sma 5000 tl 20 Firmware Problem!

  • Hallo,
    folgendes ist passiert.
    Ich habe am WR sma 5000 tl 20 ein Update durchführen wollen. Ich habe (hatte) noch die Version 1.6.
    Ich habe bei SMA angerufen und habe mir den Vorgang erklären lassen.
    Ich habe dann die entsprechenden Dateien herruntergeladen. Zuerst Firmware 1.71 und dann 3.20.


    Abends habe ich die Sicherung abgestellt und die Firmware 1.71 aufspielen wollen. Nach dem auslesen erscheint auf dem Display: Kein Update erforderlich. Daten entsprechen der aktuellsten Firmware! Okay...war komisch, aber wenn es so ist? Daraufhin habe dann Firmware 3.20 auf der zweiten Karte reingesteckt und dann ging das updaten los. Nach 5 Minuten blieb jedoch beim Update Hauptrechner die Anzeige stehen! Alles andere scheint geupdated zu sein.
    Das Display zeigt ständig diese Nachricht an: update Hauptrechner.
    Der WR speist ein, aber ich kann die Daten weder am Display noch über den Sunny Explorer sehen.
    Der Grund, dass ich überhaupt ein Firmware durchführte, war der, dass ich über Bluetooth dann die Daten auf dem PC speichern konnte. Was ich bisher nicht konnte.
    Nach Anruf bei SMA teilte man mir mit, dass da wohl was schief gegangen ist. Man bot mir ein Austauschgerät an für knapp 800 Euro. Und das alles nur wegen dem Firmware update?


    Ich bin der Meinung, dass das wohl nicht mein Fehler war, sondern klar ein Fehler der Software! Ich sehe irgendwie nicht ein, dass ich jetzt 800 Euro zahlen soll, nur weil die ihre Software nicht im Griff haben! Was meint ihr! Soll ich auf das Angebot eingehen? Oder was ist da schief gelaufen?


    PS: Weiter sagte man mir, das bei einem Update eine Leistung von DC aus von mindestens 1000 Watt vorliegen muss. Aha..steht aber nix in der Bedienugsanleitung! Da ist vieles im Unklaren.


    Also ich finde das äußerst merkwürdig! Kundenfreundlich ist das nicht und ich kann nicht glauben, dass das ein Ausnahmefall wäre. Das sieht mir eher aus, als ob das so gewollt wäre. Also wenn SMA so einen Softwareschrott produziert, dann sollten sie auch dafür wenigstens sorgen, dass ein lumpiges Update normal verläuft und zumindest so programmieren, dass eine Wiederherstellung möglich ist! Das mit Elektrofachkraft ist doch nur ein Scheinargument, wenn nicht mal ein poppliges Update nach Anleitung möglich ist und eine Einschickung bzw. Austausch dann nur möglich ist!


    Gruß Feak


    PS: Eine Firmware 1.71 war laut Display schon drauf! Das stand so klar auf dem Display - obwohl das nicht möglich war (anscheinend)...

  • da sage ich mal einfach, Pech gehabt. Ein Firmwareupdate ist ein schwerwiegender Eingriff in das Gerät und sollte deshalb immer vom Fachmann erfolgen.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Hallo,
    kann sein...aber solche Meinungen aus dem Lager der Installateure brauche ich nicht. Dafür ist das Forum doch nicht da!
    Mir wären schlaue Antworten aus dem Erfahrungsschatz bisher geschädigter WR Besitzer lieber...ich mag den Fachmann Show Zirkus überhaupt nicht...den habe ich schon kennengelernt!


    Ausserdem finde ich ein Firmware update mit Fachmann für jedesnmal 100 Euro ein bißchen lästig, weil da von Version zu Version einiges zusammen kommt und ich bin dummerweise noch nicht 65, glaub jeden Mist und hab so wieso zu viel Kohle!


    Danke f d A!
    Gruß

  • Zitat von windundsonnenfreak

    Hallo,
    kann sein...aber solche Meinungen aus dem Lager der Installateure brauche ich nicht. Dafür ist das Forum doch nicht da!


    Richtig und Falsch. Aber auch hier im Forum gibt es x Links wo drinne steht, dass man FW Update nur tagsüber macht und auch mindestens 1000W anstehen sollen (für die gesamte Dauer des Updates). Wie schon geschrieben, ist ein Einspielen einer neuen FW ein "Eingriff" in die Systemparameter. Was glaubst du warum bei einem Windowsupdate der Rechner NICHT ausgeschaltet werden soll? Kann man zwar nicht direkt miteinander Vergleichen...
    Nun hast du allerdings den Schaden und ich habe überhaupt keine Ahnung wer hier nun im Recht ist. Du oder SMA. Es ist auch nicht immer gesagt, dass die alten Einstellungen mit der neuen FW übernommen werden. Ob cosPhi oder Wirkleistungsbegrenzung oder sonstwas. Diese Sachen kannst du i.d.R ohne den SMA Gridcode gar nicht selbst einstellen.


    Übrigens, dein FW 3.2 finde ich gar nicht auf der SMA Seite. Bist du dir sicher, dass die FW auch für DEINEN Wechselrichter ist?

    Gruß PV-Express


    Mit ZOE Z.E. 40 Beruflich unterwegs

    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Hallo,
    ist bei SMA im Archiv zu finden. Hm...ausserdem nahm er das Update-File anstandslos an und installierte!
    PS: Nach der Installation mit 3.2 (nur die ging ja) nahm er die SD Karte mit Firmware 1.71 nicht mehr an..die Meldung "kein update-file" gefunden! Alles sehr misteriös. In der Regel funktioniert doch dann so wieso nix mehr. Jetzt speist er wenigstens ein...nur das Display ist tot..und Bluetooth geht auch nur, wie vorher schon auch...nur Anzeige..das Zustand ok!


