  • Wenn man einen Eimer mit Bohrung im Boden/einen langen, dicken Schlauch mit Endkappe mit Loch drin hat kann man, wenn man das System in einem Fluss befestigt und entweder einen Druckluftmotor mit metallrohrummanteltem Zylinder und Kolben aus Kunststoff anschliesst oder einen Schlauch, um das Wasser auf ein hoeheres Energieniveau zu bringen, welches mit Nutzung eines Muehlrades auf das alte Niveau zurueckkommt Energie erzeugen.
    Welche Lösung ist besser, wann kann die Oekobilanz in Ordnung sein und nach welcher Zeit kann Ammortisation der Fall sein?


    Gesendet von meinem HUAWEI Y360-U61 mit Tapatalk

  • Wenn man einen Eimer mit Bohrung im Boden/einen langen, dicken Schlauch mit Endkappe mit Loch drin hat kann man, wenn man das System in einem Fluss befestigt und entweder einen Druckluftmotor mit metallrohrummanteltem Zylinder und Kolben aus Kunststoff anschliesst oder einen Schlauch, um das Wasser auf ein hoeheres Energieniveau zu bringen, welches mit Nutzung eines Muehlrades auf das alte Niveau zurueckkommt Energie erzeugen.
    Welche Lösung ist besser, wann kann die Oekobilanz in Ordnung sein und nach welcher Zeit kann Ammortisation der Fall sein?


    Gesendet von meinem HUAWEI Y360-U61 mit Tapatalk

  • Zitat von andreasheinze060

    Druckluftmotor mit metallrohrummanteltem Zylinder und Kolben aus Kunststoff


    Druckluftmotoren mit Kolben/Zylinder bauen nur Bastler. Profis (die das schon länger machen) bauen Lamellenantriebe. So bekommt man auch bei niedrigem Druck durch hohen Durchsatz eine vernünftiges Moment aus hoher Drehzahl.


    Es hat ja auch gute Gründe warum in den Bereichen in denen es drauf ankommt nicht mehr Kolben-, sondern Scroll- oder Schraubenkompressoren verwendet werden.


    Zitat von andreasheinze060

    um das Wasser auf ein hoeheres Energieniveau zu bringen


    Was bitte ist ein "höheres Energieniveau"?


    Falls du meinst den Schlauch aus dem Wasser in die Höhe zu legen um dann übers Mühlrad plätschern zu lassen: Da hast du einen großen Denkfehler.


    Zitat von andreasheinze060

    nach welcher Zeit kann Ammortisation der Fall sein?


    Vielleicht sollten wir uns erst mal die Physik anschauen bevor wir mit Betriebswirtschaft anfangen.



    mg JAU

    No Shift - No Service

  • Wenn man einen Eimer mit Bohrung im Boden/einen langen, dicken Schlauch mit Endkappe mit Loch drin hat kann man, wenn man das System in einem Fluss befestigt und entweder einen Druckluftmotor mit metallrohrummanteltem Zylinder und Kolben aus Kunststoff anschliesst oder einen Schlauch, um das Wasser auf ein hoeheres Energieniveau zu bringen, welches mit Nutzung eines Muehlrades auf das alte Niveau zurueckkommt Energie erzeugen.
    Welche Lösung ist besser, wann kann die Oekobilanz in Ordnung sein und nach welcher Zeit kann Ammortisation der Fall sein?


    Gesendet von meinem HUAWEI Y360-U61 mit Tapatalk

  • Zitat von andreasheinze060

    Wenn man einen Eimer mit Bohrung im Boden/einen langen, dicken Schlauch mit Endkappe mit Loch drin hat kann man, wenn man das System in einem Fluss befestigt und entweder einen Druckluftmotor mit metallrohrummanteltem Zylinder und Kolben aus Kunststoff anschliesst oder einen Schlauch, um das Wasser auf ein hoeheres Energieniveau zu bringen, welches mit Nutzung eines Muehlrades auf das alte Niveau zurueckkommt Energie erzeugen.
    Welche Lösung ist besser, wann kann die Oekobilanz in Ordnung sein und nach welcher Zeit kann Ammortisation der Fall sein?


    Gesendet von meinem HUAWEI Y360-U61 mit Tapatalk



    Gesendet von meinem ST21i mit Tapatalk

  • ... was wird hier geraucht? :wink:

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah