China baut 80 neue Atomkraftwerke

  • 80 neue AKW´s für 71 Mrd €? :lol:
    Später im Text steht:

    Zitat

    Damit will China über fünf Jahre jährlich sechs bis acht neue Reaktoren bauen. Ziel ist es, bis 2030 zehn Prozent der Energie aus der Kernkraft zu gewinnen.


    Das wären 30-40.


    Naja, wie dem auch sei... ob die AKW´s gut mit neuen PV und Windkraftwerken harmonieren werden? :roll:

    83% landwirtschaftlichen Flächen für 18% Kalorien, für das 6-te Massenaussterben [1] und für Ihre Zivilisationskrankheiten [2]:
    1
    2

  • 2014 sind 3 AKW an das Netz gegangen (3GW) und 2015 sind 7 AKW in Betrieb gegangen.
    Die Stromherstellung aus AKW ist in China unter 3%, Atomkraftwerke spielen bei der chinesischen Stromversorgung so gut wie keine Rolle.


    Für 2015 sind um die 7 GW AKW-Leistung neu am Netz.


    Nur PV ist in China 2015, 17 GW ans Netz gegangen.


    Wind und Wasserkraft, da gab es ja auch eine Steigerung in 2015 in China.

  • Man man die Chinesen, naja sie haben so große Probleme das sie einfach jeden Müll nutzenum noch ein bisschen mehr Strom herzustellen. In Wahrheit haben sie nur Angst davor das ihre Bevölkerung am aufsteigenden Wohlstand zweifelt und rebelliert.


    Auch hier gilt, nur eine verbessere Wirtschaftlichkeit kann der Kohle etc schnell den Todesstoß geben.


    Leider hat die EU mit dem Mindestpreis hier zu früh die Bremse reingehauen, anstatt wie durchkneten einfach die heimische Wirtschaft zu subventionieren


    Grus
    Blacki

    11,14 kWp O/W 4x Solarmax WR (2012)
    43,30 kWp Anteil Solarpark Dreieich (2011)
    71,08 kWp Anteil Solarpark Hof (2012)
    70 kWp auf Hühnerställen (2012)
    301 kWp Brandenburg (2018)

  • 7GW AKW -> 56000GWh/a
    17GW PV -> 17000GWh/a


    Beides grob gerechnet, aber in etwa stimmts hoffentlich.
    7 zu 17GW Klingt erstmal nach einem PV-Erfolg, in echt aber mehr als 3mal so viel Kernenergie wie PV.

  • Zitat von crazy horse

    7GW AKW -> 56000GWh/a
    17GW PV -> 17000GWh/a


    Beides grob gerechnet, aber in etwa stimmts hoffentlich.
    7 zu 17GW Klingt erstmal nach einem PV-Erfolg, in echt aber mehr als 3mal so viel Kernenergie wie PV.


    Dau 20GW Windkraft und 20 GW Wind. Und dann sieht es anders aus.
    Und letztes Jahr waren es nur 3 AKW.
    Und davor das Jahr waren waren nur 2 AKW
    Und davor das Jahr ware es kein AKW.


    Und dieses Schlagzahl an AKW schafft China auch nur noch zwei Jahre, denn dann gehen die Baustellen aus. denn es sind nur noch 19 AKW im Bau (seit im Schnitt 5 bis 7 Jahren) die zeitnah fertiggestellt werden können.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Zitat von SInister_Grynn

    http://www.n-tv.de/16498431


    Na wo sind die ganzen super Experten aus dem Forum jetzt die sagten die Kernenergie sei tot?


    Ruhig bleiben, bin ja schon da. Nur keine Panik. :wink:


    Bitte lesen lernen: China will 80 AKW bauen. Da ist ein Unterschied zu "hat gebaut". Ich will auch mindestens 80x bis 2020 mit Keira Knightley ins Bett ob ich es schaffe? :mrgreen:


    Ansonsten verweise ich auf @wade's Anfrage zu exakt dem Thema und meine Antwort die wie folgt war:


    - 31 AKW erzeugen zurzeit 2,40% des Stroms
    - also sind 130 AKW nötig um 10% des heutigen Stroms zu erzeugen
    - also doch eher 145 AKW um mit dem steigenden Stromverbrauch mitzuhalten


    Vereinfachen wir das, indem wir annehmen, dass 19 der 21 im Bau befindlichen AKW schon fertig sind. Die 2 von denen wir das nicht annehmen wurden dieses Jahr gestartet (soviel zu 6 bis 8 Neubauten pro Jahr).


    D.h. 50 der 145 AKW sind schon fertig. So müssen nur noch 95 Stück bis 2030 gebaut werden


    - die aktuelle Bauzeit beträgt ca. 7 bis 8 Jahre in China, wenn nicht mehr


    D.h., mit den restlichen 95 AKW muss bis 2020/23 begonnen werden, dass die 2030 am Start sind


    95/7,5 = 12,66 AKW-Neubauten müssen ab 2016 bis 2022/23 jedes Jahr begonnen werden.


    Wenn bis 2020 also 71 Mrd Euro eingeplant sind, dann schaffen es die Chinesen entweder die 63 bis 2020 zu startenden AKW für 1,12 Mrd Euro pro Stück zu bauen oder es kommen maximal 7 bis 10 Neubauten bis 2020 raus. Denn: China baut zumindest im Ausland nur unwesentlich billiger als USA & Europa.


    Und wenn Du dann dem Link weiter folgstund bei den Antworten direkt noch GEST und PV-Berlin liest dann siehst Du eigentlich, dass die Panikmache unnötig war.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Die atmoraten Brötchen die China bäckt, werden auch von Jahr zu Jahr kleiner.


    Dieser Absatz stammt aus der [url=http://www.fr-online.de/wirtschaft/atomkraft-in-china-china-setzt-weiter-auf-atomkraft,1472780,26630978.html]Frankfurter Rundschau[/url]aus dem März 2014:


    20 Kernkraft-Werke gibt es in der Volksrepublik. Sie produzieren allerdings lediglich zwei Prozent der Gesamtenergieleistung. In Frankreich liegt der Anteil bei 74 Prozent. Bis 2020 soll die Energie in China zu sechs Prozent aus Kernkraft stammen, bis 2030 zu 16 Prozent. Die Leistung soll von 13,8 Gigawatt auf gigantische 80,6 Gigawatt steigen.


    Mal abwarten, ggf. begnügt man sich im Herst 2017 mit 4% Atomstrom bis 2030. :D

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Nachdem die Wahrscheinlichkeit eines GAU bei dem momentanem Bestand an AKWs bei alle 10-20 Jahre liegt
    kann es eigentlich nicht mehr lange dauern bis auch die Dümmsten keine neuen AKWs mehr wollen.
    Wir (die Industriestaaten) haben es dem Rest der Welt doch vorgemacht (und tun es noch heute!) dass nur rücksichtsloses Wirtschaftswachtum mit unlimitiertem Energieverbrauch zur "letztendlichen, allumfassenden Glückseligkeit" führt.
    Schon irgendwie lustig wenn den heutigen Rahmabschöpfern dieses Wahnsinns nun Angesichts der Nachahmung der
    anderen 6 Milliarden Menschen langsam der Angstschweiß in die Arschkimme läuft :twisted:
    lg,
    Philip

  • Genau das ist der Punkt - die Religion vom ständigen Wachstum.
    Schon ein Jahr "Nullwachstum" ist eine "Krise". Das gegenwärtige System ist auf ständiges Wachstum angewiesen.
    Jeder, der ein bisschen nachdenkt wird erkennen, dass das nicht dauerhaft funktionieren kann.