    PS2: Natürlich ist das ein schwerer Eingriff. Dann soll er aber die Karte nicht annehmen oder nichts installieren, wenn es nicht möglich ist!


    Gruß FReak

  • Naja du kannst jetzt schimpfen machen tun. Ob SMA böse ist oder nicht. Fakt ist aber, dass du als Anlagenbetreiber verantwortlich für deine Anlage und deren ordnungsgemäßen Zustand bist.
    D.h. Stimmt dein Länderdatensatz noch? VDE AR ...?
    Wirkleistungsbegrenzung falls 70% gefordert eingestellt / aktiv?
    CosPhi von 0,95 gesetzt?
    etc.


    Wie kontrollierst du das nun? Nochmals, auch wenn du es nicht hören magst und dich im Recht glaubst ggü SMA. Falls die Einstellungen nicht stimmen und warum auch immer es "entdeckt" wird, verlierst du deine Einspeisevergütung rückwirkend. Und das wird mehr sein als einmal die 100€ für den Solarteur.


    Welchen genauen WR hast du eigentlich?. SB oder STP?

    Gruß PV-Express


    Mit ZOE Z.E. 40 Beruflich unterwegs

    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Hallo,


    Warum macht man ein Update Abends nach dem Einspeisen UND nimmt noch die Sicherung raus?
    Wie soll das Gerät dann während des Updates versorgt werden?


    Aus der Update-Anleitung:


    Voraussetzung für das Update
    Führen Sie das Update nur durch, wenn ausreichend Einstrahlung bzw. DC-Spannung
    vorhanden ist. Während des Updates muss sich der Wechselrichter im Einspeisebetrieb
    befinden.


    Seite 7, unter Sicherheitshinweise.


    Ich denke das Lehrgeld mußt du zahlen, Sorry.


    mfg

    4,44 kWp Mitsubishi PV AD 185 MF5, SMA SB 4000 TL-20, 234°SW WebBox
    4,0 kWp Renesola JC255M-24/Bb, ABB PVI 3.6 OUT, 234°SW WebLog Pro
    1,6 kWp YingLi Panda YL270C-30b, SMA SB 1.5, 54°NO SL300
    3,5 kWp Galaxy Energy GS250M, SMA SB 4000 TL-20, 144° SO SL1000

  • Hallo,


    mal über Nacht AC und DC vom WR abgeklemmt?
    Update nochmal versucht mit anderer SD Karte?


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Hallo,


    Ich denke das er während dem Update keine Versorgungsspannung mehr hatte und jetzt einfach festhängt.
    Er hat da irgendein EEProm oder dergleichen, das man jetzt ausbauen/tauschen muss bzw. im Werk neu beschreiben, was mit der SD-Karte nicht geht.
    Das ist nur eine Vermutung meinerseits.


    mfg

    4,44 kWp Mitsubishi PV AD 185 MF5, SMA SB 4000 TL-20, 234°SW WebBox
    4,0 kWp Renesola JC255M-24/Bb, ABB PVI 3.6 OUT, 234°SW WebLog Pro
    1,6 kWp YingLi Panda YL270C-30b, SMA SB 1.5, 54°NO SL300
    3,5 kWp Galaxy Energy GS250M, SMA SB 4000 TL-20, 144° SO SL1000

  • Hallo,


    Danke für die Antworten. Es ist ein SB 5000 tl 20. Verona: Die Karten wurden beim erstenmal beide erkannt. Die Sicherung habe ich natürlich nach dem SD Karteneinschub eingeschaltet. Dann fing er an, die Karten einzulesen. Nach Auskunft von SMA, braucht man den DC nicht abschalten, weil nachts so wieso kein Strom ist. Weiter haben sie gesagt, dass am nächsten Morgen das Update dann weitergeht, wenn die Sonne über 1000 Watt bringt.
    Abgesehen davon steht in der Anleitung für den Firmware-upgrade absolut nichts von davon, dass man eine Einspeisung braucht, für den Wechsel der Firmware.
    Wie dem auch sei..wenn ich die Arbeit erledigen würde wie die, dann wäre ich morgen arbeitslos. Kaum zu glauben, dass hier die meisten Betreiber so argumentieren wie die Hersteller! Da hat die konservative Regierung mit Gehirnwäsche die letzten 20 Jahre saubere Arbeit geleistet. Den Mist sieht man bei VW, wie die hier ihre Garantien abwickeln..hier und in den USA. Dort bekommen die Geschädigten mal kurz ein paar Scheine zwischen die Finger und hier kriegen sie eine auf die Finger! Merkwürdig, dass man das hier akzeptiert! Ich schließe den Tread und versuche ein Forum, wo noch nicht Installateur - Verseucht ist...aber ein Versuch war es ja mal wert. Danke.


    Klar ist: Wenn ich damals gewußt hätte, dass ich jedesmal einen Installateur für nen Huni brauche für ein Update..dann hätte ich diese Kiste NIE gekauft! Ich kauf doch kein Teil für ein paar tausend Euro und kann jedes Jahr noch nen Huni bezahlen, dafür, dass jemand ne SD Karte reinschiebt! Aber too late.


    Werde wohl auf das Angebot eingehen und beim nächsten Crash pünktlich nach Garantie auf Fronius umsteigen!


    Gruß
    Freak