ARTE: 2037 ist Atomkraft größte Energiequelle!

  • Da sieht man das Arte zur Hälfte den Franzosen gehört, da hat wohl Areva geträumt.


    Ich vermute eher das die Atomkraft in die stromerzeugungstechnische Bedeutungslosigkeit versinkt.


    Leider können auch bedeutungslose Kraftwerke enormen Schaden anrichten :-(

    11,14 kWp O/W 4x Solarmax WR (2012)
    43,30 kWp Anteil Solarpark Dreieich (2011)
    71,08 kWp Anteil Solarpark Hof (2012)
    70 kWp auf Hühnerställen (2012)
    301 kWp Brandenburg (2018)

  • Ich fürchte fast, dass das stimmt.
    All unsere hochgerühmten "Industiegesellschaften" funktionieren nur auf einem sich immer schneller drehenden Konsum. Und der ist nun mal verbunden mit exorbitantem Energie- und Ressourcenverbrauch.
    Weihnachtswunschzettel der Kinder: neue Handys und neue Computer, alles gar nicht so alt 1-3 Jahre. Eigentlich haben wir uns über die Jahre viel Mühe gegeben, ökologisches und nachhaltiges Denken zu vermitteln, scheinbar vergeblich :|

  • Selbst abgeschaltete bedeutungslose Kraftwerke können noch Schaden anrichten. Vor allem wenn die Betreibergesellschaften insolvent sind und den Schaden nicht mehr abwenden können. Oder kurz vor den Insolvenz stehen und den Schaden unter den Teppich kehren.

  • Zitat von crazy horse

    Ich fürchte fast, dass das stimmt.
    All unsere hochgerühmten "Industiegesellschaften" funktionieren nur auf einem sich immer schneller drehenden Konsum. Und der ist nun mal verbunden mit exorbitantem Energie- und Ressourcenverbrauch.
    Weihnachtswunschzettel der Kinder: neue Handys und neue Computer, alles gar nicht so alt 1-3 Jahre. Eigentlich haben wir uns über die Jahre viel Mühe gegeben, ökologisches und nachhaltiges Denken zu vermitteln, scheinbar vergeblich :|


    Ökologisches Denken ist zu wenig.....


    In dem Beitrag wurde der niedige EE Anteil damit begründet, das sich solch ein Strom/Energie nicht gut speichern lässt.


    Was den Beitrag als ganzes angeht.....


    Puh.....das erste mal das ich das Gefühl hatte das Arte dafür Geld bekommen hat - - aus einer Ecke wo ich es nicht erwartet hab.


    Beta

  • Um auf den Atomstrom-Anteil in eutschland zu kommen (ich schätze mal 50%), müssten in Deutschland locker 25 neue AKW in 25 Jahren gebaut werden. Über die gesamte Bundesrepublik verteilt.
    Meine persönliche Schätzung sind bürgerkriegsähnliche Zustände und die Grünen bei 30 bis 40%.
    Mal ganz davon abgesehen: Wer soll die mind. 250 Mrd Euro aufbringen? E.On? RWE?
    Wenn die vom Staat kommen solleten verhandelt das Bundesverfassungsgericht bis 2050 nur noch AKW-Subventionen.


    Also eher: NEIN. :mrgreen:

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Zitat von Dringi

    Um auf den Atomstrom-Anteil in eutschland zu kommen (ich schätze mal 50%), müssten in Deutschland locker 25 neue AKW in 25 Jahren gebaut werden. Über die gesamte Bundesrepublik verteilt.
    Meine persönliche Schätzung sind bürgerkriegsähnliche Zustände und die Grünen bei 30 bis 40%.
    Mal ganz davon abgesehen: Wer soll die mind. 250 Mrd Euro aufbringen? E.On? RWE?
    Wenn die vom Staat kommen solleten verhandelt das Bundesverfassungsgericht bis 2050 nur noch AKW-Subventionen.


    Also eher: NEIN. :mrgreen:


    Im Beitrag ging es um die weltweite Energieversorgung. Wem interessiert da Deutschland als solches......? :mrgreen:


    Beta

  • OK, dann nach China, Indien und in die USA schauen und natürlich Europa. Ok und Japan.


    Indien baut gerade mal an 3 AKW. China hat zu 2014 sein Ausbauziehl für 2030 von 16% Atomstrom auf 10% Atomstrom (aktuelle n-tv-Meldung) gesenkt. In den USA werden massenhafft AKW stillgelegt, weil die preislich nicht mehr mithalten können. Und in der EU habe ich zu Deutschland schon was geschrieben. Frankreich will bis 2030 von 75% auf 50% Atomstrom runter, GB kriegt die Kosten für Hinkley Point C nicht in den Griff, Italien hat ein Atomkraft-Verbot und Spanien macht keine Anstalten was zu bauen


    Ach ja. Und natürlich Japan: Die wollen sich - als Rückzungskampf für die letzten Reste-Atomkraft - bis 2030 auf 25% Atomkraft beschränken.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Hier der Link! *damit es Mac Nutzer auch anschauen können.


    Arte+7


    Sehr 'lustiger' Beitrag!


    Auf die Behauptung das man EE nicht dem Verbrauch anpassen kann, möchte ich nicht näher eingehen, das wäre ja mal ein Thema, dass wir an geeigneter Stelle diskutieren können.


    Zwei Behauptungen, die ich als überaus fachlich fundiert (VVL) betrachte:
    Indien mit 21% Anteil an der weltweiten KKW Stromproduktion!
    Russland Staatseinnahmen (darunter versteht man die Staatsquote) hängen zu 50% an dem Export von Erdöl und Erdgas!


    *Das ist nicht mehr lächerlich, das ist schlicht idiotisch!

  • Ich hab' mich bei Indien vertran: Aktuell bauen die an 6 AKW. Und deren 21 bestehenden AKW schaffen 3,5% des Stromverbrauchs.


    Wieviel das das am weltweitenstromverbrauch? 21%? Eher 0,21% oder 0,021%




    Das Bild sind die "offiziellen" IAEA-Werte

    Bilder

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“