Musterschreiben für den nicht Unterschriebenen Vertrag RWE

  • Hallo Gemeinde,


    habe jetzt die Unterlagen der RWE Westfalen Ems bekommen zur Unterschrift, aber ich möchte nicht den Vertrag der RWE unterschreiben, sondern das EEG in anspruch nehmen. Hätte für mich jemand ein Musterschreiben wie ich das am besten formuliere.


    Ich bedanke mich im Voraus für die Unterstützung.


    Gruß
    Markus

  • Hallo ,


    habe meinem Energieversorger folgende Mail geschrieben :


    Sehr geehrte Damen und Herren ,

    habe Anfang Dezember einen Einspeisevertrag zum unterzeichnen erhalten, ist nach §12 EEG so ein Vertrag überhaupt notwendig?


    Bitte um kurze Info.


    Dann kamm die noch kürzere Antwort.



    Nach dem EEG ist ein Vertrag zwischen Ihnen und einem Energieversorger nicht zwingend notwendig.



    Bei Fragen sind wir gerne für Sie da!



    Gruss

  • Hallo Leute,


    habe jetzt mal ein schreiben aufgesetzt, könntet ihr mir sagen ob es so reichen würde?



    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich bedanke mich für die Zusendung der Unterlagen für die Photovoltaik Anlage in Musterort Musterstraße 1, ich beziehe mich auf das EEG und werde den von Ihnen formulierten Vertrag nicht in Anspruch nehmen. Bitte vergüten Sie nach dem EEG, die Photovoltaik Anlage ist am 29.12.2007 an das öffentliche Stromnetz angeschlossen worden. Mit der von Ihnen vorgeschlagenen monatlichen Abschlagszahlung bin ich einverstanden.



    Mit freundlichen Grüßen

  • Hallo,


    ich stehe vor der gleichen Entscheidung mit der EON.
    Kann aus dem vertrag nicht unbedingt Vorteile sehen.
    Wie verhält es sich mit den Ablesestichtagen ??
    Im meinem Entwurf sntstehen mir dadurch Kosten. Entstehen die auch ohne Vertrag ??


    Gruß
    Maik

  • ...das SChreiben sollte ausreichen...
    ...die restlichen Daten haben die ja schon von der Abnahme der Anlage...
    ...oft wollen die noch die ANlage zum PV-Vertrag ausgefüllt haben...


    ... megawerb : das Ablesen sollte nichts kosten...
    ...die Kosten die Du ansprichst sind vermutlich für einen gemieteten Zähler, oder ?
    ...einfach eigenen Zähler nehmen, dann brauchst ans EVU auch nichts zahlen..
    ...ob Du einen Vertrag unterschreibst oder nicht ist davon unabhängig...


    Gruß
    germanfarmer

    Module: Schüco S130-SP, Schüco S175-SP-3, Schüco MPE 210 PS05 und Mitsubishi PV-TD 190MF5
    Wechselrichter von SMA: SB 5000TL, SMC 7000TL, SB 3300, SB 5000TL-20, SMC 11000TL, SB 4000TL-20, SB 3000TL-20
    Datenlogger: Webbox

  • Hallo zusammen!
    Jetzt habt ihr mich erfolgreich verwirrt. Ich war kurz davor meinen Vertrag mit der EON abzuschicken und dachte, wirf noch einmal einen Blick ins Forum...


    Soll das jetzt heißen ich komme um die 5€ (netto) monatlichen "Meßpreis" herum :?:


    Ich würde schon gern meinen monatlichen Abschlag bekommen. Einmal jährlich ablesen reicht ja. Ich habe übrigens einen eigenen Zähler.


    Wie funktioniert das jetzt?


    Viele Grüße


    Joersch

  • Zitat von joersch

    1) Soll das jetzt heißen ich komme um die 5€ (netto) monatlichen "Meßpreis" herum :?:


    2) Ich würde schon gern meinen monatlichen Abschlag bekommen. Einmal jährlich ablesen reicht ja. Ich habe übrigens einen eigenen Zähler.


    Hallo Joersch,


    ad 1) Ja.


    ad 2) Ja.


    Ich habe keinen Einspeisevertrag mit e.on Bayern abgeschlossen, betreibe einen eigenen Drehstromzähler und habe e.on lediglich die Kontoverbindung und die USt-IdNr. formlos mitgeteilt.


    e.on überweist zur Monatsmitte 11 Abschläge (FEB - DEZ).
    Zum Jahreswechsel wird dann entsprechend Zählerstand abgerechnet.


    Gruß hgf

  • Ich stelle jeden Monat eine Rechnung. Kommt finanziell günstiger. Bei Abschlagzahlungen auf Basis von 850 kw habe ich meißtens Ende April meinen break even.


    Gruss ochnoe