Bestandsanlage verkleinern und neue Anlage bauen

  • Hallo zusammen,


    PV macht ja süchtig :mrgreen:


    Seit längerem überlege ich im unverschatteten Teil unseres Grundstücks kostengünstig selbst eine PV-Anlage zu bauen. Die Fakten sind:
    - Standort A-8972
    - Einspeisevergütung bis 1000 kWh 6,5 Cent, darüber 4,5 Cent
    - Bestand 5 kWp an Steca 4803, 172° Süd, Osten und Südosten durch Wald verschattet (daran wird sich leider wohl auch nichts so schnell ändern), in Betrieb genommen am 17.12.14, seitdem ca. 1100 kWh/kWp erzeugt.
    - Eigenverbrauch (bis jetzt ca. 60%) durch Heizstab. Frau, zwei Kinder, untertags zuhause
    - Vom VNB (STEWEAG) 7kWp genehmigt aber nur 5 kWp gebaut.
    - Kein Speicher geplant, Überschuss wird im Haus verbraten oder eingespeist.
    - Keine 70% Regelung


    Die neue Anlage soll also eigentlich mehr meinen Basteltrieb befriedigen, auf Winterbetrieb ausgelegt werden und nicht viel kosten.


    Ich würde darum in der nordwestlichen Ecke mit freier Sicht auf den Horizont 8 Module mit 50 bis 60° Neigung (wegen Schnee) aufständern (Eigenbau einbetonierte H-Anker, Holzgerüst mit aufgeschraubten Schienen). 2 Module Yingli 250P-29b würde ich aus dem am meisten verschatteten Bereich vom Süddach entfernen und mit 6 neu gekauften (150 bis 170 Euro/Stück) an einem gebrauchten 2,5 Jahre alten SMA SB 2100 TL (300 bis 350 EUR) montieren. Mit Kleinteilen komme ich damit auf einen Preis von ca. 1500 EUR für den gesamten Spass. Am Steca 4803 wären dann noch 18 Module mit 4,5 kWp.


    Jetzt meine Fragen dazu: 8 Module am SB 2100 TL sollten passen, richtig? Gibt es sonst noch etwas das ich übersehen haben könnte?


    Mit Bestem Dank und Grüßen aus der Obersteiermark :danke:

    #1: Huawei SUN2000-33KTL-A mit 81x Q.PEAK L-G4.5 365 Ost/West + 20x Yingli YL250P-29b Süd

    #2: SMA Multigate mit 2x TrinaTSM-PD05 Honey 275 Süd

    #3: Solaredge SE3500H mit 9x LG350N1C Neon 2 Süd


    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 167 2er: 44, 3er: 24, 4er: 8, 5er: 7, 6er: 4, 7er-14er: 1

  • Ja, Yingli 250P-29b sind nicht gerade selten. Hab's aber noch nicht gekauft. 1-Jahr alte Module und neue Module mischen sollte kein Problem sein, oder?

    #1: Huawei SUN2000-33KTL-A mit 81x Q.PEAK L-G4.5 365 Ost/West + 20x Yingli YL250P-29b Süd

    #2: SMA Multigate mit 2x TrinaTSM-PD05 Honey 275 Süd

    #3: Solaredge SE3500H mit 9x LG350N1C Neon 2 Süd


    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 167 2er: 44, 3er: 24, 4er: 8, 5er: 7, 6er: 4, 7er-14er: 1

  • Hallo,


    Zitat von mreindl

    Eigenbau einbetonierte H-Anker, Holzgerüst mit aufgeschraubten Schienen


    Als Anregung:



    Knut

  • Zitat von KKoPV


    Als Anregung:


    Da wachsen schöne Brennessel! Sehe ich das richtig oder sind die Modulklemmen direkt am Holz verschraubt? Das wäre ja noch einfacher, wollte bisher zumindest Standard Modulschienen montieren.

    #1: Huawei SUN2000-33KTL-A mit 81x Q.PEAK L-G4.5 365 Ost/West + 20x Yingli YL250P-29b Süd

    #2: SMA Multigate mit 2x TrinaTSM-PD05 Honey 275 Süd

    #3: Solaredge SE3500H mit 9x LG350N1C Neon 2 Süd


    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 167 2er: 44, 3er: 24, 4er: 8, 5er: 7, 6er: 4, 7er-14er: 1

  • Gute Frage, ich glaube schon.


    Kann ich aber erst nächtsten Sommer nachschauen, wenn wir wieder da vorbeikommen ([url=https://www.google.de/maps/@50.5839238,14.3219273,285m/data=!3m1!1e3?hl=de]hier noch Bau[/url]) ...

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10

    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10

    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

    alle DN 22°


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen - self.Logger.solar

    API für Prognosedaten zur Solarproduktion - Forecast.Solar